macOS High Sierra, neue Beta- und Public Beta Versionen

  • Bei Apple heißt das Betriebssystem. Und da sind wir gerade bei macOS 10.13.4 Beta 5 (17E182a). Und einzelne Teile da raus tauschen ist nicht angesagt..


    :hackintosh:

  • soweit war mir das auch klar, danke...
    trotzdem zaubert apple nicht einfach irgendwas aus der hose, deren kexts basieren auf irgendeinem amd treiber. selbst die offizielen apple nvidia treiber basieren nachvollziehbar auf irgendeinem nvidia treiber, auf ziemlich alten noch dazu, und anhand der versionsnummer kann man nachvollziehen was der treiber so kann. abgesehn davon war nie die rede von treiber austauschen..

  • Die Nvidia Treiber werden ja auch von Nvidia bereitgestellt. Die musst du selbst herunterladen. Klar, dass da eine Versionsnummer dabei ist. Heißt aber nicht, dass die Versionsnummern der macOS und Windows Treiber in irgendeinem Verhältnis zueinander stehen, auch wenn sie ähnlich aussehen.


    Apple stellt die AMD Treiber selbst zur Verfügung. Ob Apple die Treiber komplett selbst schreibt, von AMD schreiben lässt, oder sonst irgendwas macht, ist nicht bekannt.


    Und grundsätzlich bringt es dir gar nichts "was der Treiber so kann", wenn das Betreibssystem und die Software nicht mitspielt.
    AMDs Windows Treiber kann seit Jahren FreeSync. macOS? Fehlanzeige.
    OpenGL 4.5? Unter Windows ja, aber nicht unter macOS.
    DirectX? Windows ja, macOS nein.
    Vulkan? Windows ja, unter macOS seit neustem über eine externe Software.
    Metal? Windows nein, macOS ja.


    Die Windows Treiber beinhalten darüber hinaus auch noch Optimierungen für hunderte Spiele. Diese Optimierungen sind bestimmt auch nicht in den macOS Treibern enthalten, weil es hier u.a. kein DirectX gibt.


    Aus diesen ganzen Gründen würde ich behaupten, dass sich die macOS und Windows Treiber lediglich die Hardwarespezifikationen teilen. D.h. da steht drin "Vega 64 existiert, ist anhand der Hardware ID XYZ zu erkennen und unterstützt folgende Features: ...". Der Rest der Treiber hängt zu stark am Betreibssystem.


    Oder anders gesagt: Wenn die Grafikkarten Treiber so universell und austauschbar wären, dann hätten wir sie im BIOS und sie würden mit jedem Betriebssystem funktionieren.

    Standrechner: (siehe links)


    Mobil: Thinkpad W520, i7 2860QM, QM67 Chipsatz, 16GB RAM, Nvidia Quadro 2000M (2GB VRAM), 1920x1080 Auflösung

  • auch die von apple bereitgestellten nvidia treiber haben eine versionsnummer, die auf einer treiberversion von nvidia basiert. ich fühle mich jetzt aber auch stark missverstanden, ich wollte keine grundsatzdiskussion darüber auslösen ob die treiber universell und austauschbar sind und das nicht mal im entferntesten behaupten, auch nicht das version x.xx bedeutet das sämtlich windows features somit auch unter macOs vorhanden sind (wissen wir ja das es nicht so is), mich hätte einfach nur interessiert ob es irgend ein nachvollziehbaren treiberstand zwischen windows und mac treibern gibt. ein einfaches „ja, entspricht in etwa 17.2.3 auf grund von blabla“ oder „nein, gibt es nicht“ wäre für mich schon eine zufriedenstellende antwort gewesen. sorry für die unannehmlichkeiten..

  • Das liegt vor allem daran, dass Nvidia sich nicht in die Karten schauen lässt und die nötigen Dokumentationen für die Treiberentwicklung nicht zur Verfügung stellt. Kann man an Linux sehr schön sehen, alle Open Source Treiber für Nvidia basieren auf Reverse Engineering. AMD und Intel sind da offener. Ich meinte mal gelesen zu haben, dass Apple die Treiber für AMD und Intel tatsächlich selbst schreibt, für Nvidia das jedoch nicht geht. Evtl mit ein Grund, warum keine Nvidia-Macs kommen. Auch die Struktur bei AMD/Intel ist ähnlich, es gibt immer einen Framebuffer-Kext und einen Accelerator-Kext pro GPU-Version, dazu Kexte für Sonderfunktionen wie QuickSync. Bei Nvidia teilennsich gLaube ich sogar Kepler und Fermi einen Kext.

