Mein erster Hackintosh - Problem, Problem ...

  • Liebe Forumler,


    nachdem ich mich hier im Forum, bei YouTube und anderswo kundig gemacht hatte, habe ich mir im Sommer meinen ersten Hackintosh erstellt, den ich für Audioproduktion nutzen möchte. Es funktioniert unter High Sierra alles bestens - bis auf die Audioschnittstelle: nach dem Systemstart bricht innerhalb von 15 bis 45 Minuten die Audioperformance komplett zusammen, es gibt dann Knackser und andere Störungen, die Performance-Anzeige unter Cubase 9 (oder in anderen Musikprogrammen) zappelt am Limit.


    Ich dachte zunächst, es liegt an der Anbindung meines Audiointerfaces (RME Fireface 800) und habe eine andere Firewire-Karte in den Rechner eingebaut. Dann stellte ich aber fest, dass exakt die gleiche Problematik auftritt, wenn ich das Fireface 800 komplett abklemme und meinen Access Virus TI (per USB) als Audiointerface "missbrauche".


    Mein Mainboard ist das Gigabyte GA-Z170X-UD3, nach der macOS-Installation habe ich nach einer Anleitung für dieses Board folgendes gemacht:


    - die gewünschten USB-Ports per Skript ausgewählt und die Dateien SSDT-5.aml und USB-SSDT.aml nach ACPI/patched kopiert


    - eine vorgefertigte config.plist nach EFI/CLOVER kopiert (siehe Anhang)


    - folgende vorgefertigte Dateien kopiert:
    kexts/Other/FakeSMC.kext
    kexts/Other/IntelMausiEthernet.kext
    kexts/Other/CodecCommander.kext
    drivers64UEFI/HFSPlus.efi
    ACPI/patched/XOSI-WIN10.aml
    ACPI/patched/SSDT-HDEF-HDAS-1.aml


    - folgendes gelöscht:
    kexts/10.*
    drivers64UEFI/VBoxHfs-64.efi


    Ich hoffe, dass mir jemand aus dem Forum helfen kann, so dass ich nicht zu Windows zurückkehren muss. Weitere Informationen zu meinem System und meiner Konfiguration kann ich jederzeit geben.


    Vielen Dank schon mal und viele Grüße
    Morris :O)

  • Hallo und herzlich Willkommen im Forum... :)


    Durch die SSDT-HDEF-HDAS-1.aml denke ich, dass es sich um ein Sky- oder Kabylake-System handelt.
    Damit wir aber alle wissen, mit welchen Komponenten du es zu tun hast, solltest du diese entweder in deiner Signatur oder deinem Profil, im Bereich "Über mich" eintragen.

    Gruß
    Al6042


    Asus Prime Z390-A 1302 | i9 9900k | 32GB | 5700XT 8GB | NVMe 250 GB | BCM943602CSAX | macOS 10.15.1 | OC

    GA H170N-WIFI F22e | i5 6600 | 16GB | HD530 | NVMe 250 GB | BCM94352Z | macOS 10.15.1 | OC

    NUC7i5BNK 0076 | i5 7260U | 16GB | HD640 | NVMe 500 GB | Windows

    MBP 13,3 | i7 6700HQ | 16GB | Intel HD530 & AMD Pro 450 | NVMe 256 GB | BCM943602CSAX | macOS 10.15.1


    Keine Unterstützung per PN... Eure Anfragen gehören ins Forum, nicht in mein Postfach!

  • Vielen Dank für die Info, ich habe die Angaben über meine Komponenten ergänzt und hoffe, dass alles richtig angezeigt wird.

    GA-Z170X-UD3 | i7-6700K 4,0GHz | 32GB RAM | XFX R9 280X 3GB | Samsung 850 EVO 1TB | StarTech.com 3 Port 800+400 FireWire PCI Express | Fenvi Desktop Wireless Card | Speedlink Vias Bluetooth Adapter | RME Fireface 800 | macOS 10.12.6 | Clover 2.4k

    Edited once, last by Light.seed ().

  • Das FireWire-Interface hängt an einer dedizierte PCI-Zusatzkarte dran, unter Umständen wäre hier der Inject per DSDT hilfreich.

