DSDT Sammelthread (Hilfe und Diskussion)

  • Hallo Community,


    früher oder später stolpert jeder Hackintosher ein mal über das Thema DSDT und die damit verbundenen Möglichkeiten bezogen auf seine Hardware und sein OS X.


    In meinem Fall um mal ganz konkret zu werden, ist der Clover Bootloader nicht in der Lage einen Ton aus meinem Qosmio Hackbook zu entlocken, eigentlich sollte das (doch) mit einem FixHDA und Audio/Inject Eintrag kein Problem sein.
    Nehme ich aber nun die Mühe auf mich und erstelle eine gepatchte DSDT (clean ohne Fehler, patchs mit warnings) dann sieht die Sache plötzlich ganz anders aus.



    Ich möchte einfach jeden aus der Community auffordern seine Erfahrungen und Problem hier zu posten um gemeinsam daraus zu lernen, jeder Anfänger, Fortgeschrittener, Experte oder Halbgott darf hier simples und spezielles einwerfen und diskutieren.


    :hackintosh:


    Ich wünsche viel Erfolg mit dem Thema DSDT und weiter Spaß im Forum.


    Gruß derHackfan


    Ozmosis Support für macOS Mojave/Catalina ausschließlich über das Postfach, im Rahmen der Hilfe vor Ort und oder auf dem Stammtisch.

  • Hier mal ein Beispiel dafür welche Stolpertseine sich bei mir aufgetan haben bis ich eine fehlerfreie DSDT hast.



    Problem:



    Problem:



    Lösung:


    An diesem Beispiel möchte ich möglichst viele Leute dazu auffordern sich dem Thema DSDT zu widmen, postet eure Probleme und Hindernisse auf dem Weg zu fehlerfreien und fertig gepatchten DSDT in diesem Thread.


    :hackintosh:


    Ich wünsche viel Erfolg mit dem Thema DSDT und weiter Spaß im Forum.


    Gruß derHackfan


    Ozmosis Support für macOS Mojave/Catalina ausschließlich über das Postfach, im Rahmen der Hilfe vor Ort und oder auf dem Stammtisch.

    Edited 3 times, last by derHackfan ().

  • Da ich mich zu den Anfängern zähle ist meine Vorgehensweise auch eher simple und nach Anleitung.


    Hier mal ein Beispiel dafür welche Schritte ich gegangenen bis ich eine fehlerfreie DSDT hast.



    Vorher:



    Nachher:


    An diesem Beispiel möchte ich möglichst viele Leute dazu auffordern sich dem Thema DSDT zu widmen, postet eure Probleme und Hindernisse auf dem Weg zu fehlerfreien und fertig gepatchten DSDT in diesem Thread.


    :hackintosh:


    Ich wünsche viel Erfolg mit dem Thema DSDT und weiter Spaß im Forum.


    Gruß derHackfan


    Ozmosis Support für macOS Mojave/Catalina ausschließlich über das Postfach, im Rahmen der Hilfe vor Ort und oder auf dem Stammtisch.

    Edited 3 times, last by derHackfan ().

  • - Platzhalter -


    Code
    1. // Eine Zeile ausgrünen


    Code
    1. /* Einen Bereich ausgrünen */


    Ozmosis Support für macOS Mojave/Catalina ausschließlich über das Postfach, im Rahmen der Hilfe vor Ort und oder auf dem Stammtisch.

    Edited once, last by derHackfan ().

  • Spannendes Thema! Die Zeilen, die einen Syntaxerror verursacht haben, hast du entfernt, oder?

    Kabylake Laptop: Dell Vostro 5370, i5-8250U, UHD 620
    Dell T20: Intel Xeon E3-1225 v3, MSI GeForce GT 710 2GD3H LP

