macOS High Sierra, neue Beta- und Public Beta Versionen

  • @G4_Hacker -> blieb immer mit KernelPanic wie im Thema "10.13.1 Released" Post128 hängen.
    Habe den Lily Kext und im drivers64UEFI die CSMVideoDxe und EmuVariable raus genommen.
    Ist dann gleich sauber durchgelaufen.


    Gruß

    „Glück ist dort, wo Möglichkeit auf Vorbereitung trifft.“

  • Der Fehler sieht genauso aus wie der welche ich mit V1.2.0 erhalten habe. Mit V1.2.1 war der Fehler weg. Welche Lilu Version nutzt du?


    Lilu - Generic kext patcher (neue Grundlage für AppleALC 1.1.x und Shiki 2.x.x)

    Grüße und Good Hack Michael


    :hackintosh:

    Einmal editiert, zuletzt von G4_Hacker ()

  • Wenn es mal so einfach wäre!
    Ich hab auf meinen verschiedenen Rechnern jetzt etwa zwei dutzend Varianten durchgetestet. auch der neue Lilu-v1.2.1-Kext ist kein Allheilmittel (übrigens hatte ihn @griven hier auch schon vor einigen Tagen nach Rücksprache mit Vit9696 veröffentlicht): Ich hab es bei meiner HS-NVMe auf dem X99er regelmäßig hin bekommen, das schnelle Absturz-Szenario ohne richtiges End-Bild durch zu spielen, wie im Post 128 der High-Sierra-10.13.1-Installationen.
    Letzlich ergibt das für meine Rechner beim Installieren folgendes Bild:
    Für alle Rechner: neustes Clover_v2.4k_r4287 oder die Beta-Version Clover_v2.4k_r4293 und aktuelle SmBIOS-Werte, sonst geht es nicht!
    EmuVariableUefi und CsmVideoDxe-64 raus oder abschalten.
    Aktueller APFS-Treiber vom 4.11.
    Intel HD 530: Lilu v1.2.1 rein, neu starten, damit Lilu die Verbindungen zu den Plugins speichert, dann Download des Updates über den Apple Appstore und Installation.
    X99 & 2x AMD R9/280x: Auffallend: Die Installation mit Lilu & AppleALC, aber ohne Whatevergreen und mit dem Hamachi-Framebuffer scheint nicht möglich!! Wenn 10.13.2 b2 aber erstmal läuft, kann das Grüne auch wieder raus, der Framebuffer wieder an!
    Die zweite Platte dort war sogar nur ganz ohne Lilu, WeG und AppleALC und mit Standart-ATI-Framebuffer zum Update zu bewegen. Eigentlich ist sie ein direkter CCC-Clone der ersten!


    Z97er & AMD R9/280: Installation nur ohne Lilu und ohne den zuständigen Hamachi Framebuffer möglich (also die Whatevergreen-Configuration ohne den Kext auf AMD-Standart-Framebuffer..)


    Der Quo mit Nvidia GTX770ti dreht bisher bei allen Versuchen (mit Clover natürlich!) nur Ehrenrunden und steht noch auf 10.13.1.


    Die HS-APFS-Platte für den EX58er hat beim Update einfach keine virtuelle Installations-Partition gebildet, nach dem Neustart kommen da immer die 13 Minuten zum Aufräumen. Ich hab die Platte dann am X99er auf das aktuelle Beta-System gebracht.

    Bei den Restarts ist streng darauf zu achten, dass die jeweils in die virtuelle Installer-Platte erfolgen. Ein Fehlschuss ist O.K., beim zweiten fehlt anschließend die Verbindung zur Resource!
    Das System zeigt dann erstmal je nach Rechner zwischen 1 und 4 Minuten an, startet neu und zeigt dann die berüchtigten 44 Minuten an.
    Die läuft er recht schnell bis zur 17 runter, bis er bei 16 das zweite Mal neu startet, vergehen aber tatsächlich 2 zähe Minuten. Da ist er schon im richtigen System, sortiert seine Kexte aber bei schwarzem (oder grauem) Schirm und einem mit 13 Minuten ablaufenden Balken noch um, bis nach insgesamt realen ca. 20-25 Minuten der Desk mit seinem Sperrschirm erscheint.

    Immer der Sperrschirm! Egal, ob in den Systemeinstellungen/Sicherheit/Automatische Anmeldung nun ausgeschaltet oder nicht.