    Gruß
    Al6042


    Asus Prime Z390-A 1302 | i9 9900k | 32GB | 5700XT 8GB | NVMe 250 GB | BCM943602CSAX | macOS 10.15.1 | OC

    GA H170N-WIFI F22e | i5 6600 | 16GB | HD530 | NVMe 250 GB | BCM94352Z | macOS 10.15.1 | OC

    NUC7i5BNK 0076 | i5 7260U | 16GB | HD640 | NVMe 500 GB | Windows

    MBP 13,3 | i7 6700HQ | 16GB | Intel HD530 & AMD Pro 450 | NVMe 256 GB | BCM943602CSAX | macOS 10.15.1


    Keine Unterstützung per PN... Eure Anfragen gehören ins Forum, nicht in mein Postfach!

  • Vielen Dank für die Antwort, ich sitze gerade an einem Song und habe in den letzten 4 Stunden ca. achtmal neu starten müssen ...


    Was müsste ich denn da genau machen, ich bin Neuling in der Materie.


    Beachtenswert ist in diesem Zusammenhang, dass das Problem auch auftritt, wenn ich das Fireface 800 vom Rechner abziehe und meinen Synthesizer (Access Virus TI) per USB als Audiointerface nutze.

  • Das zeigt eigentlich, dass es nicht direkt am Firewire liegt...
    Umso spannender wäre der Einsatz einer gepatchten DSDT...


    Um die Original-DSDT aus dem BIOS zu extrahieren, musst du beim Starten, im Clover Bootmenü, mehrfach die F4-Taste drücken.
    Du erhältst zwar keine akustische oder optische Rückmeldung, aber damit wird die DSDT.aml, zusammen mit einem Rudel weiterer .aml-Dateien, in den Ordner /EFI/CLOVER/ACPI/origin auf der versteckten EFI-Partition abgelegt.
    Den Ordner "origin" bitte Zippen und hier posten.


    Als nächstes brauche ich eine IOREG-Datei.
    Die erhältst du durch Ausführen des Programms IORegistryExplorer.
    Programm einfach starten und im Nachgang direkt per "File"->"Save as" den angezeigten Inhalt als .IOREG-Datei speichern.
    Diese Datei dann wiederum zippen und hier posten...

    Gruß
    Al6042


    Asus Prime Z390-A 1302 | i9 9900k | 32GB | 5700XT 8GB | NVMe 250 GB | BCM943602CSAX | macOS 10.15.1 | OC

    GA H170N-WIFI F22e | i5 6600 | 16GB | HD530 | NVMe 250 GB | BCM94352Z | macOS 10.15.1 | OC

    NUC7i5BNK 0076 | i5 7260U | 16GB | HD640 | NVMe 500 GB | Windows

    MBP 13,3 | i7 6700HQ | 16GB | Intel HD530 & AMD Pro 450 | NVMe 256 GB | BCM943602CSAX | macOS 10.15.1


    Keine Unterstützung per PN... Eure Anfragen gehören ins Forum, nicht in mein Postfach!

  • Alles klar, ich habe die zwei Dateien und freue mich auf den weiteren Verlauf - ich hoffe sehr, dass wir es hinkriegen. :O)

    Files

    GA-Z170X-UD3 | i7-6700K 4,0GHz | 32GB RAM | XFX R9 280X 3GB | Samsung 850 EVO 1TB | StarTech.com 3 Port 800+400 FireWire PCI Express | Fenvi Desktop Wireless Card | Speedlink Vias Bluetooth Adapter | RME Fireface 800 | macOS 10.12.6 | Clover 2.4k

  • So... die DSDT wäre soweit.
    Bevor wir sie aber testen, müsste in deinem aktuellen Clover-Ordner etwas aufgeräumt werden.


    1.
    Im Verzeichnis /EFI/CLOVER/ACPI/patched sollte erstmal keine andere .aml-Datei als die DSDT.aml liegen.
    Am besten benennst du den aktuellen Ordner von "patched" nach "patched-alt" um, damit wir die alten .aml-Dateien nicht verlieren.
    Dann erstellst du den Ordner "patched" manuell neu und in den du nachher die DSDT.aml alleine hinein packst.


    2.
    Ich müsste einen Blick in deine aktuelle config.plist werfen, da dort gerne weitere DSDT-Fixes und -Patches gesetzt sein könnten, die sich nun mit der DSDT.aml beissen könnten.
    Poste die aktuelle Config.plist im nächsten Beitrag und benenne die Datei in der EFI zu "config-alt.plist" um.


