macOS High Sierra, neue Beta- und Public Beta Versionen


  • Mit der Version 17A315i, die am Montag als Beta 4 und am Dienstag als Public Beta 3 von macOS 10.13 High Sierra erschien, ist der für mich dickste Bug bei den Zugriffs-Rechten erstmal raus: man kann mit nicht neu zertifizierten Programmen wie Photoshop oder Premiere wieder Dateien bearbeiten, die nicht auf der System-Platte auf dem Schreibtisch liegen!
    Damit kann dann so eine High Sierra Platte auf meinen Rechnern auch endlich wirklich genutzt werden, denn nur für Mail & Safari brauche ich keinen Rechner..
    Eine besondere Merkwürdigkeit dieser Updates bleibt allerdings das Verhalten des Appstore:
    die neue Variante wurde hier als High Sierra Public Beta 3 geladen

    hinterher aber als (Developer-)Beta 4 angezeigt, dazu noch mit dem alten Sierra-Bildchen!

    Meine beiden Test-Rechner mit Clover und Ozmosis hatten keine neuen Probleme, die merkwürdigen teil-transparenten Flacker-Flächen tauchen aber beim Verschieben mehrerer Programm-Fenster auf dem Desk auch wieder auf.

    Neuerungen gegenüber der vorherigen Beta-Variante gehen über die gesamte Bandbreite, bei den Apple-Programmen sind mir dieses Mal bisher keine Änderungen aufgefallen, erneuert sind sie trotzdem ebenfalls.


    :hackintosh:

    Einmal editiert, zuletzt von MacGrummel ()

  • Werde heute auch ma das Update anschmeißen ^^

    Gruß CrusadeGT


    iMac 14.2

    GigaByte GA-B85M-D3H|Intel i7 4790K|16GB DDR3 1333Mhz|Sapphire RX580 Pulse 8GB|120 GB Sandisk SSD Plus

    MacBook Pro 7.1

    Lenovo Thinkpad T61 |T9500 2,6Ghz|2GB Ram|nVidia Quadro NVS140m|120 GB Sandisk SSD Plus



  • Das Clover-Problem mit dem neuen Apple-apfs-Format bleibt uns allerdings erhalten, also wird es einfacher sein, zuerst Clover auf den aktuellen Stand Clover_v2.4k_r4128 zu bringen und dann auf High Sierra zu gehen. Wenn Du schon eine High-Sierra-Beta installiert hast, ist die Reihenfolge allerdings egal..


    :hackintosh:

  • High Sierra Beta läuft bereits auf einer anderen HDD... Dürfte aber noch Beta 2 sein.. Und ich wollte genau so vorgehen :)

    Gruß CrusadeGT


    iMac 14.2

    GigaByte GA-B85M-D3H|Intel i7 4790K|16GB DDR3 1333Mhz|Sapphire RX580 Pulse 8GB|120 GB Sandisk SSD Plus

    MacBook Pro 7.1

    Lenovo Thinkpad T61 |T9500 2,6Ghz|2GB Ram|nVidia Quadro NVS140m|120 GB Sandisk SSD Plus



  • leider besteht der Fehler noch immer mit dem kernel egal wie ich es installiere.


    verstehe nicht was da los ist.

    ]

    intel Pentium G3220 LGA 1150
    Mainboard:

    Motherboard H81M-D2V rev 2.1

    Grafikkarte:NVIDIA GEForce710

    Arbeitsspeicher:8Gb



    Dell Optiplex 760
    Grafikkarte ati 5450
    Ram 4Gb

    clover

    [align=center]

  • @MacGrummel hast du den apfs kext rausgenommen aus clover ? Braucht die letzte version von clover den kext nicht mehr und unterstützt es native apfs ?


