Coffee Lake Sammelthread (lauffähige Konfigurationen) Desktop

  • Hallo Community,


    die ersten Coffee Lake Systeme sind (jetzt) auch bei uns im Forum angekommen.


    Hier ein Beispiel für eine Aufzählungsliste ...

    • Asus Prime Z370-A
    • Intel Core i5 8400
    • Intel UHD Graphics 630
    • 8GB DDR4
    • Samsung SSD 850 EVO
    • Audio ALC 887
    • macOS High Sierra 10.13.1
    • SMBIOS iMac 18,2
    • Clover 4711


    Bitte beteiligt euch zahlreich in diesem Thread und helft anderen Usern mit der (genauen) Angabe der verbauten Hardware und einem bereinigten EFI Ordner.


    Bitte wegen der Übersicht NUR Konfigurationen posten, falls Diskussionsbedarf oder Fragen bestehen, stellt diese bitte im dafür Bereitgestellten Thread: Hilfe und Diskussionen


    :hackintosh:


    Gruß derHackfan

    iMac16,2 (Late 2015): GA Z97X UD3H - Intel Core i5 5675C - 16GB DDR3 - GTX 960 2GB - 10.11.6 - Ozmosis + Clover r4509
    iMac14,2 (Late 2013): ASRock Z87 Pro4 - Intel Core i5 4670 - 16GB DDR3 - GTX 760 2GB - 10.13.3 - Ozmosis + Clover r4674
    iMac13,2 (Late 2012): ASRock Z77 Pro4 - Intel Core i5 3550 - 16GB DDR3 - GTX 660 2GB - 10.13.3 - Ozmosis + Clover r4359


    Metzger für angewandte Mettologie

    Einmal editiert, zuletzt von derHackfan ()

  • MSI-Z370 PC Pro
    i5 8400
    Intel® UHD Graphics 630
    16GB HyperX FURY DDR4-2666 DIMM CL16 Dual Kit
    GTX 650 ti 2gb
    480GB Crucial BX200
    Realtek ALC887
    macOS High Sierra 10.13
    SMBIOS iMac 18,3
    Clover 4259
    IGPU hab ich noch nicht hinbekommen
    EFI ist wohl nicht optimal

    EFI.zip

    Meine Systeme



    Einmal editiert, zuletzt von Nightflyer ()

  • Damit's hier mal weiter geht.


    Hardware
    i7-8700k
    2x16GB G-Skill-3000-14-14-14 RAM
    Asus Strix Z370i Gaming. MiniITX
    BCM43602 WiFi mit M.2 Adapter.
    Vega Frontier
    Samsung 960 Pro 2TB
    Samsung 850 EVO 2TB für Timemachine Backup.
    Kraken X62 AIO
    Enermax 650W SFX Netzteil
    Gehäuse Tardis 2 nur fast fertig, trotzdem Tardis 3 in Planung :)
    Arduino Nano zum Messen der Prozessorspannung und Ton und Licht für Tardis.
    4K Philips Monitor.
    Apple USB-Tastatur mit Keypad
    TrackPad 2


    Bootloader
    Clover 4243
    Config.plist wie beim 7700K.
    SMBIOS 18,3


    Kexts:
    FakeSMC
    IntelMausi
    Lilu
    AppleALC
    BBStrixUSB - Enables USB3.0 and selects USB Ports - replaces USBInjectAll and Enabler Kext.
    BBCoffee630.kext - Enables IGPU


    Optionale Kexte:
    Unsolid.kext Damit die System SSD nicht zu APFS konvertiert.
    I386Accessor.kext Braucht meine AIO Kontroll-Software


    Was geht:
    Powermanagement laut Intel Power Gadget
    WLAN/BT nach Ersetzen des Original Moduls durch ein chinesisches BCM43602.
    Handoff
    Ruhezustand
    IGPU mit passendem Kext.


    Was geht nicht:
    Vega hat immer noch OpenGL Probleme (Stand Ende Oktober 2017), dafür kann Coffee Lake nichts.


    Performance:
    Single Core bei gleicher Kategorie vergleichbar zu 7700K, bei gleichem Takt leichte Vorteile für den 8700K und bei Multi Core dank der 2 extra Kerne deutlich schneller.
    Prozessor übertaktet auf 5100MHz, RAM auf 3100MHz bei 14-14-14.
    Geekbench 6900/32000 im Vergleich bringt der 7700K brachte 6400 zu 22000.
    Luxmark 3061 zu 2281.
    Getestet bei gleichem Takt unter 10.13.1ß.


