AMD RX 580 oder Vega 56/64 unter High Sierra

  • Meine Vega 56 läuft in MacOSX High Sierra nicht OOB sondern nur mit Lilu und Whatever und auch nicht auf voller Leistung.. Liegt vielleicht an Ryzen.

  • Kann sein, aber ich denke dass Apple halt weg vom Poweruser gegangen ist und schon lange ni cht mehr das Optimale aus den Gpus, speziell wenn nicht in Macs verbaut, rausholt. Und selbst wenn ein ähnlicher oder gleicher gpu typ auch im Mac steckt, ist die Wahrscheinlichkeit dazu groß, dass die hw Leistung nicht voll genutzt wird. Denn es reicht denen meist aus, wenn die neuere Gpu allein durch mehr hw Performance schneller ist wie die GPU in dem Mac Modell vorher.


    Nvidia wird sich auch gut überlegen wieviel Manpower sie noch in OX Treiber & Support steckt wenn Apple deren Gpus nicht mehr kauft, einbaut. Allein von den Hackintosh Kunden wird die Nvidia OS X Abteilung nicht leben können.
    Bei AMD wiederum ist man voll abhängig von Apples Interesse die AmDs voll auszunutzen.
    Kann gut sein, weil Amd mehr Watt bei gleicher Speed Nvidia brauchen, dass Apple sie wg allinone iMacs gar nicht voll auslasten kann weil sonst die Gpu in den imacs entweder viel zu laute Lüfter bräuchte oder sich dauernd selbst runterregeln würde um nicht zu überhitzen.


    Insofern ist bei beiden gpu Herstellern das Problem bei Powerusern ( Macpro Hack, oder MacPro) durchaus vorhanden.
    Highend Gpus , teuer, da einzusetzten hat leider viel geringeren Wirkubgsgrad wie unter Windows.
    Das heißt nicht, dass zb die Gtx 1080 Ti oder Vega64 sich nicht lohnt, aber eben im Gegensatz zu Windows, nicht die Mehrleistung bringt, gegenüber Gtx 970,980 oder R9 280 die real vorhanden ist.



    Gesendet von meinem SM-J320F mit Tapatalk

  • Und da liegt der Hund begraben, wenn zum damaligen Zeitpunkt in ELCapitan durch eine Unachtsamkeit der Entwickler die Treiber für genau eine Rel oh volles Potential erreichen und danach wieder gebremst werden um ein Leistungsgefälle künstlich herbeizuführen ist der Kunde und ich nehme nun mal nicht die Hackintoshszene sondern die die sich ihre Käsereiben wie wir hier auch aufrüsten ziemlich ange*****en..


    Zitat

    Hi. Thanks for this test. I have i7-4790k, GTX 780. At the Yosemite i have 75 sec render, i update my hackintosh to 10.11.2 EL Capitan, and get 70 sec render.But, yesterday i download CUDA driver and Nvidia drive manager.Now i have 15 sec render! Test and instruction in my video.




    ich kann es ja bei unseren nMPs besonders unter Fcpx ebenfalls nachvollziehen wenn ich mit der fünf Jahre alten Sechs und Achtkern Röhre mit dedizierter D700 Konfiguration so ich mich unter Prores bewege immer noch keine Leistungsnachteile habe..
    das ein aktueller iMac 5k bedingt durch die Qsync Anbindung beim h264 Comtent schneller ist versteht sich ohne darüber weiter nachzudenken..
    Verzwickte Lage, einzig der Vergleich eines iMac mit 580er im direkten Vergleich mit nem Hack gleiche Austattung könnte da eine Entscheidung bringen..


    edit


    http://www.fcp.co/forum/hardwa…pro-x-benchmark?start=480


    Aktuell bin ich mit dem Hack bei 20 sek für Prores und bei 31 für h264 über Intel Qsync
    In der Summe nicht schlecht.. mit der Vega sind sie allerdings bei unter 9 Sek angelangt




    Dann kann ich ja zurücklehnen mit meinem aktuellem Setup

    4 Mal editiert, zuletzt von motiongroup ()

  • Also sollte ich meine RX Vega 56 verkaufen und mir eine 480 holen?