    3.
    Welche Kexte liegen in deiner EFI-Partition unter /EFI/CLOVER/kexts/Other, bzw. /"OSX-Version"?

    Gruß
    Al6042


    Asus Prime Z390-A 1302 | i9 9900k | 32GB | 5700XT 8GB | NVMe 250 GB | BCM943602CSAX | macOS 10.15.1 | OC

    GA H170N-WIFI F22e | i5 6600 | 16GB | HD530 | NVMe 250 GB | BCM94352Z | macOS 10.15.1 | OC

    NUC7i5BNK 0076 | i5 7260U | 16GB | HD640 | NVMe 500 GB | Windows

    MBP 13,3 | i7 6700HQ | 16GB | Intel HD530 & AMD Pro 450 | NVMe 256 GB | BCM943602CSAX | macOS 10.15.1


    Keine Unterstützung per PN... Eure Anfragen gehören ins Forum, nicht in mein Postfach!

  • Wunderbar, ich habe nun alles vorbereitet ...


    Vielen Dank für Deine Hilfe :O)))

    Images

    Files

    • config.plist

      (4.81 kB, downloaded 48 times, last: )

    GA-Z170X-UD3 | i7-6700K 4,0GHz | 32GB RAM | XFX R9 280X 3GB | Samsung 850 EVO 1TB | StarTech.com 3 Port 800+400 FireWire PCI Express | Fenvi Desktop Wireless Card | Speedlink Vias Bluetooth Adapter | RME Fireface 800 | macOS 10.12.6 | Clover 2.4k

  • Die Anzahl der Kexte in der EFI sind ziemlich wenig...


    Lass uns mal schauen, welche Kexte du noch in den System-Ordnern von OSX installiert hast.
    Das geht am besten im Systembericht, im Bereich Software, indem du den Punkt "Erweiterungen" anklickst und wartest bis die Liste gefüllt wird.
    Dann klickst du auf die Tabellen-Überschrift "Erhalten von" zweimal, sodass die Sortier-Reihenfolge mit "Verifizierte Entwickler" beginnt.
    Zwischen "Verifizierte Entwickler" und "Apple" wird es eine Reihe von Kexten geben, die mit "Unbekannt" oder "Nicht Signiert" gekennzeichnet sind...


    Bitte erstelle davon einen Screenshot und poste ihn hier.

    Gruß
    Al6042


    Asus Prime Z390-A 1302 | i9 9900k | 32GB | 5700XT 8GB | NVMe 250 GB | BCM943602CSAX | macOS 10.15.1 | OC

    GA H170N-WIFI F22e | i5 6600 | 16GB | HD530 | NVMe 250 GB | BCM94352Z | macOS 10.15.1 | OC

    NUC7i5BNK 0076 | i5 7260U | 16GB | HD640 | NVMe 500 GB | Windows

    MBP 13,3 | i7 6700HQ | 16GB | Intel HD530 & AMD Pro 450 | NVMe 256 GB | BCM943602CSAX | macOS 10.15.1


    Keine Unterstützung per PN... Eure Anfragen gehören ins Forum, nicht in mein Postfach!

  • Alles klar, hier ist der Screenshot ...

  • Ok...


    Dann solltest du folgendes nacheinander tun:
    - Kopiere den FakeSMC.kext aus dem Ordner /System/Library/Extensions (oder /Library/Extensions, je nachdem wo auf der OSX-Partition er liegt) nach /EFI/CLOVER/kexts/Other. Danach löschst du den FakeSMC aus dem gefundenen Ordner und führst direkt im Nachgang das Programm Kext Utility aus.


    - Organisiere dir folgende Kexte und lege sie ebenfalls in den Ordner /EFI/CLOVER/kexts/Other:
    Lilu - Generic kext patcher (neue Grundlage für AppleALC 1.1.x und Shiki 2.x.x),
    Shiki - der iTunes DRM Helfer - immer aktuell,
    USBInjectAll - Immer aktuell (wenn's geht),
    AppleALC - der dynamische AppleHDA Patcher - immer aktuell;
    IntelGraphicsFixup.kext;
    Whatevergreen,
    IntelMausiEthernet.kext
    Sollte in den ZIP-Dateien ein Unterschied zwischen "Debug" und "Release" vorhanden sein, nimm die "Release"-Version... Dateien mit der Endung .dSYM werden nicht benötigt.