    Backup:
    Ausschließlich Timemachine. Sicherung erfolgt abwechselnd auf:
    1. interne 2TB Evo 850. Beim Rückspielen im Rahmen einer Installation kommt man auf bis zu 400MB/s. Dadurch macht es nichts, wenn man mal komplett neu installieren muss.
    2. NAS.


    Unregelmäßig etwa einmal im Monat ein weiteres Backup auf eine 2TB HDD.


    Sonstiges:
    USB Stick mit EFI Partition mit funktionierender Clover Installation, für den Fall, dass ich die "Haupt-EFI" mal kaputt spiele.
    Auf dem Stick ist keine weitere Partition, dadurch bleibt er unsichtbar.


    EFI ohne optionale Kexte:
    EFI.zip

  • Ich klau mal die Struktur von Brumbaer :)


    Hardware
    i5-8600k
    2x8GB Crucial Ballastix Elite DDR4 2666
    Gigabyte Z370 HD3P
    Kein Wifi
    Sapphire Radeon R9 380X
    Samsung 850 Evo mit MacOS
    Samsung 850 Evo mit Windows10
    BeQuiet Pure Power 10 600W Netzteil
    Powermac G5 Gehäuse-Mod (Thread kommt noch)
    Samsung U28E590D - 28" 4K Monitor
    Noname-Bluetooth 4.0 Stick
    Apple USB-Tastatur
    Sound: NuForce DDA-100 an Dali Opticon 2


    OS:
    MacOS X 10.13 - High Sierra
    Windows10


    Bootloader
    Clover 4259
    SMBIOS 18,2


    Kexts:
    FakeSMC
    IntelMausi
    Lilu
    Whatevergreen


    Optionale Kexte:
    -


    Was geht:
    Läuft alles "oberflächlich", konnte aus Zeitgründen noch nicht intensiv testen.


    Was geht nicht:
    Nach 10-20min friert der Rechner ein - Problem im Diskussionsthread schon beschrieben


    Performance:
    Noch keine Benchmarks durchgeführt


    Backup:
    Ausschließlich Timemachine auf 1TB HDD



    EFI:
    kommt, sobald das System stabil läuft (sonst aktuell im Diskussionsthread zu finden)

    Hackintosh:
    Intel i5 8600K - Gigabyte Z370 HD3P - EVGA Geforce GTX 1080 - Crucial Ballistix Elite 16GB DDR4 2666 - 2x Samsung 850 Evo 500GB - OS: 10.13.6 & Win10


    MacBook Pro 13" (Mid 2010) Original, optisches Laufwerk ersetzt durch 1TB HDD, 8GB Ram

  • Endlich hab auch Ich's geschafft meine Hände an den 8700k zu bekommen und kann bestätigen, dass alles wunderbar funktioniert. Hier meine Konfig:


    Gigabyte Aorus Gaming 5
    Intel I7-8700k
    32 GB G-Skills 3200 DDR4 Ram
    Samsung EVO 960 1 TB (HSF)
    Sapphire Nitro+ RX580 OC
    Be Quiet Straight Power 800W Modular
    Be Quiet Dark Base 900
    Be Quiet Dark Rock Pro 3


    Bin diesem Guid gefolgt:
    http://hackintosher.com/builds…7-hackintosh-build-guide/
    und hat wunderbar funktioniert.. (iGPU deaktiviert)


    Nur iMessages will bei mir irgendwie nicht.. aber das bekomm ich auch noch hin.
    Habe noch nicht mit Übertaktung gespielt.
    Sleep/Wake funktioniert bestens, keine Abstürze Ruckler (bisher).. Adobe CC 2018 läuft flüssig, Final Cut X auch.


    Geekbench 4.2 ergibt beim CPU Benchmark einen Single Core Wert von 6225 und einen Multicore Wert von 27607 (alles Werkseinstellungen)
    https://browser.geekbench.com/v4/cpu/4917822


    Cinebench R15 schaffte einen CPU Score von 1381


    JUHUU! ;) Gernot

  • Hier ein Testsystem für einen Kumpel, was ich aufbauen durfte…


    Asus TUF Z370 Pro Gaming (neuestes BIOS)
    Intel Core i5 8600K. leicht OC, mit WaKü
    AMD Gigabyte RX560
    16GB DDR4/3000
    Samsung SSD 850 EVO
    Audio ALC 887
    macOS High Sierra 10.13.1
    SMBIOS iMac 18,2
    Be Quiet Pure Power10 600W
    Clover 4334


    Sound macht ein wenig Probleme, insbesondere Optical Output, da geht z.Zt. nur Voodoo,


    Mit AppleALC-Patcher muß ich Layout 99 eintragen….. seltsam. Bei ID 1 gehen alle Analog Ausgänge-


    LG

    ASUS-Prime-Z370-A
    i5-8600K-WA-Kü
    16GB DDR4
    SSD-NVMe-Samsung EVO970 500GB
    ATI Sapphire Nitro RX 580 4GB
    OSX Mojave
    Boot: Clover (immer akt.)

  • Ich auch:


    Gigabyte Aorus Z370 Gaming 7
    i7 8700k
    Kühler: NZXT Kraken x62
    High Sierra 10.13.1
    NVIDIA GTX 1080
    iMac 18,2
    Gehäuse- BeQuiet Dark Base 700


    Läuft eigentlich alles wunderbar bis auf ein paar kleinere Probleme. Beim Gehäuse, hat es mir mal gleich die Lüftersteuerung zerlegt :/ hoffe jetzt auf Austausch.

    Asrock z390 Taichi Ultimate
    Intel Core i9 9900k
    Ram 16GB DDR4
    Sapphire Vega 64


    Geekbench

  • Mainboard: Gigabyte Z370 AOrus Gaming 7
    CPU: Intel Core I7-8700K
    CPU-Kühler: be quiet! Dark Rock Pro 3
    Grafikkarte: Sapphire Radeon RX 580 Nitro+
    Ram: Corsair Vengeance LPX 32GB (4x8GB)
    SSD: Samsung 960PRO (500GB)
    Netzteil: EVGA BQ600
    Gehäuse: Fractal Design Define C


    Bootloader: Clover_v2.4k_r4359
    High Sierra 10.13.2


    Geekbench leicht übertaktet auf 4,8GHz
    6383/31324


    Weil der Hacky von Anfang an ohne Probleme läuft, habe ich mir mal ein wenig Zeit genommen und ein Youtube Tutorial mit zwei Videos gemacht. Hier zeige ich Schritt für Schritt, wie Ich den Bootstick erstellt habe. Weiter beschreibe ich, was ich so alles verbaut habe. Vielen lieben Dank an das Forum für die Unterstützung bei der Installation.


    2 Mal editiert, zuletzt von bobsonbob ()

  • Super, besonders das mit den Videos finde ich eine gute Idee :D

    System 1 (iMac 13,1) PowerMac G5 Case: GA-Z77-DS3H, Clover, Intel XEON E3-1235V2 @ 3.2 GHz, 32GB DDR3, Powercolor R9-290X , Samsung 850 EVO 500GB + WD Caviar Blue 1TB, macOS Mojave 10.14
    System 2 (MacBook Pro 10.2): ThinkPad T430, i5-3360M @ 2.8 GHz, 8GB DDR3, IntelHD 4000, Toshiba Q300 240GB SSD, Sandisk 128GB SSD, Dual Boot MacOS Mojave 10.14, Windows10 Pro 64Bit

  • Hey,
    hab mir zwischen den Feiertagen nun auch nen neuen Rechner gebaut. Ich will es gar nichts soweit ausführen, da die Komponenten schon oberhalb öfters verbaut worden sind
    - MOBO GA Z370 Aorus Gaming 7
    - i7 8700k
    - Vega 56 (auf Wakü umgebaut)
    - 2x 8 GB DDR 4 2400 Crucial Technology
    - Eisbär 240 Wakü


    System läuft inzwischen super mit 10.13.2. Sleep und Hibernate funktionieren ohne Probleme. LuxMark 22882 Punkte. Meine Vega habe ich auf Wasser umgebaut, da ja ab 10.13.2 die Lüfterprobleme bestehen, jedoch
    die Treiber für die Vega deutlich besser und optimiert sind, als unter 10.13.1
    Jetzt muss ich die Lorbeeren weitereichen, im Insanely Forum, dort hat mir MaLd0n (dortiger Moderator) eine wirklich gute DSDT erstellt. Diese funktioniert ohne mir bis jetzt bekannte Probleme.
    Die DSDT basiert auf der Bios Version F5H. Also bitte nur mit dieser verwenden. Des Weiteren ist die DSDT für AMD Graka angepasst. Mit Nvidia kann es zu Problemen und abstürzen kommen.
    Sollte also nur mit einer verbauten AMD Graka benutzt werden. Ich hänge meinen Efi Ordner an. Habe dort in der config.plist lediglich die Seriennummern gelöscht.