  • Die RX 580 gibts gerade für 270€ in der 8GB Version.


    https://www.mydealz.de/deals/x…-389eur-ebay-plus-1060742

     HackPr0 (MacPro6,1) - macOS 10.14 | Clover.zip
    Mainboard: Asus Prime B360M-A
    Prozessor: i5 8600 - 3,1 GHz
    Grafikkarte: MSI Radeon RX 580 Armor 8GB OC
    RAM: 16GB G.Skill Aegis DDR4-3000Mhz
    Bootloader: Clover [nightly]


     Die echten Mac's
    MacBook Pro 15" Late 2015 - macOS 10.14
    MacBook Pro 13" Late 2014 - macOS 10.14
    MacBook Pro 13" Late 2011 - macOS 10.12.6


     iDevice + AirPods | iOS 11.4.1
    iPhone 8+, iPhone 7+, iPad 6. Gen, iPad Air

  • Test erfolgte mit 10.13.1.
    Unter 10.13.2 ist die Vega etwa 25% schneller als unter 10.13.1. Weiß nicht wie viel davon bei den Spielen ankommt,aber auf jeden Fall sind die Ergebnisse des Tests mit dem Release von 10.13.2 Hinfällig.

  • ???? 10.13.2 ist doch noch Beta! Klar, dass da noch kein Test drauf gemacht wird.
    Wer Dirt Rally und 10.13.2 Beta hat ist natürlich willkommen das inoffiziell nachzuholen :)
    PS: "Ist mit 10.13.2 25% schneller - aber du weißt nicht wieviel davon bei Speilen ankommt..." ???
    Ja wie soll dann die Verga 25% schneller sein und vor allem wo - wen diese 25% Spielen evtl. nicht ankommt. Bei FCP?

    Einmal editiert, zuletzt von mitchde ()

  • nun ja es ist ja nicht nur die Vega alleine sondern auch die NV 1080TI ziemlich traurig daher kommt und die hat eher nichts mit der Beta zu tun..

  • Genau. Denn gerade bei Game Benches gibts immer das Problem, dass je nach Game die ein oder andere GPU Art besser läuft. Je nachdem wieviel vor allem der Game Entwickler (weniger der GPU Treiber Entwickler) in die Optimierung es Games bzw. der genutzen Game Engine inverstiert. Meist konzentrieren sich die Gameentwickler bei der (aufwändigen!!) Gameoptimierung auf einen Hersteller - AMD oder Nvidia.
    Aufgrund teilweise sehr unterschiedlicher HW Designs (welche für Max Speed jeweils etwas anders behandelt werden müssen) kommt bei der nicht optimal optimierten GPU Art eben weniger FPS als möglich raus.
    Und da es sich bei Mac Games zudem um Ports handelt, kanns da wieder etwas ungünstiger aussehen.
    Metal existiert ja nicht auf der Hauptgame Scene Windows. Vulkan API wäre daher, zumindest für Games unter OS X mit ADM die bessere Wahl gewesen... wenn Apple augenscheinlich eh Nivida GPUS schon länger nicht mehr einkauft / verbaut.

  • ???? 10.13.2 ist doch noch Beta! Klar, dass da noch kein Test drauf gemacht wird.


    Es geht nicht darum zu behaupten, dass sie einen Fehler gemacht hätten, sondern darum, dass die Information für eine aktuelle Kaufentscheidung zumindest bzgl. der Vega nicht mehr relevant ist, weil man weiß, dass in Kürze die 10.13.2 bei der Vega eine deutliche Leistungssteigerung bringen wird.



    PS: "Ist mit 10.13.2 25% schneller - aber du weißt nicht wieviel davon bei…


    Wie du vermutlich weißt, wird bei GPU Benchmarks nach Möglichkeit die reine GPU Leistung gemessen, je nach Test funktioniert das besser (LuxMark) oder schlechter (Cinebench).
    Wie du vermutlich ebenfalls weißt, hängt die Performance jedes Spieles in unterschiedlichem Maße von der CPU und GPU ab.
    Wenn sich die Leistung der GPU also um 25% erhöht, kann das Spiel bis zu 25% schneller laufen. Wieviel schneller hängt vom Spiel ab.
    Da ich die Spiele nicht kenne, kann ich nicht sagen um wieviel Prozent die Spiele schneller laufen werden. Man könnte aus den Messwerten der anderen Karten einen "wahrscheinlichen" Steigerungsfaktor berechnen, aber dazu interessiert mich die Sache nicht genug.
    Wie du vermutlich ebenfalls weißt, testen Benchmarks nicht zwangsweise das, was die später eingesetzten Programme verwenden. Es ist sogar möglich, dass die Leistung in einem der Spiele um mehr als die angegebenen 25% steigt.
    Ein weiterer Grund warum ich nicht behaupte zu wissen, um wieviel sich die Performance bei diesen Spielen verbessert.
    Es ist zu erwarten, dass sich die Performance der Vega bei diesen Spielen deutlich verbessern wird, aber um wieviel Prozent genau, dass muss ein erneuter Test zeigen.

  • Nun die VEGA OS X Treiber haben eher ein BUG Problem, sprich vor 10.13.2 Beta produzieren die viele Texturfehler. Ob die späteren Treiber schneller sind, neben den BUG fixes weiß ich nicht.


    Codemaster, der Hersteller von Dirt Rally , welches wiederum Feral für OS X portiert hat, hat selbst Probleme mit
    Nvidias regelmäßgen FPS Einbrüchen .Das zeigen auch die auffallend geringen min FPS bei der 19ßer im OS X Bench von barefeat.
    Klar, hat der Port dann das gleich Problem - erbt das quasi von der PC Version - obwohl das unter Metal läuft und nicht Win!
    Das zeigt wie sehr Gamespeed vom Gameentwickler abhängt - hat der OpenGL/Direktx/Metal ungünstig programmiert kann es der Grafiktreiber auch nicht mehr rausreissen :)


    Codemaster Dirt Rally (PC, natürlich) Technik Forum Bsp:
    I just bought dirt rally played about 3 hours nowgeforce experience put's it on ultra on everythingRyzen 5 1600x OC to 4.0, 16GB DDR4 3200Mhz, gigabyte 1070OC 8GB DDR5
    mostly it runs at 60FPS then sudden drops to 30fps at some corners or area's even tried everything on low settings, same fps drop occurs,


  • @motiongroup Beim zweiten Video (das über die RX480) ist in Final Cut Background Rendering aktiviert. Das verfälscht das Ergebnis massiv, da im ersten Video Background Rendering aktiv ist.


    Aktiviert man Background Rendering auf einer R9 280x, braucht der Test ca. 11 Sekunden. Damit ist bei diesem Test die RX 480 nur 3 Sekunden schneller...

    Du kommst bei deinem Problem nach dem unendlichsten Versuch nicht weiter? Dann schreib mir eine Nachricht für eine TeamViewer Sitzung. Nur wenn es gar nicht mehr weiter geht!
    Alle anderen Fragen und Anliegen gehören ins Forum.

  • Danke euch für die Rückmeldungen und die Geschichte ist wirklich nicht leicht.
    @kuckkuck du hast vollkommen Recht... ich kenne die Problematik ist aber für einen der mit FCPX permanent artbeitet ein leichtes nachzurechnen.. ich sehe auch nicht den Export relevant da dies nur ein einfacher Kopierprozess in den ProRes Master Settings sind.. ich mache das eher an der Zeit des Backroundrenderings fest und das geht ab wie die Sau.


    wir werden sehen was der imacPro mit der Vega wirklich bringt wenn die neue fcpx Version da ist..
    In der Summe sind wir uns doch eins, das ist jetzt schon extrem schnell.. mit meiner NV 970 GTX bin ich da auf ca 30-37 Sec und den Zustand der 18 Sek den mit einer TreiberRel. unter ElCapitan erreicht hatte werde ich wohl nicht mehr kommen dafür werden sie schon sorgen :thumbdown:


    im Prinzip möchte ich nur weg von den Webtreibern von Nvidia.

  • Genau, was neuere OS X Versionen anbelangt, es ist halt nicht so, dass diese immer schneller als die Vorversionen sind. Mehr Funktionen & APIs (wie Metal) haben die , ja - aber schneller nicht unbedingt :)
    Apple ist halt ein Entschleuniger in der IT Welt. Ooohmmmm

  • Da hast Du vollkommen Recht.. ich resp wir hier standen leider vor der Problematik das ab dem ersten Rechner der auf HS umgestellt wurde alle anderen nachziehen mussten bedingt durch die nicht gegebene Rückwärtskompatibilität von Fotos bspw.. auch wenn der einhellige Tenor so ist das Fotos keine verwendbare Altenative darstellt im Vergleich zu LR sind wird in genau diesem Fall eben nicht dieser Meinung was aber in dem Kontext keine Rolle spielt.
    Nächste Geschichte ist HEVC und genau haben uns die Mannen von Apple ziemlich angeschissen..
    Hevc ist zwar vorhanden nur erst mit den neuesten Prozessoren verwendbar die eine QSync 10bit h265 HEVC oder Einheit verbaut haben.
    Auf CPU Ebene lässt sich aus Mangel an Einstellungen selbst mit einer 56 Core CPU kein Krieg gewinnen geschweige denn jemand hinter dem Ofen hervorlocken ... ein Unding via QT.. was würde das auch bringen 8bit HEVC zu 10Bit HEVC zu verwursten mit der gleichen Datenrate wie AVC... das ist Nonsen und lässt die CPU schmelzen.