    Fazit: Die sicherste Methode scheint mir derzeit, beim Update auf Lilu (wie auf die Treiber EmuVariableUefi und CsmVideoDxe-64) ganz zu verzichten und den Kext erst hinterher wieder in die Clover-EFI zu packen, denn ich hatte sowohl mit dem 1.2.1er als auch mit dem 1.2.0er mehrere Fehlversuche. 1.2.1 läuft zwar gut, auch mit der aktuellen Beta, aber ohne ist das Installieren einfacher!


    P.S.: unterdessen gibt es eine neue Clover-Version 4297. Leider ändert die nichts an der schwierigen Installation von 10.13.2 beta 1 & 2..

    Dateien


    :hackintosh:

    Einmal editiert, zuletzt von MacGrummel ()

  • @G4_Hacker hatte den Fehler mit V1.2.0 und V1.2.1.
    Habe es dann auch gemacht wie von @MacGrummel beschrieben und hat funktioniert.


    Gruß und schönes WE
    StevePeter

    „Glück ist dort, wo Möglichkeit auf Vorbereitung trifft.“

  • Seit einer Stunde gibt es eine veröffentliche Lilu 1.2.1. Habe die hier angehängt.



    Lilu - Generic kext patcher (neue Grundlage für AppleALC 1.1.x und Shiki 2.x.x)

    Grüße und Good Hack Michael


    :hackintosh:


  • Nach nur einer Woche sind wir mit Apple bei der Version macOS High Sierra 10.13.2 Beta (17C76a), die dritte Variante von macOS High Sierra 10.13.2 Beta sowohl in der Developer- als auch in der Public Beta Version. Dieses Mal gab es die bezahlte Developer- und die kostenlose Public-Beta-Version wieder an einem Tag.

    Apple bringt im App Store eine Beschreibung der Veränderungen, aber ich denke mal, dass das die gesamte Beta von 10.12.3 betreffen soll, denn die sind ja gewöhnlich äußerst wortkarg.

    Die Veränderungen gegenüber den bisherigen Betas sind gering, einzig der Kext für AppleGraphicsDeviceControl hat eine neue Versionsnummer (3.16.21 statt 3.16.20). Das heißt zwar grundsätzlich erstmal nichts, was reale Veränderungen betrifft, ist aber schon ein deutlicher Hinweis..
    Das Update war mit wieder knapp 3,3 GB erneut reichlich groß, alle Neuerungen der Beta1&2 wurden einmal überschrieben. Die Apple-Installationszeit-Angabe beträgt wieder die unglaublichen 45 Minuten, wieder mit mindestens zwei Zwischenstarts unterbrochen.

    Die Installation läuft im gewohnten Rahmen reibungslos, sofern man in der Clover-EFI nvram-PListe löschen und EmuVariable- und CsmVideoDxe-Treiber löschen oder deaktivieren als normal betrachtet..


    Safari hat wenigstens eine neue Build-Nr. bekommen, sonst sind mir bisher keine Änderungen aufgefallen.


    Manchmal ist es auch spannend, zu sehen, was nicht geändert wurde in der langen Liste der überschriebenen Programme: der DVD-Player liegt immer noch in 32-Bit-Version vor!

    Der ständige Absturz der Cloud beim Start in Beta 2 ist bisher ausgeblieben.


    :hackintosh:

    Einmal editiert, zuletzt von MacGrummel ()

  • Update verlief auf meinem Rechner mit der Nvidia GTX-950 ohne ein Problem.
    Der Nvidia Webdriver 378.10.10.10.20.107 funktioniert auch unter dieser Beta im vollem Funktionsumfang.


    Grüße und Good Hack Michael


    :hackintosh:


  • Das Karussel dreht sich schneller: schon wieder eine neue Beta in Dev.- und Public-Version. Ohne offensichtliche Bug-Fixes deutet das auf baldigen Release. Jetzt schon!

    Was hat sich geändert, was ist gleich? Was leider seit der Beta3 geblieben ist, ist, dass meine kleine Kaffeemaschine zwar Bluetooth anzeigt, aber keine Verbindungen mehr aufbaut. Da stimmt das mit den angekündigten Veränderungen also. Leider. Da wird dann wohl ein neuer Fix fällig..

    Sonst kann ich bisher keine reale Veränderung feststellen, es sind allerdings wieder wie üblich alle Apple-Programme des Systems erneuert und auch die gleichen Kexte wieder neu im Paket.