    Liebe Grüße aus Augsburg und ein frohes und erfolgreiches neues Jahr 2018!


    UPDATE:


    Mein neuer Clover Ordner ist angehängt. Die DSDT ist für das neue Bios F5I. Die DSDT hat nun keinen speziellen Patch mehr für einen gewisse Grafikkarte und kann mit allen NVIDIA/AMD/INTEL verwendet werden. Des Weiteren ist die Layout ID 1 fest in der DSDT eingetragen (5,7,11 funktionieren nicht) und muss somit nicht in Clover gesetzt werden. Danke natürlich fürs Überarbeiten der DSDT an


    UPDATE 2:


    Zweite ZIP mit DSDT für das neue Bios F5M hochgeladen

    Dateien

    • F5M_DSDT.aml.zip

      (39,62 kB, 30 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • CLOVER.zip

      (2,96 MB, 68 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    System:
    Handmade
    Maindboard GB Z370 Aorus Gaming 7 Bios Version F10 (SMBios iMacPro)
    CPU Coffee Lake i8700k
    Graka Powercolor Vega 56 (Watercool)
    Wasserkühlung Alphacool Eisbär 240
    Monitor Dell U3417W
    2 x 8 GB DDR 4 2400
    1 x SSD Windows 10 Pro
    1 x SSD MacOS 10.13.6 (BackUP)
    1 x SSD Samsung EVO 960 MacOS 10.14.2 (Produktiv)
    1 x 500 GB SDD Datenplatte (2x 250 SSD JBOD)
    1 x 3 TB WD Green (TimeMachine Platte)
    Bootloader Clover aktuell

    3 Mal editiert, zuletzt von Cheesy ()

  • Hallo zusammen


    Ich habe vor 2 Tagen meinen ersten Hackintosh gebaut und bis auf die Installation der Nvidia Treiber (mehr dazu weiter unten) lief alles ohne das kleinste Problem.


    Ich werde den Rechner für Videoschnitt (Premiere), Compositing (After Effects) und Fotobearbeitung (Lightroom) einsetzen und er soll so rasch wie möglich meinen 2009er MacPro ersetzen. Da ich aber noch laufende Projekte habe, werde ich nichts riskieren sondern den Hacky erst mal auf Herz und Nieren testen.


    Ich habe während den letzten beiden Tagen nur oberflächliche Tests gemacht. Nebst der Installation diverser Programme habe ich einige Files von diversen Quellen kopiert und während ca. 1h ein Dutzend 4K Clips in Premiere in der Dauerschlaufe abgespielt. Bis jetzt gab es keine Abstürze oder sonstige Merkwürdigkeiten.


    Für meinen Build habe ich mich an folgendem Tutorial von Bobsonbob orientiert (Herzlichen Dank dafür!):
    media]

    [/media]
    Weitere Tipps und Tricks habe ich von diesem Guide hier (Englisch): https://hackintosher.com/build…7-hackintosh-build-guide/


    Hardware
    CPU: Intel 8700K
    MoBo: Gigabyte Z370 AORUS Gaming 7
    GPU: Gigabyte GeForce GTX 1080 Ti Gaming OC 11G
    RAM: Corsair Vengeance LPX DDR4-3000, DIMM 288, 64 GB (4 x 16)
    Case: Fractal Design R6 Black
    PSU: Seasonic 850W, 80+ Gold
    CPU Kühler: Noctua ND-D15


    HDs:
    OS: 1 x Samsung 960 Pro M.2 512 GB
    Daten: 2 x Samsung 960 Pro M.2 1TB als Raid 0 (mit Softraid)
    Video/Foto: 3 x 10TB Seagate Ironwolf als Raid 5 (mit Softraid)
    Cache (für AE und Premiere): 1 x Samsung 840 Pro 1TB (hatte ich schon)


    Diverses:
    1 x BlackMagic Decklink Mini 4K Monitor PCIe Karte um aus Premiere und AE das Videobild auf einem externen Monitor betrachten zu können.


    1 x CalDigit FASTA-6GU3 Pro USB3/SATA PCIe Karte für zwei zusätzliche interne SATA Anschlüsse (hatte ich schon)
    Da ich alle drei M.2 Anschlüsse brauche, fallen drei interne SATA Ports weg. Da ich aber vier HDs eingebaut habe, brauchte ich noch einen zusätzlichen Anschluss.