    iHack: Ryzen 5 1600, GA-AB350M-D3H, Sapphire RX460 4GB -> RX560 BIOS, 16GB DDR4-3000, 250GB NVMe SSD + 512GB SSD + 1TB HDD, Clover, macOS 10.13.6, Kubuntu 18.04 LTS, Win 8.1


    alter iHack: i3-4330, GA-H81M-HD3, Intel HD 4600, 8GB DDR3-1600, 128GB SSD, 250GB HDD, Clover 4421, macOS 10.14, Kubuntu 18.04 LTS, Win 8.1


    ThinkPad T410: i5-520M, Nvidia NVS3100M, 4GB DDR3-1066, 120GB SSD, 250GB HDD, Clover, macOS 10.14


    Bastlerware: Acer Aspire 7741G: i5-430M, ATI HD 5650 1GB; 4GB DDR3-1066; 250GB HDD, Clover, macOS 10.13.6, 1.5 von 2 SATA-Ports defekt...


    Originals: MacBook Pro 15 Late 2013 (macOS 10.14), iPhone X 64GB (iOS 12.0.1)


    Ehemalige: Dell Optiplex 790 (weitergegeben), iPhone 6 64GB (verkauft)

  • das ist interessant. ich meine auch etwas ähnliches gelesen zu haben, ging aber mehr in die richtung das apple auf ner art reduzierten treiber von AMD rumbastelt. ein funken wahres wird da schon drann sein. bin gespannt wie sich das entwickelt wenn eGPU nicht mehr beta ist und der mac pro draussen ist.

  • Hier ein paar Infos zu High Sierra 10.13.4 Beta 5 (17E182a).


    Die Grafiktreiber wurden erneut etwas angepasst. Habe jetzt die zweite HD620 aus Beta 4 wieder verloren. Schade :D .
    Die neue Darstellung in den der Systemsteuerung ist jedenfalls ein Zugewinn und was Grafik anbetrifft läuft Beta 5 richtig gut.


    Sogar der neuste NVIDIA Webdriver für 10.13.3 verrichtet hier seinen Dienst wie gewohnt. Hoffen wir mal das NVIDIA dann auch diese Webdriver Version für Final 10.3.4 verwendet.


    Sammlung neuste apfs.efi




    Ergänzung: Habe eben gesehen das sich die Frampuffertiefe geändert hat bei der HD640.
    Vorher: 24-Bit Farbe
    Jetzt: 30-Bit Farbe


    :klatschen:


    :hackintosh:

    Einmal editiert, zuletzt von anonymous writer ()

  • Bei mir läuft nichts butterweich durch, stattdessen macht er das Update nicht, mhmm

  • Welche APFS Treiber Version verwendest du zum Installieren?


    Sammlung neuste apfs.efi


    :hackintosh:

  • Habe kein APFS
    Anbei die LogDatei, falls jemand mal reingucken möchte.

    Dateien

    Gigabyte Z170 HD3P // Bios F20
    Intel 6600K@4,2 GHz
    Gigabyte RX580 8GB@1145MHz
    2X8GB GSkill
    Onboard Sound
    be quiet dark power pro 11 550w
    Sharkoon S25-W


    Mac OS Higher Sierra + WIN 10

    Einmal editiert, zuletzt von silenthunter ()


  • Jetzt gibt es sogar die Public Beta schon am Montag, eigentlich ein deutliches Zeichen für die bevorstehende Release-Version.

    Wie schon bei der vorhergehenden Version Beta 5 17E182a sind die Grafik-Treiber weiter der Schwerpunkt der Entwicklung, wieder ist der Download etwa 2,33 GB groß


    auch sind fast alle Apple-Programme wieder in der neu dabei.
    Ansonsten arbeitet alles wie bisher, also wird es Zeit für die offizielle Version 10.13.4.


    :hackintosh:

  • Deutliche Verbesserungen für VEGA sowie generell eGPU's drin.
    Was soll man sagen ausser nice, kann es kaum abwarten bis die Final raus ist.

    Delidding Service Skylake/Kaby Lake/Coffee Lake/Skylake X - Bei Interesse PN!
    Du benötigst einen Computer der Hackintosh fähig ist und keinerlei Gedanken über den Zusammenbau machen ?
    Bei Interesse PN!