    Der Text im Appstore ist wie erwartet exakt der gleiche, auch die Download-Größe ist wieder bei 3,28 GB. Der Store war bei mir diesmal lahm wie schon lange nicht mehr! Die angegebenen Update-Zeiten sind immer noch die exorbitanten 44 Minuten. Lustiger Weise blinkt nach dem ersten kompletten Neustart kurz eine 27er Zeit auf..
    Wie zuvor verhindert EmuVariableUefi eine saubere Installation, muss also aus oder raus, die nvram-PListe gelöscht werden. In den Clover-Updates r4298 und r4299 soll das behoben werden/worden sein, mal sehen, ist ja bald Update-Wochenende!


    :hackintosh:

  • Leider ist der Vega Bug immer noch drin , der die Karte voll aufdrehen lässt obwohl gar kein Grund zu.


    So langsam müssen die das aber in den Griff kriegen, lang ist es ja nicht mehr bis zum iMac Release.

    Dell 7773 - i7 8550U - 16 GB 2400MHz RAM - 512 GB SSD - DELL DW 1830 4.1 Bluetooth/Wifi Card 10.14.1 (18B3094)

    MacPro 5.1 - 2 x X5690 3.46 GHz - 64 GB 1333 MHz ECC RAM - AMD RX 570 8GB - 480 GB NVMe Bootdrive - 480 GB SSD - 3 TB HDD - 10 Gbit Lan - 10.14.1 (18B75)

    X299 - i9 7960X - ASUS WS X299 Sage 10/G - 4133 MHz 32 GB RAM - 512 GB NVMe -16 GB VEGA Frontier LIQUID EDITION -10.14.3 Beta (18D21c)


    Custom Computerbau - Bei Interesse PN!

    Delid ? - Skylake/Kaby Lake/Coffee Lake/Skylake X - Bei Interesse PN!


    Einmal editiert, zuletzt von DSM2 ()


  • Kleine Merkwürdigkeit am Ende: nach Mitternacht ist die Größe des Updates laut App Store deutlich geschrumpft.

    Aber zumindest bei mir ging der Download dadurch auch nicht schneller.

    Selbst das Combo-Update für die, die 10.13.2 bisher nicht geladen hatten, ist angeblich kleiner als das aktuelle vor Mitternacht.. Leider hab ich versäumt, die reale Größe zu überprüfen, denn bei Apple ist mir so etwas noch nicht unter gekommen..
    :gibtsnicht:


    :hackintosh:

    Einmal editiert, zuletzt von MacGrummel ()

  • macOS High Sierra 10.13.2 Beta 4 (17C79a) ist bei mir auch sauber durchgelaufen :-)
    VVIDIA Web driver 378.10.10.10.15.121 läuft auch noch.


    Gruß
    StevePeter

  • bei mir auch,und Bluetooth kann ich endlich mit iPhone Verbinden.

    1.Z170X-SOC FORCE i7 7700K 16GBDDR4 m2 samsung 960 msi nv 1050 ti win10 sierra + High Sierra- Mojave BL clover
    2. GA-Z97X UD3H/i7 4790K 32GBDDR3, Ssd Samsung 500Gb 2X2TB HDD Gigab GTX 670 OC, 4GB win 10 Sierra - Mojave BL ozmosis
    3.GA-Z77X-UD3H i7 3770K16GBDDR3 Speicher Toschiba ssd256GB 2X2TB HDD ati 5770 1GB Mojave BL ozmosis
    4.Asus N73sv Dual Boot8GB Ram DDR 3,Ssd Samsung 256Gb +500GB Hdd High Sierra Mojave Win 10 BL Clover

  • Auch bei mir lief gerade das Update auf Beta 4 mit meinem System 2 vollkommen problemlos durch. Mein Download war aber wieder 3.2 GB!!


    Bei meinen anderen Rechnern warte ich trotzdem lieber auf 10.13.2 final.