    OS: High Sierra 10.13.2


    Die Installation der Nvidia Webdriver hat nicht gleich auf Anhieb geklappt. Dank folgendem Guide läuft sie aber nun auch (Unbedingt auch die Kommentare unterhalb des Guides durchlesen): https://hackintosher.com/guide…ierra-10-13/#comment-3577


    Wifi und Bluetooth brauche ich nicht da ich ein Apple Wired Keyboard verwende und der Hacky via Kabel am Netzwerk angeschlossen ist.


    Sleep/Wake habe ich kurz mal getestet und hat die ersten 5 mal problemlos funktioniert. Da mein Rechner aber eh 24/7 läuft, habe ich das wieder deaktiviert.


    Onboard Audio habe ich nur rasch mit der Frontkopfhörer-Buchse getestet. Hat auch funktioniert.


    Performance:


    Ohne OC
    Geekbench Singlecore = 6214 / Multicore = 27241
    Cinebench R15 CPU = 1416


    Mit OC auf 4.9 Ghz
    Geekbench Singlecore = 6509 / Multicore = 30763
    Cinebench R15 CPU = 1597


    Backup:
    Timemachine folgt noch, ansonsten alles auf QNAP NAS und Online via Backblaze


    EFI:
    Ich habe die EFI von Hackintosher aus seinem Build verwendet: https://hackintosher.com/guide…ierra-10-13/#comment-3577


    Geplante Erweiterungen:
    Da ich mit grossen Datenmengen zu tun habe, möchte ich mir in naher Zukunft einen externen Speicher zulegen. Am liebsten etwas mit Thunderbolt 3 UND 10GbE Anschlüssen wie z.B. das QNAP TVS-1282T3. So könnte ich dann auch noch vom alten MacPro auf die Daten zugreifen falls ich mal gewisse Arbeiten auf diesen Rechner auslagern muss und ich hätte eine top Read/Write Performance. Ich muss jedoch erst mal rausfinden ob Thunderbolt 3 auf meinem Hackintosh ohne Probleme funktioniert.

    2 Mal editiert, zuletzt von PGC ()

  • ... und es geht wieder weiter:


    Hardware:
    Gigabyte Z370 HD3P
    Intel Core i5-8600K
    Corsair Vengance LPX 16 GB DDR4 3000 MHz
    Samsung EVO 960 M.2 NVMeSSD
    Noctua NH-U14S CPU-Kühler
    fractal design Define R5 Case
    Radeon RX 560 Aero ITX 4G


    Intel UHD 630
    Audio Realtek ALC 1220 (layout 7)
    SMBIOS iMac 18.3
    Clover 4380
    macOS High Sierra 10.13.3


    Kexte:
    FakeSMC (ohne Plugins)
    IntelMausiEthernet
    AppleALC
    Lilu
    WhateverGreen
    BBCoffee630 (von Brumbaer: teilt dem AppleIntelKBLGraphicsFramebuffer die device-id 0x3e92 der Intel UHD 630 mit)
    IntelGraphicsFixup
    Shiki
    ZottieUSB (stellt mir an XHC die USB Ports in der gewünschten Anzahl und mit der richtigen Geschwindigkeit bereit, credit Brumbaer)



    Das war eine sehr problemlose Installation, gleich mit update auf 10.13.3. Das ganze läuft ohne gepatchte DSDT/SSDT.


    Es geht soweit alles: Powermanagement, HDMI-Ton, Sleep (*siehe Einschränkung unten), Handoff, IGPU mit Kext (jetzt im Bios ausgeschaltet).


    *Beim Aufwachen nach Sleep bekommt die Graka den Monitor nicht sofort angeschmissen, ich muss dann ein zweites oder drittes Mal eine Taste drücken. Dann ist der Monitor wieder normal da. Darkwake=0 in Clover löst dieses Problem, siehe #13.

    Jetzt kommt der Feinschliff, es läßt sich sicherlich noch vieles optimieren. Sonst wär der Spaß ja auch schon vorbei
    :D

    Dateien

    • EFI .zip

      (2,43 MB, 79 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Liebe Grüße aus Berlin


    Lenovo X230 (Clover), i5-3320m/QM77, HD4000, 1366x768, 10.14 Beta
    Lenovo X220 (Clover), i7-2620m/QM67, HD3000, 1366x768, 10.14 Beta

    4 Mal editiert, zuletzt von andreas_55 ()

  • Einmal KaffeeLatte bitte..... oder KaffeeHacki.... :D


    Eine relativ problemlose Installation.... anfangs USB Probleme gehabt aber mit dem ROTEN PORT ging's dann.
    Im Bios nix weiter eingestellt außer das XMP Profil. Die EFI hab ich von unserem @Brumbaer genommen und ein bisschen angepasst.
    Seriennummern und co müssen neu eingestellt werden.