    *update läuft

    System: Mac mini 5.1


    System: MacBookPro 13.1 T460s

    Ein Like ist ein Zeichen des Respekts gegenüber dem Helfenden

  • @Ka209


    Du meinst sicher "apfs.efi" oder? ;)

    Mein System (iMac13,2): ASUS P8Z77-V LX | Intel i5-3470 3,2Ghz | Gigabyte GeForce GT 740 | Broadcom BCM943602CS | Crucial Ballistix Tactical LP 16GB 2x8GB DDR3 1600MHz | SSDs 1x Samsung 750 EVO 120GB & 1x Crucial M4 128GB | HDDs 1x Seagate BarraCuda 2TB & 1x Seagate Desktop HDD 2TB | Sierra 10.12.6, Mojave 10.14.0 & Windows10 Pro x64 v1709 | UEFI Clover r4700


    Hackintosh-Forum.de Discord: https://discord.gg/2PH8b3p

  • Ja genau das meinte ich

    System: Mac mini 5.1


    System: MacBookPro 13.1 T460s

    Ein Like ist ein Zeichen des Respekts gegenüber dem Helfenden

  • Das muss man immer noch selbst dazu packen, O. K., mach ich dann mal apfs.zip!


    :hackintosh:

  • Nach dem Release ist vor der Beta..
    Gestern gab es die Entwickler- und heute schon die Public Beta-Version. Es geht also fleißig weiter auch bei Apple.
    Wichtigste Neuerung: Mein Fotoladen CS5,1 stürzt immer noch ab, statt einfach zu schließen..
    Nee, ernsthaft: so weit bin ich noch nicht!
    Ich sitze noch an meinem störrischen kleinen Z97er mit NVIDIA-Pascal-Karte bei der Release-Version. Das dauert hier noch ein Wenig.

    Wer für die High Sierra - Reihe in Apples Beta-Programmen registriert ist, bekommt auch diese Version im Appstore angezeigt.

    Der Download ist für die erste Nachbesserung mit 2,03 GB überraschend groß. Download und direkte Installation gehen auf meiner APFS-NVMe aber ohne Probleme. Nur sind wir wieder bei der Apple-Spring-Prozession: Nach dem Download werden die Restprogramme abgestellt und der Rechenknecht neu gestartet. Er zeigt "Noch 2 Minuten", aber nach einer halben beginnt der Schirm mit dem Mauszeiger schon, sich auszufaden. Nach dem Neustart stehen da 39 Minuten!! Es dauert auch wirklich ne Weile, dann startet er bei der Anzeige von 12 Minuten wieder neu.
    Jetzt ist er eigentlich schon im System, aber sortiert sich noch fleißig, dann die üblichen Start-Prozeduren, ob mit oder ohne Passwort-Anmeldung, die Hinweistafel auf Apples Beta, usw.
    Bis auf die neue Startnummer stelle ich bisher nur fest, dass eine meiner Grafikkarten deutlich Lärm macht. Und nur bei Safari und Finder jetzt 50 Grad anzeigt, blödes Ding!


    :hackintosh:

    Einmal editiert, zuletzt von MacGrummel ()


  • Wie gesagt: Nach dem Release ist vor der Beta, die einen kämpfen noch mit den Umwegen des Sicherheits-Updates, die anderen haben das schon klein und fein in der Beta-Version mit installiert - ohne Webdriver...


    Seit dem späten Nachmittag gibt heute schon die nächste Public Beta-Version. Es geht also fleißig weiter, auch wenn ich so richtig keine Veränderungen fest stelle.
    Das Installations-Procedere ist jetzt wohl selbst für kleine Updates immer das Gleiche:
    Nach dem Laden des Installers werden automatisch alle Programme geschlossen, der Apfel erscheint, ein Ladebalken und der Hinweis: Restart in ca.2 Minuten, nach etwa einer halben startet er dann wirklich neu.
    Im Clover-Menü taucht eine neue Startplatte auf, eine Installer-RAM. Wenn die nicht automatisch angewählt ist, macht man das selbst, da geht die Installation dann weiter: mit dem Hinweis: Noch 39 Minuten. Hm!
    Nach kurzer Zeit ist man dann bei 18 und der Rechner startet wieder neu.
    Er zeigt dann bei 16 Minuten den Apfel mit Ladebalken und fährt wieder bis zur Passwort-Abfrage ins System, so ist das jedes Mal.
    Mich hat es diesmal bei den ersten Versuchen allerdings kurz nach dem ersten Neustart raus geworfen, also EmuVariableUefi-64.efi und nvram.PList gelöscht, das Installer-Paket "macOS Install Data" aus der Root gelöscht und das Update wieder neu aus dem Store geladen. Und das nächste Mal geht es.. ..was mich ärgert ist, dass ich nach dem ersten Restart eine Amerikanische Flagge oben rechts in der Ecke hatte --- und so hab ich jetzt keine einheitliche Sprach-Einstellung mehr.



    Das Update ist 2,08GB groß



    Es sind erstmal äußerlich die gleichen Kexte verändert wie bei der letzten Beta.



    Eine neue Safari-Version ist die einzige offensichtliche Änderung


    :hackintosh:

  • Wurde hier der Facetime und Imessage delay bug beseitigt ?

    Das Monster:


    Prozessor: AMD Ryzen 7 1700X 8x 3.40GHz So.AM4 WOF
    Mainboard: Asus ROG Strix X370-F
    Arbeitsspeicher: 2x 16GB Corsair Vengeance LPX DDR4-3000
    Festplatten: 1x Samsung 950 Pro NVMe M.2 SSD 250 GB (Bereits mit Windows am laufen), Samsung Evo 850 500GB (Frei), Samsung Evo 850 250GB (Frei), 2TB WD Blue 2TB (Als Datenspeicher für Windows)
    Cpu Kühler: Corsair Hydro H150i Pro RGB 360mm Radiator
    Grafikkarte: 8GB KFA2 Gefore GTX 1080 EX OC Edition
    Netzteil: Be quiet 600 Watt Netzteil
    Gehäuse: Corsair Carbide Clear 600C

  • Nope bisher (inzwischen Beta 4) bestehen die Probleme weiterhin...

    System 1 (iMac 13,1) PowerMac G5 Case: GA-Z77-DS3H, Clover, Intel XEON E3-1235V2 @ 3.2 GHz, 32GB DDR3, Powercolor R9-290X , Samsung 850 EVO 500GB + WD Caviar Blue 1TB, macOS Mojave 10.14
    System 2 (MacBook Pro 10.2): ThinkPad T430, i5-3360M @ 2.8 GHz, 8GB DDR3, IntelHD 4000, Toshiba Q300 240GB SSD, Sandisk 128GB SSD, Dual Boot MacOS Mojave 10.14, Windows10 Pro 64Bit

  • Install der Beta 4 läuft aber iMessage Bug ist hier auch^^


  • Unterdessen sind wir mit Apple bei der Version macOS High Sierra 10.13.2 Beta (17C67b), die zweite Variante von macOS High Sierra 10.13.2 Beta sowohl in der Developer- als auch in der Public Beta Version. Die Veränderungen gegenüber der ersten Beta sind gering und betreffen vor allem die Anbindung der Grafik-Treiber, hier besonders AppleGraphicsDeviceControl und IOGraphicsFamily.
    Leider hat sich das Verhalten der Nvidia GTX 660 ti nicht grundsätzlich gebessert, irgendwann fängt sie immer mit Block-Fehlern an, je mehr man sie zB. in Safari auslastet, desto schneller kommen die Fehler.
    Vielleicht kann einer der Vega-Kollegen noch ergänzen, ob das Hochdrehen des Lüfters (ja, diese dicke Karte hat nur einen!!) wieder weg ist, bei mir arbeitet die erneuerte Grafik in Intel 530 und ATI Hamachi so wie sie soll.

    Das Update war mit wieder 3,29 GB reichlich groß, alle Neuerungen der Beta1 wurden einmal überschrieben. Die Apple-Installationszeit-Angabe beträgt wieder 45 Minuten, das hätte es bei Steve Jobs nicht gegeben. Der soll ja mal seine Entwickler angetrieben haben, die Startzeit deutlich zu senken mir der Bemerkung, das würde Leben retten. Das stimmt natürlich auch: wenn man bedenkt, wieviel Lebenszeit solch ein Update weltweit verschlingt, sind das sicher einige Leben..
    Unterdessen sind wir da in Zeit-Bereichen angelangt, wo man zum Paket aus Redmond langsam auch alle nervig benötigten Zusatztreiber installiert bekommt.
    Und dann muss man noch bei jedem iTunes-Start exakt drei Mal das Passwort des Accounts eingeben, selbst wenn man mit dem Internet da genau nix will, ganz besonders nicht nach Hause telefonieren..
    Vor der Installation ist es wieder unbedingt notwendig, Clover, Lilu- und den APFS.efi-Treiber auf den neusten Stand zu bringen, sonst scheitert man mit den von Version 1 bekannten Übersprüngen. Auch bei meinem bisher Update-Unempfindlichen X99er mussten dieses Mal EmuVariableUefi- und CSMVideoDxe-Treiber stillgelegt werden.

    Grummels Kaffeemaschine mit dem Ga Z170n-G5 verliert bei der Aktion jedes Mal die halbe System-ID, im iMessageDebug schön nachzulesen..


    :hackintosh:

    Einmal editiert, zuletzt von MacGrummel ()

  • Habe das mal Verschoben auf Wunsch von @Superjeff


    Mit Lili Kext v1.2.1 und aktuellsten Webtreiber läuft jetzt meim G4 mit Sierra 10.13.2 Beta 2. Sogar die Metal Unterstützung geht.

    Bilder


    :hackintosh:

    Einmal editiert, zuletzt von G4_Hacker ()

  • Kurze Rückmeldung von mir.
    Mit der 10.13.2 Beta 2 dreht der Lüfter immer noch hoch (Vega56). Der Performancegewinn gegenüber 10.13.1 im Luxmark sind über 2500 Punkte (21982 Punkte)
    Positiv, habe zwei Spiele für den MAC (Witcher2 und Outlast) welche beim Starten den Mac unter 10.13 und 10.13.1 zum Absturz brachten.
    Unter 10.13.2 beta2 gibt es keine Abstürze mehr.
    Hoffen wir, das Apple die Lüftergeschichte noch hinbekommt.
    Bei Verwendung der Lilu 1.2.1 bekomme ich beim Boot eine Kernelpanik. Ohne Lilu keine Probleme


    Grüße aus Augsburg

    System:
    Handmade
    Maindboard GB Z370 Aorus Gaming 7 Bios Version F7
    CPU Coffee Lake i8700k
    Graka Powercolor Vega 56 (Watercool)
    Wasserkühlung Alphacool Eisbär 240
    Monitor Dell U3417W
    2 x 8 GB DDR 4 2400
    1 x SSD Windows 10 Pro
    1 x SSD MacOS 10.13.6 (BackUP)
    1 x SSD Samsung EVO 960 MacOS 10.14 (Produktiv)
    1 x 320 GB Datenplatte
    1 x 3 TB WD Green (TimeMachine Platte)
    Bootloader Clover aktuell

  • Update ist auch bei mir sauber durch :-)


    Danke an @MacGrummel -> musste auch dieses Mal EmuVariableUefi- und CSMVideoDxe-Treiber still legen.


    Gruß
    StePeter

  • die Hallo @StevePeter


    Was war denn die Fehlermeldung wenn man EmuVariableUefi- und CSMVideoDxe-Treiber nicht still legt?


    :hackintosh:

  • bei mir mag es nicht 10.13.2 beta 2 zu installieren
    mein drive ordener ist sogut wie leer außer apfs.efi stand 5.11. und XhciDxe-64.efi befindet sich nichts im Ordner drivers64 (UEFI Treiber werden nicht genutzt da clover in legacy installiert ist)



    edit
    nachdem ich die efi neu aufgebaut habe ist es jetzt in den setup rein und es installiert gerade Rest Zeit 35 Minuten


    Edit Foto angefügt