    GPU HEvc ist auf die lange Bank geschoben, NVENC wird noch nicht mal von Nvidia als SDK unter OSX angeboten und bei Amd schaut es nicht besser aus..
    Bleibt Qsync und das nur auf den passenden Geräten iMer NO iMac 2016 NO...


    Bleibt der Weg übers IPhone ;) nicht wirklich eventuell Prügelns deswegen den ARM A10 Chip von apple in den iMacPro rein weil die Xeons gar keine Qsync Einheit bekommen wird.. grau ist alle Theorie..


    Mal schauen entweder wirds ne 580er oder ne Vega und da vermutlich eine 56er

  • @motiongroup


    Bedenke aber auch, dass es mit den Vegas unter HS erhebliche Probleme gibt (z.B. Lüftersteuerung). Anscheinend verbaut Apple auf sich angepasste Vegas, welche mit den Normalen nicht ganz kompatibel sind. In einem anderen Beitrag geht jemand darauf ein.


    Grüße aus Augsburg

    System:
    Handmade
    Maindboard GB Z370 Aorus Gaming 7 Bios Version F7
    CPU Coffee Lake i8700k
    Graka Powercolor Vega 56 (Watercool)
    Wasserkühlung Alphacool Eisbär 240
    Monitor Dell U3417W
    2 x 8 GB DDR 4 2400
    1 x SSD Windows 10 Pro
    1 x SSD MacOS 10.13.6 (BackUP)
    1 x SSD Samsung EVO 960 MacOS 10.14 (Produktiv)
    1 x 320 GB Datenplatte
    1 x 3 TB WD Green (TimeMachine Platte)
    Bootloader Clover aktuell

  • Ja, AMD VEGA ist zur Zeit noch ein gewisses Wagnis bzw. seit die RX 580er Karten wieder günstiger geworden sind ist es auch ne Überlegung Wert erstmal mit dieser (techn. langsamer als VEGA, keine Frage) als Pro User einzusteigen.
    Im Sommer 2018 kommt zudem schon die nächste AMD GPU Generation - mag sein dass die dann auch im neuen MacPro Modular verbaut wird (Apple als guter Kunde bekommt die sicher sehr früh!) . Denn die VEGA ist schnell, verbraucht aber leider auch, im Vergleich zur Pascal, etwas zu viel Watt. Das wird mit der nächsten AMD Generation wahrscheinlich besser (Speed / Watt). Denn der modulare MacPro wird sicher (wie auch der echte :) ) nicht gerade ein großzügig ausgelegtes Netzteil haben und Apple like eher klein, verbaut, kompakt ausfallen. WO geringere Watt bei Highend GPUs - somit auch in 2018 mit 140 Watt+ rechnen muss - aber halt nicht 180 Watt++ (jeweils nur GPU).

  • Leider bringt mir persönlich das nichts, da ich mir bereits ne Vega 56 gekauft habe. Unter 10.13.1 habe ich z.B. Probleme mit ein paar Spielen oder auch mit dem neuen Skype. Skype bzw. Spiel startet und kurz darauf friert mir die komplette Kiste ein. Hilft nur ein Hardreset.
    Unter der Beta 10.13.2 sind diese Fehler komplett weg, jedoch habe ich dann einen Fön unter dem Schreibtisch liegen :-(


    Grüße aus Augsburg

    System:
    Handmade
    Maindboard GB Z370 Aorus Gaming 7 Bios Version F7
    CPU Coffee Lake i8700k
    Graka Powercolor Vega 56 (Watercool)
    Wasserkühlung Alphacool Eisbär 240
    Monitor Dell U3417W
    2 x 8 GB DDR 4 2400
    1 x SSD Windows 10 Pro
    1 x SSD MacOS 10.13.6 (BackUP)
    1 x SSD Samsung EVO 960 MacOS 10.14 (Produktiv)
    1 x 320 GB Datenplatte
    1 x 3 TB WD Green (TimeMachine Platte)
    Bootloader Clover aktuell