    Zur Hardware:
    Asus ROG Strix Z370-G Gaming
    Intel Core i5 8400
    AMD RX 560 4GB + Intel UHD630
    8GB DDR4
    Western Digital m.2 PCIe SSD


    Geekbench 4 64bit
    Single-Core Score
    5249
    Multi-Core Score
    21019





    läuft alles bisher, inkl iMessage und co...


    Viel Spaß :)


    *********
    Clover Ordner Update 19.08.18

    Dateien

    • CLOVER.zip

      (10,36 MB, 63 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    4 Mal editiert, zuletzt von Dr.Stein ()

  • Falls Du Deine CPU eintragen willst:


    Download TextWrangler
    Copy
    /System/Library/PrivateFrameworks/AppleSystemInfo.framework/Versions/A/Resources/English.lproj/AppleSystemInfo.strings
    on desktop


    Open it in TextWrangler, find below code


    Code
    1. <key>UnknownCPUKind</key>
    2. <string>Unknown</string>


    And update it as below


    Code
    1. <key>UnknownCPUKind</key>
    2. <string>3.7 GHz Intel Core i7-8700K (6-Cores)</string>


    Save and replace
    /System/Library/PrivateFrameworks/AppleSystemInfo.framework/Versions/A/Resources/English.lproj/AppleSystemInfo.strings
    with desktop version


    Ggfs. Deutsch statt English wählen und Deine CPU eintragen.

    Liebe Grüße aus Berlin


    Lenovo X230 (Clover), i5-3320m/QM77, HD4000, 1366x768, 10.14 Beta
    Lenovo X220 (Clover), i7-2620m/QM67, HD3000, 1366x768, 10.14 Beta

  • Dankeschön @andreas_55
    Hat wunderbar geklappt. *Siehe oben*


    Allerdings hab ich den BBEdit genommen da ich den angenehmer finde.

  • So nun geselle ich mich auch mal zu den Coffee Lake Besitzern dazu.


    Config sieht man ja in meiner Signatur und im Profile.


    Daher hier mal ein schöner Screenshot und die EFI im Anhang (DIE DSDT IST NOCH EIN WIP DA SLEEP NOCH NICHT GEHT)



    So ich habe das ganze mal auf Mojave aktualisiert + aktueller EFI (8700K-noOC.zip)

  • Anbei auch mal mein Erfolgserlebnis. Angelehnt an den Guide von Hackintosher sieht mein Hacki derzeit so aus wie auf dem Bild:


    System wie folgt :


    - i7 8700k@4,3GHz
    - Gigabyte Z370 Aorus Ultra Gaming
    - 2x8GB DDR4 Trident Z RGB 3000MHz CL16
    - XFX RX480 GTR 8GB
    - Crucial MX300 525GB M.2 SSD
    - Samsung Evo 840 250GB
    - TP-Link WN881D
    - BQ Straight Power 10 500W CM
    - Aerocool P7-C1 Pro weiss


    Ich habe HS 10.13.2 ohne APFS nebst Windows 10 64 auf meiner M.2 im Dual-Boot installiert und bisher läuft "fast" alles OOTB dank des EFI Ordners von hackintosher. Leider wollen Sleep/Wake noch nicht so ganz. Er geht zwar in den Sleep aber CPU-Lüfter und RAM-Beleuchtung sind weiter aktiv und scheinbar werden sowohl Maus als auch Keyboard abgeschaltet sodass er sich nicht mehr aufwecken lässt. Sound via HDMI/DP und normal Line-Out klappten auf Anhieb. Soundregelung via Line-Out und Headset klappen, via HDMi noch nicht (wird noch gefixt)


    Leider habe ich iMessage/FaceTime trotz mehrfacher Versuche gemäß verschiedenster Anleitungen nach wie vor nicht zum laufen bekommen. Ein Fehler bei der Aktivierung ist aufgetreten. (mittlerweile gefixt)


    iCloud usw. klappte auf Anhieb.
    Die Boot-Anzeige ist etwas wirr weil er mir keine Icons für die Hackintosh Disks anzeigen will. Für Windows zeigt er es an.
    Auch ein "aktualisieren" des Clover-Ordners brachte keine Abhilfe. (ebenfalls gefixt dank Neuinstallation von Clover)