  • Was für „deutliche Verbesserungen“? :)

    Standrechner: (siehe links)


    Mobil: Thinkpad W520, i7 2860QM, QM67 Chipsatz, 16GB RAM, Nvidia Quadro 2000M (2GB VRAM), 1920x1080 Auflösung

  • Apple ist mit derartigen Andeutungen ja immer etwas unscharf:


    :hackintosh:

  • und heute ist wieder Update tag, ohne Probleme durch gelaufen .

    Bilder

    1.Z170X-SOC FORCE i7 7700K 16GBDDR4 m2 samsung 960 msi nv 1050 ti win10 sierra + High Sierra- Mojave BL clover
    2. GA-Z97X UD3H/i7 4790K 32GBDDR3, Ssd Samsung 500Gb 2X2TB HDD Gigab GTX 670 OC, 4GB win 10 Sierra - Mojave BL ozmosis
    3.GA-Z77X-UD3H i7 3770K16GBDDR3 Speicher Toschiba ssd256GB 2X2TB HDD ati 5770 1GB Mojave BL ozmosis
    4.Asus N73sv Dual Boot8GB Ram DDR 3,Ssd Samsung 256Gb +500GB Hdd High Sierra Mojave Win 10 BL Clover

  • Moin!
    jou, auch diese beta lief bei mir ohne murren durch. Ich denke das meine Einstellungen in der EFI zu High Sierra nun optimal sind.
    Alles lüppt wie es soll, sogar die iGPU macht ihren Job neben der CPU und Nvidia GPU. SO werde ich es lassen ;-)
    fein fein..

     iMac13,2  Im PowerMac G5 Wakü●Gigabyte GA Z77-DS3H●i7 3770K●16 GB DDR3
    EVGA GTX 1070 SC Gaming●WIFI+BT BCM94360CD PCI-E Card●Samsung 500GB SSD Evo 840
    Style/Umbau - zum Showroom hier lang
     MacBookPro10.1  Lenovo G500 i5 3230m●2x4 GiByte DDR3●SSD 120●WIFI BCM94312MCG
     MacBookAir5,2  Lenovo G500 i5-3320m●4 GiByte DDR3●SSD 240●WIFI+BT BCM94352HMB


  • Und für die Freunde der NVIDIA-Grafik dann hier mal auch die passende Build-No.: 10.13.4 Beta (17E197a).

    Ehrlich gesagt hab ich seit Version Nr. 4 keine neuen Veränderungen mehr bemerkt.


    Aber ein Hackintosh ist ja auch nicht aus Cupertino..

    Der Text beim Download ist auch wieder zur Kurzversion geworden, so erkennt man jedenfalls nichts Neues!


    :hackintosh:

  • @Schorse @TakisGR Welche Versions Nummer wird bei Euch mit der 10.13.4 Public Beta7 angezeigt?


    Gruß


    Hat sich erledigt ;-)

    „Glück ist dort, wo Möglichkeit auf Vorbereitung trifft.“

  • nicht Public Beta7, Developer 17E197a

    1.Z170X-SOC FORCE i7 7700K 16GBDDR4 m2 samsung 960 msi nv 1050 ti win10 sierra + High Sierra- Mojave BL clover
    2. GA-Z97X UD3H/i7 4790K 32GBDDR3, Ssd Samsung 500Gb 2X2TB HDD Gigab GTX 670 OC, 4GB win 10 Sierra - Mojave BL ozmosis
    3.GA-Z77X-UD3H i7 3770K16GBDDR3 Speicher Toschiba ssd256GB 2X2TB HDD ati 5770 1GB Mojave BL ozmosis
    4.Asus N73sv Dual Boot8GB Ram DDR 3,Ssd Samsung 256Gb +500GB Hdd High Sierra Mojave Win 10 BL Clover

  • Die Build-No. der 10.13.4 Betas ist doch schon eine ganze Weile wieder identisch, egal ob es nun die Developer- oder die Public-Version ist. Inzwischen liegen die Veröffentlichungs-Zeiten auch wieder sehr nah beieinander (17E197a). Nach dem Update wird auch bei der Public Beta angezeigt, man hätte die Developer-Version geladen. Aber wie gesagt sind die eh identisch..


    :hackintosh: