Mac Pro 1.1 Umbau mATX

  • Guten Tag,


    Ich bin gerade dabei einen Mac Pro 1.1 umzubauen und einen Hackintosh einzubauen.
    Gehäuse ist leergeräumt und ein Plan was wo hin soll wurde auch schon erstellt.


    Ich würde gerne Wissen ob meinen gewünschten Komponenten alle zusammenpassen und ob es Verbesserungspotenzial gibt. An sich sollten die Teile alle Kompatibel sein, habe im Buyers Guide einer englischsprachigen Website nach Komponenten gesucht.
    Folgende Komponenten möchte ich:


    Netzteil SFX Corsair SF600 600 Watt
    Mainboard Asus Z170M Plus
    Prozessor Intel i7 6700k Skylake
    Grafikkarte Gigabyte GTX 1060 Windforce 6GB


    Mehr habe ich bisher noch nicht. Gibt es konkrete Empfehlungen für Bluetooth und W-LAN?


    Würde mich sehr über Rückmeldungen freuen.


    Vielen Dank.


    Mac Pro 1.1 Case, i7 6700K, GA Z170M-D3H, 16GB RAM, RX 5700 XT

    Edited 7 times, last by Arstidir ().

  • Für BT/WLAN: Apple WiFi Karte BCM943602CS mit PCI-E Adapter günstig bei eBay


    Ansonsten sollte alles mit Webtreibern laufen, nimm aber nicht die Tools aus dem Tomatenforum.
    Vielleicht besser ein Gigabyteboard, statt des Asus. :)


    :welcome2::hackintosh:

    System 1: Skylake System, GIGABYTE Z170X-Designare, Intel i7 6700K, EVGA GTX 980 Ti SC+ 6GB GDDR5, 2x 16GB Vengeance Corsair, BCM943602CS, G5 ATX Mod - TheLaserHive, Clover
    System 2: Terra Workstation, Fujitsu D3402-B1 Mainboard, i5 6500 CPU, ZOTAC GTX 1060 3GB, 2x 8GB RAM, BCM943602CS, Clover
    System 3:
    Dell Optiplex 780, Intel® Core™2 Quad CPU Q9550, 4x 2GB RAM 800MHz, NVIDIA GeForce GT 710 2047 MB, BCM943602CS, Clover

  • Vielen Dank!


    Nicht? Welche denn dann? Ich wusste gar nicht dass es da Alternativen gibt ^^

  • ....
    Vielleicht besser ein Gigabyteboard, statt des Asus.


    Ich würde auch eher für das Gigabyte GA-Z170M-xxx plädieren.


    Vielen Dank!
    Ich wusste gar nicht dass es da Alternativen gibt ^^


    Nicht da (im Tomatenforum) - hier(im Hackintosh-Forum und zwar reichlich)! :D


    Gruß
    LOM

    Gruß

    LOM



  • Ich würde auch eher für das Gigabyte GA-Z170M-xxx plädieren.


    Das Asus board habe ich leider schon bestellt :whistling:
    Da es nicht so einfach ist ein ATX bzw. mATX board in einen Mac Pro einzubauen wollte ich das gleich als erstes haben um die nötigen Anpassungen vornehmen zu können.


    Ok. Habe letztens einen Hackintosh bei meinem Freund gemacht und die Tools aus dem anderen Forum verwendet. Werde mich mal informieren welche Methode die einfachere & bessere ist ;)


    Gibt es zufällig jemanden der Erfahrungen mit dem Mac Pro hat? Ich habe verzweifelt versucht den oberen Zwischenboden herauszunehmen und die Platte welche mit dabei ist. Ich finde nirgends ein Video oder einen Bericht darüber, wie das jemand gemacht hat. Habe nur Bilder gesehen auf denen es schon gemacht wurde, aber nirgendwo steht wie :|

  • @Arstidir "einfacher" ist gut gesagt.
    Einfacher werden wahrscheinlich die Tools aus dem Tomatenforum sein. Da dies 1. in YouTube überfüllt ist und 2. sie dir einfach irgendwelche Dateien/Kexte einfügen die du nicht brauchst oder für Performance Mangel sorgen.


    Bezüglich des Mainboards... wie die anderen, empfehle ich wirklich Gigabyte... ein Kollege von mir hat ein ASUS Board und wir haben immer noch Probleme mit der INSTALLATION... obwohl das eig das einfachste sein sollte ^^
    Du hast vom Hersteller 14 Tage Rückgaberecht. Wenn dies dir zu ansträngend ist, dann belass es beim ASUS Mainboard, nur einfacher gehts, meiner Meinungnach, mit dem Gigabyte Board.


    Leider hat man den Nachteil, dass man beim Mac Pro viel basteln muss.
    Dort gibt es aber auch wirklich viele Anleitungen im Internet. Ebenso gibt es hier auch welche die das Mac Pro Gehäuse umgebaut haben.

    Mainboard: GA Z170X Gaming 3 EU
    Prozessor: Intel i5 6600K
    Grafikkarte: GTX 1060
    Bootloader: Clover

  • Gibt es zufällig jemanden der Erfahrungen mit dem Mac Pro hat? Ich habe verzweifelt versucht den oberen Zwischenboden herauszunehmen und die Platte welche mit dabei ist. Ich finde nirgends ein Video oder einen Bericht darüber, wie das jemand gemacht hat. Habe nur Bilder gesehen auf denen es schon gemacht wurde, aber nirgendwo steht wie


    Du musst den Schiebemechanismus zuerst ausbauen. Das sind kleine silberne Schrauben und danach fällt das alles raus. Zusätzlich dazu noch die Unterlegscheiben an dem Hebel.



    Falls du mehr Bilder/Tipps zum Ausbau brauchst, schreib mir gerne eine PN.



    Zur Installationsmethode: Der bessere Weg ist hier im WIKI beschrieben. Deutlich besser für spätere Updates/Upgrades. :)

    System 1: Skylake System, GIGABYTE Z170X-Designare, Intel i7 6700K, EVGA GTX 980 Ti SC+ 6GB GDDR5, 2x 16GB Vengeance Corsair, BCM943602CS, G5 ATX Mod - TheLaserHive, Clover
    System 2: Terra Workstation, Fujitsu D3402-B1 Mainboard, i5 6500 CPU, ZOTAC GTX 1060 3GB, 2x 8GB RAM, BCM943602CS, Clover
    System 3:
    Dell Optiplex 780, Intel® Core™2 Quad CPU Q9550, 4x 2GB RAM 800MHz, NVIDIA GeForce GT 710 2047 MB, BCM943602CS, Clover

  • .Du hast vom Hersteller 14 Tage Rückgaberecht. ....


    Genau - mach es rückgängig und storniere. Es gibt Viele, die wegen des etwas modifizierten Asus-Bios gegenüber Gigabyte bei Hacks nicht glücklich wurden.


    ... Falls du mehr Bilder/Tipps zum Ausbau brauchst, schreib mir gerne eine PN. ....


    Nix da PN - das gehört ins Forum! ;)
    Wir wollen doch Alle daran teilhaben und lernen (zumal ich neben den G5-Mods auch einen MP-Mod ins Auge gefasst habe).


    Gruß
    LOM


    P.S.: Pass beim Herausnehmen der Sicherungsscheibe des Hebels auf, dass sie Dir nicht wegflitzt!

    Gruß

    LOM


    Edited once, last by LuckyOldMan ().

  • Also gut... Kommando zurück, nix PN -> Forum! :thumbup:


    Sicherungsscheibe ist ein guter Tipp! Die fliegt gerne weg, ist aber wirklich wichtig, wenn der Mechanismus wieder funktionieren soll.

    System 1: Skylake System, GIGABYTE Z170X-Designare, Intel i7 6700K, EVGA GTX 980 Ti SC+ 6GB GDDR5, 2x 16GB Vengeance Corsair, BCM943602CS, G5 ATX Mod - TheLaserHive, Clover
    System 2: Terra Workstation, Fujitsu D3402-B1 Mainboard, i5 6500 CPU, ZOTAC GTX 1060 3GB, 2x 8GB RAM, BCM943602CS, Clover
    System 3:
    Dell Optiplex 780, Intel® Core™2 Quad CPU Q9550, 4x 2GB RAM 800MHz, NVIDIA GeForce GT 710 2047 MB, BCM943602CS, Clover

  • Guten Tag,


    Ich bin gerade dabei einen Mac Pro 1.1 umzubauen und einen Hackintosh einzubauen.
    Gehäuse ist leergeräumt und ein Plan was wo hin soll wurde auch schon erstellt......