    Zusätzlich werden mir von Windows Legacy Booteinträge angezeigt die mich stören (Dank CC ebenfalls gefixt mit dem hinzufügen bei Hide Volume)


    Im Anhang mal mein Clover-Ordner und der Screen :)

    Bilder

    Dateien

    • myCLOVER.zip

      (2,82 MB, 28 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Mac Pro 4.1 (Flash 5.1) -Sierra 10.12.6 - 2x Xeon E5520 - 32GB 1066MHz - 2x Geforce GT120 - Samsung Evo 840 500GB (Arbeitsrechner)


    MacBook Pro 10.2 Early 2013 - i5 2,6GHz - 8GB DDR3 - 256GB Flash (Arbeite-Schlepptop)


    MacBook Pro 11.1 Late 2013 - i5 2,4GHz - 8GB DDR3 - 256GB Flash


    iPhone 6s Plus 64GB Gold

    Einmal editiert, zuletzt von Merowinger0807 ()

  • Hallo!


    In den letzten 2 Tagen habe ich 2 Coffelake Systeme, einmal mit RX 580 und einmal mit GTX 1080ti installiert.


    Meine 2 Systeme sehen wie folgt aus:



    Gigabyte Z370 AORUS Gaming 7 Intel Z370 So.1151 Dual Channel DDR4 ATX mit Bios 5l
    Intel Core i7 8700K 6x 3.70GHz So.1151
    be quiet! Dark Rock TF Topblow Kühler
    32GB Corsair Vengeance LPX schwarz DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit
    500GB Samsung 960 Evo M.2 2280 NVMe PCIe 3.0 x4 32Gb/s 3D-NAND TLC Toggle (MZ-V6E500BW) mal 2
    4000GB WD Red WD40EFRX 64MB 3.5" (8.9cm) SATA 6Gb/s
    850 Watt be quiet! Dark Power Pro 11 Modular 80+ Platinum
    ABWB 802,11 AC WI-FI + Bluetooth 4.0 PCI-Express (PCI-E) BCM94360CD Combo Karte für Hackintosh (Mac OS X)


    In einem System läuft eine Saphire Nitro + RX 580 8GB und in dem anderen eine EVGA 1080ti 11GB FTW3.


    Beide Systeme laufen gut mit Windows 10 Pro (SSD2)


    Auf SSD1 habe ich mit Clover 4411 10.13.3 als iMac 18.3 installiert.


    Die Monitore habe ich an die jeweiligen dedizierten Grafikkarten angeschlossen. Daneben läuft auf beiden Systemen die UHD 630.


    Geekbench ohne Übertakten ist mit einer ssdt jeweils bei ca. 28000 beim Radeon System(Whatevergreen 1.1.4) und bei ca. 28.500 beim Nvidia System (gepachtet Treiber von 10.13.2).
    Geekbench Grafikkartenwerte liegen bei ca. 140.000 beim Radeon System und bei ca. 210.000 beim NvidiaSystem.


    Es funktioniert bis auf sleep alles (Audio, Wlan, Bluetooth, Facetime, IMessage etc.)!!


    Beim Sleep habe ich bei beiden Systeme das Problem, daß der Monitor in den Ruhestand geht. Der Rechner geht für ca. 1 sec. in den Ruhestand, d.h. Beleuchtung schaltet sich ab. Dann geht er wieder an, während der Monitor im sleep bleibt.
    Der Monitor lässt sich problemlos durch Maus oder Tastatur aufwecken.


    Einige der Vorbeiträge hatten dieses Problem auch.


    Wenn das einer gelöst hat wäre ich für eine Info dankbar.


    Anbei noch meine EFI Zip (Serialnummer geändert) für das Radeon System

    Dateien

    • EFI.zip

      (8,45 MB, 55 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    System 1: Z370 Aorus Gaming 7, i7-8700k, 32GB RAM, Saphire Pulse Radeon RX 580 8GB, 2x512GB NVME SSD, 1 SSD Normal 512GBl, 4TB HD, Pioneer Blu Ray Brenner läuft mit Clover 4700, Mojave 10.14
    System 2: Z370 Aorus Gaming 7, i7-8700k, 32GB RAM, EVGA NVIDIA 1080 FTW3 11 GB, 2x512GB NVME SSD, 4TB HD, Pioneer Blu Ray Brenner läuft mit Clover 4674, High Sierra 10.13.6
    System 3: Z77-DS3H, E3-1240 v2 3,4GHZ, 16GB RAM,Gigabyte Radeon RX 560 2GB, 128GB SSD, 1TB HD, Clover 4674, Mojave 10.14
    System 4: Z77MX-QUO-AOS, i7-3770K, 16GB RAM, Gigabyte Radeon RX 560 2GB, 1TB HD, läuft mit Clover 4674 und Mojave 10.14
    System 5: Asus R540LA Laptop mit i3-5005U, 8GB RAM, 500GB SSD, Broadcom WLAN,Clover 4700 und High Sierra 10.14

    Einmal editiert, zuletzt von icecloud ()

  • Dazu müsste man wissen was die WakeReason ist. Mach Dir mal ein Terminal auf und gib den folgenden Befehl ein

    Code
    1. log show --style syslog | fgrep "Wake reason"

    und poste dessen Ausgabe ich denke damit kommen wir dann schon mal einen Schritt weiter...

    System 1 (iMac 13,1) PowerMac G5 Case: GA-Z77-DS3H, Clover, Intel XEON E3-1235V2 @ 3.2 GHz, 32GB DDR3, Powercolor R9-290X , Samsung 850 EVO 500GB + WD Caviar Blue 1TB, macOS Mojave 10.14
    System 2 (MacBook Pro 10.2): ThinkPad T430, i5-3360M @ 2.8 GHz, 8GB DDR3, IntelHD 4000, Toshiba Q300 240GB SSD, Sandisk 128GB SSD, Dual Boot MacOS Mojave 10.14, Windows10 Pro 64Bit

  • Hallo Griven!


    Vielen Dank für deinen Post!
    Ich hatte am letzten Wochenende eine Konversation mit Cheesy, der eine sehr ähnliche Konfiguration hat.
    Leider konnte ich seine Empfehlungen erst an diesem Wochenende in die Praxis umsetzen.
    Durch Übernahme seiner EFI und einige leichte Anpassungen (er hat eine Vega 56 und ich habe GTX 1080i 11GB bzw. RX 580 8GB) läuft das System jetzt stabil mit Sleep.
    Cheesy hatte auch eine DSDT, die speziell auf das GB Z 370 Aorus Gaming 7 optimiert worden ist.
    Zusätzlich nutzte er propertyinjector.kext für seine Vega 56.
    Praktisch alles wird jetzt auch im Systeminfo unter PCI angezeigt.
    Ich habe jetzt eine propertyinjector.kext für die zweite LAN (E2500) und für meine 9360 WLAN.
    Bis auf die Grafikkarten wird jetzt alles unter PCI angezeigt.
    Nächstes Wochenende komme ich wohl dazu meine Grafikkarten im propertyinjector.kext noch einzufügen.


    Anbei noch einmal die angepasste EFI.


    PS.: log show --style syslog | fgrep "Wake reason"
    ergibt
    log: command not found


    Mit freundlichen Grüßen


    icecloud

    Bilder

    Dateien

    • EFI.zip

      (8,69 MB, 33 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    System 1: Z370 Aorus Gaming 7, i7-8700k, 32GB RAM, Saphire Pulse Radeon RX 580 8GB, 2x512GB NVME SSD, 1 SSD Normal 512GBl, 4TB HD, Pioneer Blu Ray Brenner läuft mit Clover 4700, Mojave 10.14
    System 2: Z370 Aorus Gaming 7, i7-8700k, 32GB RAM, EVGA NVIDIA 1080 FTW3 11 GB, 2x512GB NVME SSD, 4TB HD, Pioneer Blu Ray Brenner läuft mit Clover 4674, High Sierra 10.13.6
    System 3: Z77-DS3H, E3-1240 v2 3,4GHZ, 16GB RAM,Gigabyte Radeon RX 560 2GB, 128GB SSD, 1TB HD, Clover 4674, Mojave 10.14
    System 4: Z77MX-QUO-AOS, i7-3770K, 16GB RAM, Gigabyte Radeon RX 560 2GB, 1TB HD, läuft mit Clover 4674 und Mojave 10.14
    System 5: Asus R540LA Laptop mit i3-5005U, 8GB RAM, 500GB SSD, Broadcom WLAN,Clover 4700 und High Sierra 10.14