    System 1: Z370 Aorus Gaming 7, i7-8700k, 32GB RAM, Saphire Pulse Radeon RX 580 8GB, 2x512GB NVME SSD, 1 SSD Normal 512GBl, 4TB HD, Pioneer Blu Ray Brenner läuft mit Clover 4700, Mojave 10.14
    System 2: Z370 Aorus Gaming 7, i7-8700k, 32GB RAM, EVGA NVIDIA 1080 FTW3 11 GB, 2x512GB NVME SSD, 4TB HD, Pioneer Blu Ray Brenner läuft mit Clover 4674, High Sierra 10.13.6
    System 3: Z77-DS3H, E3-1240 v2 3,4GHZ, 16GB RAM,Gigabyte Radeon RX 560 2GB, 128GB SSD, 1TB HD, Clover 4674, Mojave 10.14
    System 4: Z77MX-QUO-AOS, i7-3770K, 16GB RAM, Gigabyte Radeon RX 560 2GB, 1TB HD, läuft mit Clover 4674 und Mojave 10.14
    System 5: Asus R540LA Laptop mit i3-5005U, 8GB RAM, 500GB SSD, Broadcom WLAN,Clover 4700 und High Sierra 10.14

  • Update ist auch bei mir auf den 2 Test Partitionen durch. Keine Probleme beim Update festgestellt mit unverändertem EFI-Ordner wie beim Produktivsystem.
    Der alte Webtreiber läuft ebenfalls wieder im vollem Funktionsumfang.


    Da es meinem selbstgeschriebenen Programm Problem bereitete die Rechte nach dem Patch des Nvidia Webtreiber wieder richtig zu setzen habe ich dieses in der neusten Version korrigier. Bei mir klappt der Patch und die Korrektur der Rechte jetzt auf Anhieb.


    Nvidia Webtreiber all Version update App für High Sierra


    .


    Gruß G4_Hacker

    Grüße und Good Hack Michael


    :hackintosh:

    2 Mal editiert, zuletzt von G4_Hacker ()

  • macOS High Sierra 10.13.2 Beta 4 geladen.


    Bei der Installation zeigt er kurz die voraussichtliche Zeit an, erst eine Minute, dann zwei und bei ungefähr 3% des Ladebalken startet der Rechner dann neu und nichts ist passiert.
    Muss ich da was beachten?

    Gigabyte Z170 HD3P // Bios F20
    Intel 6600K@4,2 GHz
    Gigabyte RX580 8GB@1145MHz
    2X8GB GSkill
    Onboard Sound
    be quiet dark power pro 11 550w
    Sharkoon S25-W


    Mac OS Higher Sierra + WIN 10

  • Damit wir erfahren, wo der Fehler liegt: Auf jeden Fall das Boot-Arg Verbose (-v) auf der Boot-Seite ankreuzen..


    :hackintosh:

  • da hängt ja nichts, er startet neu durch und will immer von "Intall form higher sierra" booten, aber lädt halt nichts, also manuell boot from higher sierra (meine OS Platte) auswählen und durchstarten bis screen alles gut. Alles merkwürdig
    Das habe ich noch gefunden im Web:
    „This update is done a little differently and is not automatically. When the computer rebotos you may have to select. Install macOS from “drive_name” to complete the update.“
    kann ds jemnd bestätigen?

    Gigabyte Z170 HD3P // Bios F20
    Intel 6600K@4,2 GHz
    Gigabyte RX580 8GB@1145MHz
    2X8GB GSkill
    Onboard Sound
    be quiet dark power pro 11 550w
    Sharkoon S25-W


    Mac OS Higher Sierra + WIN 10

    Einmal editiert, zuletzt von silenthunter ()

  • Hast du Clover und die Kexte auf dem neusten Stand?
    Im speziellen diesen welche bei mir den gleichen Fehler verursachte.


    Lilu - Generic kext patcher (neue Grundlage für AppleALC 1.1.x und Shiki 2.x.x)

    Grüße und Good Hack Michael


    :hackintosh:

  • Ansonsten ist es genau so, bei Clover zumindest. Je nach Rechner-Voreinstellung kann es durchaus sein, dass man die virtuelle Install-Disk manuell zum Restart auswählen muss. Der Haken ist nur, dass so nach dem zweiten, dritten Fehlversuch diese Virtuelle Ram-Disk die Verbindung zur Realität verliert und dann schlicht behauptet, es gäbe die hinterlegten Download-Daten nicht mehr. Dann darf man den Install-Kram aus der Root löschen und den Download aus dem Appstore neu anstoßen. Das macht der meist etwas wiederwillig..


    :hackintosh:

  • Das witzige ist ja, nach dem besagten Neustart ist im Appstore das Update wieder verfügbar, als hätte ich es nie runtergeladen....

    Gigabyte Z170 HD3P // Bios F20
    Intel 6600K@4,2 GHz
    Gigabyte RX580 8GB@1145MHz
    2X8GB GSkill
    Onboard Sound
    be quiet dark power pro 11 550w
    Sharkoon S25-W


    Mac OS Higher Sierra + WIN 10