    Eigentlich wäre Dein Projekt etwas für den Showroom! :)


    Erzähl doch mal, wie die Postionierung der neuen Komponenten aussehen soll. Aus "Gehäuse ist leergeräumt" vermute ich mal, Du möchtest den inneren Aufbau des MP nicht beibehalten.


    Gruß
    LOM

    Gruß

    LOM


  • Ok, dann werde ich versuchen das andere Board zu bekommen.
    Danke für die Empfehlung!


    Die einen Schrauben habe ich schon gelöst, da hat sich leider nichts bewegt. Am Hebel selbst konnte ich aber nichts machen. Werde mir das nochmal genauer anschauen und erneut versuchen. Wenn ich diesen Boden rausbekomme das wäre super. Dann würde ich viel einfacher mit dem Dremel hinkommen. Danke für die Bilder!


    Kann das ganze Projekt gerne dokumentieren und im Showroom zeigen.


    Das Netzteil kommt wie ursprünglich oben hinten rein. Aber nicht in den Original Netzteil Einschub, den habe ich nicht. Kabel werden wie im Original über den DVD-Schacht nach unten zum Motherboard etc. gelegt, gegebenenfalls mit Verlängerungen. Dort wo das DVD Laufwerk war, kommt eine HDD rein. Laufwerk benötige ich nicht.
    In die eigentlichen Festplatten Einschübe kommen 2 SSDs.
    Der Original Einschub für die Doppellüfter wird wiederverwendet, Lüfter werden ausgetauscht. Möchte auch versuchen diesen Einsatz in welchem dann der CPU Kühler zu sehen ist wieder reinzubekommen. Ist nur Optik, sieht aber verdammt cool aus das Ding.
    Das Motherboard wird auf eine Platte aus einem anderen Gehäuse geschraubt, welche dann an die ursprünglichen Befestigungen geschraubt wird. Falls das nicht funktionieren sollte, reiße ich sie raus und klebe sie an den passenden stellen wieder fest ;)


    So sieht er übrigens aus:



    Mac Pro 1.1 Case, i7 6700K, GA Z170M-D3H, 16GB RAM, RX 5700 XT

    Edited once, last by Arstidir ().

  • Sorry aber ich muss hier ganz klar den anderen widersprechen.
    Asus Boards laufen ohne Probleme wenn man weiß was das Board benötigt!
    Verstehe das ganze abraten daher null!
    Dein Z170M Plus läuft ohne Probleme mit der selben config.plist wie die auf einem ASUS Z170 Pro Gaming/Aura,
    die einzigen unterschiede sind der Audio Chip den das Z170M Plus hat den Realtek ALC887, Z170 Pro jedoch ALC1150. Ansonsten ist alles identisch!


    Die passende EFI findest du im Skylake Thread von mir ;)


    EDIT: Habe dir eben die Files rausgesucht. Musst nur noch wegen Audio anpassen!

    Files

    • EFI.zip

      (17.72 MB, downloaded 63 times, last: )

    Keine Unterstützung per PN...

    Eure Fragen gehören ins Forum, nicht in mein Postfach!

    Edited 3 times, last by DSM2 ().

  • ....Kann das ganze Projekt gerne dokumentieren und im Showroom zeigen.....


    Frag doch bei einem Moderator an, ob er den ganzen Thread dorthin verschiebt - der Anfang der Doku ist ja schon gemacht.


    Was soll denn Alles gedremelt werden? Wie wird die Rückseite aussehen?
    Du siehst, solche Projekte machen immer neugierig! :)


    Gruß
    LOM

    Gruß

    LOM


    Edited once, last by LuckyOldMan ().

  • Jetzt weiß ich gar nicht mehr was ich machen soll ^^
    Das Asus wäre etwas günstiger, wäre schon toll wenn das funktionieren würde.


    Mach ich. Werde auch noch neuere Bilder machen, die sind noch von Direkt nach der Ankunft des Gehäuses.


    Hinten die Rückseite, aber nur für die Motherboardanschlüsse. Der Rest hinten soll Original bleiben.
    Bei dieser senkrechte Platte durch welche die Kabel vom Netzteil gehen, muss auch ein Teil weg um die neuen Kabel durchzubekommen. Mehr habe ich bisher nicht vor zu dremeln. Mal sehen ob das so bleibt ;)

  • Meine Empfehlung: nichts überhasten! Weggedremelt ist schnell - wieder anpappen ist schwierig. Versuche für die Anpassungen ein olles mATX-Board zu nehmen, damit in der Hektik nichts passieren kann.
    Hier mal ein Bild, wie ich mir meinen MP-Mod vorstelle.



    Ich hatte noch ein anderes Bild eines MP-Mod, wo der Besitzer hinten nur die Fläche mit den Anschlüssen weggenommen hatte (leichter Rand zur gelochten Fläche verblieb, um es optisch schöner zu gestalten), finde es aber gerade nicht (suche weiter, weil das auch gut ausschaute).
    Aber bislang habe ich noch keinen MP-Mod gesehen, wo am Halteblech der HDD-Caddys gedremelt werden musste.


    Gruß
    LOM

    Gruß

    LOM


  • @Arstidir Behalte dein Asus Board und gut, ist wie gesagt überhaupt nicht notwendig auf ein Gigabyte Board zu wechseln!
    Das ASUS Board funktioniert ohne Probleme!
    Bei Asus Grafikkarten wäre es was ganz anderes, da gibt es hier und da Probleme und selbst dort kriegen manche Leute die zum Laufen.

    Keine Unterstützung per PN...

    Eure Fragen gehören ins Forum, nicht in mein Postfach!

  • @LuckyOldMan: Was ich mich bei den Mods immer frage: Wie bekommt man die Oberfläche wieder so, dass er aussieht wie aus dem Laden?
    Man sieht ja keinen Übergang und das obwohl alles an anderen stellen sitzt wie ursprünglich geplant.

    System 1: Skylake System, GIGABYTE Z170X-Designare, Intel i7 6700K, EVGA GTX 980 Ti SC+ 6GB GDDR5, 2x 16GB Vengeance Corsair, BCM943602CS, G5 ATX Mod - TheLaserHive, Clover
    System 2: Terra Workstation, Fujitsu D3402-B1 Mainboard, i5 6500 CPU, ZOTAC GTX 1060 3GB, 2x 8GB RAM, BCM943602CS, Clover
    System 3:
    Dell Optiplex 780, Intel® Core™2 Quad CPU Q9550, 4x 2GB RAM 800MHz, NVIDIA GeForce GT 710 2047 MB, BCM943602CS, Clover

  • @LuckyOldMan
    Habe leider kein Altes. Werde für Anpassungen ein Pappmodell erstellen.
    Sieht toll aus! So soll meines auch aussehen wenn´s fertig ist.


    Habe schon viele gesehen die da was gedremelt haben. In die die Bodenplatte und auch in die Senkrechte.
    Da hinten gehen ja sonst keine Kabel durch, die Löcher sind zu klein.


    Grafikkarte hab ich nicht vor eine von Asus zu verwenden ;)
    Leider habe ich gerade den denkbar ungünstigsten Zeitpunkt für den Kauf einer Grafikkarte erwischt. Durch den Miningboom von Ethereum sind die Preise gerade extrem hoch :|


  • Wenn du im Bereich ASUS Mainboards keine Probleme hast, dann bräuchte der nette @ApfelJonas aber mal dringend deine Unterstützung :D

    Mainboard: GA Z170X Gaming 3 EU
    Prozessor: Intel i5 6600K
    Grafikkarte: GTX 1060
    Bootloader: Clover

  • .....Man sieht ja keinen Übergang und das obwohl alles an anderen stellen sitzt wie ursprünglich geplant.


    Vielleicht hilft Dir dieser Link weiter (genau das steht mir bevor): http://extreme.pcgameshardware…e-original-g5-fertig.html


    Arstidir:


    Welche Kabel müssen denn da durch? Bei dem MP gehen doch auch Kabel zum LW etc hin.
    Deine SDD kannst Du doch in eines der Original-Caddys setzen (oder sind alle vier schon vergeben?) - dafür gibt es Adapterrahmen: Mac Pro1.1/2.1./3.1: DIY-Adapter-Platte für den Einbau einer SDD im HDD-Einschub

    Gruß

    LOM