    - Dann packst du die beiliegende config.plist nach /EFI/CLOVER und die DSDT.aml nach /EFI/CLOVER/ACPI/patched...


    Und danach versuchst du mal den Neustart, der deine Möhre hoffentlich weiter bringt... ;)

    Files

    • config.plist

      (5.3 kB, downloaded 41 times, last: )
    • DSDT.aml

      (165.77 kB, downloaded 54 times, last: )

    Gruß
    Al6042


    Asus Prime Z390-A 1302 | i9 9900k | 32GB | 5700XT 8GB | NVMe 250 GB | BCM943602CSAX | macOS 10.15.1 | OC

    GA H170N-WIFI F22e | i5 6600 | 16GB | HD530 | NVMe 250 GB | BCM94352Z | macOS 10.15.1 | OC

    NUC7i5BNK 0076 | i5 7260U | 16GB | HD640 | NVMe 500 GB | Windows

    MBP 13,3 | i7 6700HQ | 16GB | Intel HD530 & AMD Pro 450 | NVMe 256 GB | BCM943602CSAX | macOS 10.15.1


    Keine Unterstützung per PN... Eure Anfragen gehören ins Forum, nicht in mein Postfach!

  • Habe ich alles gemacht - krass, was Du für eine Ahnung hast ...


    Ich starte jetzt einmal neu, teste das ganze morgen und gebe dann eine Rückmaildung. :O)


    Gute Nacht :O)

    GA-Z170X-UD3 | i7-6700K 4,0GHz | 32GB RAM | XFX R9 280X 3GB | Samsung 850 EVO 1TB | StarTech.com 3 Port 800+400 FireWire PCI Express | Fenvi Desktop Wireless Card | Speedlink Vias Bluetooth Adapter | RME Fireface 800 | macOS 10.12.6 | Clover 2.4k

  • Gefangen in 1. InfiniteLoop...
    Wir sind gespannt auf die Rückmeldung :D

    System 1 (iMac 15,1) InterTech W-III: ASROCK Z97 Pro4, OpenCore, Intel I7-4970K @ 4.0 GHz, 32GB DDR3, Powercolor R9-290X , Samsung 850 EVO 500GB + WD Caviar Blue 1TB, macOS Mojave 10.14, macOS Catalina 10.15
    System 2 (MacBook Pro 10.2): ThinkPad T430, i5-3360M @ 2.8 GHz, 8GB DDR3, IntelHD 4000, Toshiba Q300 240GB SSD, Sandisk 128GB SSD, Dual Boot MacOS Mojave 10.14, Windows10 Pro 64Bit

    griven.png

  • Hey griven und al6042,


    ich hatte mich nicht mehr gemeldet, weil der Antworten-Button verschwunden war ... jetzt ist er wieder da. :P


    Meine weitere Hackintosh-Story ist schnell erzählt: Nach Einarbeitung der Änderungen hatte es meine USB-Ports zerschossen, und da bin ich kurzerhand und reumütig zu Windows 10 zurückgekehrt. Bin seitdem dort am Komponieren und habe iCloud für Windows installiert, damit kann ich auch ganz gut mit meinen anderen Apple-Geräten kommunizieren. :O)


    Vielen Dank auf jeden Fall für die Hilfe, lieber al6042. Ich versuche es dann in 10 Jahren noch einmal mit einem Custom-Mac, wenn Apple macOS für alle Plattformen freigegeben hat. :D


    Mit den besten Grüßen
    Euer Morris


    https://lichtfront.bandcamp.com/releases

    GA-Z170X-UD3 | i7-6700K 4,0GHz | 32GB RAM | XFX R9 280X 3GB | Samsung 850 EVO 1TB | StarTech.com 3 Port 800+400 FireWire PCI Express | Fenvi Desktop Wireless Card | Speedlink Vias Bluetooth Adapter | RME Fireface 800 | macOS 10.12.6 | Clover 2.4k

  • Gib so schnell nicht auf!
    Die USB Problematik ist keine grosse Sache.
    Womöglich hast du auch zu viele Änderungen auf einmal gemacht. Es ist immer besser eine Änderung zu machen und etwas beobachten, wenn alles OK ist, die nächste. Die Tipps von al6042 sind Stand der Technik und sollten eigentlich funktionieren.


    Und High Sierra sollte man nicht so schnell auf einem produktiven System verwenden. Erst wenn die Version 3 erscheint, in 9 Monaten! :D

    By Alpha01

  • Ich bin jetzt unter Windows erst mal ganz zufrieden, der Workflow unter Cubase, Ableton Live und Co. ist ähnlich (und die Tasten auf meiner Windows-Tastatur finde ich blind), iCloud für Windows funzt, Dateiversionsverlauf ist cool (natürlich nicht so cool wie Timemachine); ich vermisse den Finder mit seinen Tabs, die Recall-Funktionalität beim Neustart und die vielen kleinen Funktionalitäten, die macOS so geschmeidig machen.


    Die Hackintosh-Thematik finde ich aber nach wie vor sehr faszinierend. Ich werde in ein paar Jahren, wenn ich mir den nächsten Rechner aufbaue, meinen nächsten Hacki-Versuch starten; dann werde ich mich aber VORHER hier im Forum einklinken und mir Informationen und Tipps holen (z.B. welche macOS-Version aktuell produktiv verwendet werden kann), und das Projekt dann hartnäckiger verfolgen.


    Ich finde auf jeden Fall sehr toll, wie ich hier schnelle und sachkundige Hilfe gefunden habe, und das waren sehr spannende drei Monate, in denen ich mich mit dieser spannenden Thematik beschäftigt habe. :O)))


    Liebe Grüße
    Morris :O)


    Ps. Oder sollte ich mir doch die "Urne" zulegen, wenn ich bis dahin im Lotto gewonnen habe? :P

    GA-Z170X-UD3 | i7-6700K 4,0GHz | 32GB RAM | XFX R9 280X 3GB | Samsung 850 EVO 1TB | StarTech.com 3 Port 800+400 FireWire PCI Express | Fenvi Desktop Wireless Card | Speedlink Vias Bluetooth Adapter | RME Fireface 800 | macOS 10.12.6 | Clover 2.4k

  • Die "Urne" ist schon "end of life", heheh
    Bald kommen neue schöne mac pro mit modularer Bauweise.


    Du kannst weiter mit dem hackintosh spielen, wenn Zeit hast. Man braucht nur eine zusätzliche SSD.
    Die windows SSD kann man für Installation von OS X vom Rechner trennen. Wenn OS X installiert ist und läuft kann man die windows SSD wieder anschliessen und man hat Dualbootrechner. Clover wird zum Haupt-Bootloader.
    Hab selber mac und win. Beide funktionieren sehr gut. Benutze aber immer OS X.


    Gruß!

    By Alpha01

  • Alles klar, ich mach' erstmal mein neues Album fertig, da bin ich (jetzt wieder) schön im Flow, wenn es mich dann juckt, kann ich es gerne probieren; das Thema reizt mich nach wie vor. Frage: Was wäre denn dann das richtige FS für meine - gemeinsam genutzten - Daten-Festplatten? NTFS kann ja von macOS nicht beschrieben werden, Apple-FS wird von Windows erst gar nicht erkannt usw. ...

    GA-Z170X-UD3 | i7-6700K 4,0GHz | 32GB RAM | XFX R9 280X 3GB | Samsung 850 EVO 1TB | StarTech.com 3 Port 800+400 FireWire PCI Express | Fenvi Desktop Wireless Card | Speedlink Vias Bluetooth Adapter | RME Fireface 800 | macOS 10.12.6 | Clover 2.4k

  • Also FS immer nativ für jedes OS. Um es sicher zu gehen und Interferenzen zu vermeiden benutzen wir immer eine SSD für ein OS.
    Man installiert Windows oder OSX, trennt das SSD, verbindet das zweite SSD und installiert das andere System, natürlich Windows auch in UEFI Modus.
    Am Ende werden beide verbunden und man stellt im BIOS die Startplatte als erste, die Clover EFI beinhaltet. Also die macOS.
    Im Clover Startmenü kann man auswählen was starten soll.


    Für beide Systeme gibt es Tools die Zugriff auf das andere System ermöglichen. ZB.: Paragon NTFS und unter Windows HFSExplorer (hab ich, ein altes Programm aber funktioniert).
    Man kann für Transport auch die USB3 Sticks verwenden.

    By Alpha01