  • @Harper Lewis nicht immer komplett. Bin da auch erstmal Bild vor zurück und wieder vor :-)

    iMac17,1 GA-Z170N WiFi F22f |i5-6600 IntelHD530 |RX 560 |16GB |250GB SSD |macOS 10.14.6 |OpenCore v0.5.0
    MacMini8,1 HYSTOU P05B|I7-8550U IntelUHD620|16GB |500GB SSD |macOS 10.15 DevBeta |OpenCore v0.5.0
    MacBook9,1 XiaoMi 12" |m3-6Y30 IntelHD515 |4GB |128 & 250 GB SSD |macOS 10.14.6 |macOS 10.15 DevBeta |OpenCore v0.5.0
    MacBookPro14,2 Lenovo 510-15IKS |i5-6200U IntelHD520 |8GB |128 SSD 1TB HDD |macOS 10.14.6 |☘️ Clover r5051
    MacBookPro15,2 XiaoMi-Pro-15,6" |i5-8250U IntelUHD620 |8GB |250 & 250GB SSD |macOS 10.14.6 |OpenCorePkg.svg?style=plastic&color=green&label=OpenCore



    Man kann Dir den Weg weisen, aber gehen musst du ihn selbst.

  • Über die anfängliche Fehler in der rohen DSDT kann ich keine neuen Erkenntnisse beibringen, da bei meinen DSDTs (Desktop und Hackbook) nur die üblichen Fehler auftraten, die schnell zu beseitigen waren (siehe WiKi “ACPI -> Grundlegende Schritte zum Erstellen einer gepatchten DSDT - Desktops).


    Bei meinem Hackbook hatte ich aber ganz andere Probleme. Für ein Notebook fand ich den Patch “Rename GFX0 to IGPU” ganz wichtig. Immer wenn ich diese DSDT dann benutzte, wurde der SATA-Controller und damit die SSD nicht mehr erkannt. Klinkt total zusammenhanglos, aber es war nun mal so. Wenn man keine Ahnung hat versteht man auch manche Zusammenhänge nicht. Logisch oder?


    Durch mehrere Vergleiche unterschiedlicher DSDTs änderte ich dann nochmal das Device MCHC, welches vorher so aussah.

    Code
    1. Device (MCHC)
    2. {
    3. Name (_ADR, Zero) // _ADR: Address
    4. }


    Nachher:


    Seit dem klappt es auch mit dem SATA-Controller, was vielleicht daran liegt, dass wieder ein Device (GFX0) vorhanden ist.
    Falls jetzt ein DSDT-Versteher hier fragt, ob ich was falsches geraucht habe. Nein, ich bin Nichtraucher und verstehe weder warum es vorher nicht, noch warum es danach funktioniert. Aber es freut mich schon, dass es funktioniert.

    MfG, docplag


    ..................................................................................................................................................................................................................................................................................
    ASRock Z390 Phantom Gaming ITX, i5-9600K, 32GB Corsair 3000, Sapphire RX570 Nitro 8GB | macOS 10.13.6

    GA-Z170M-D3H, i5-6600, 16 GB DDR4 RAM Corsair 2400, Gigabyte RX 560 Gaming OC 4GB | macOS 10.13.6 / 10.14.2 KDEneon, Ubuntu 18.04, Windows 10 Pro
    GA-X58A-UD3R, i7-960, 12 GB DDR3 RAM 1600, Asus GTX660 | OS X 10.11.6
    MacBook Pro Late 2011, optisches Laufwerk rausgeflogen, SSD eingebaut | OSX 10.9.5, macOS 10.13.2, Windows 7 Pro als VM
    E35M1-I Deluxe, AMD-CPU E350, EVGA-GTX210, 8 GB DDR3 RAM
    | XPEnology DSM 6.1.7
    Dell XPS 15-9560, i7-7700HQ, 16GB DDR4 RAM, HD630, GTX1050M
    | macOS 10.13.6, ElementaryOS 5 , Windows 10 ToGo

  • @Harper Lewis @BlackOSX das ganze bezieht sich natürlich auf meine rohe DSDT und mein Toshiba X870-11D.


    Den Local2 aus dem zweiten Bild habe ich einfach gelöscht.
    Die beiden ZERO in Line 8256 habe ich auch gelöscht und den einzelnen DUT0 in die Klammer gerückt.


    Das Ergebnis ist dann 0 Errors, 7 Warnings, 13 Remarks, 79 Optimizations und ich konnte mit dem eigentlichen patchen beginnen.
    Mit diesem Zwischenergebnis sollte jeder unbedingt seine eigenen Erfahrungen beim patchen der DSDT sammeln, man kann sich dumm und duselig lesen oder einfach mal anfangen, Learning by Doing ist meine Strategie.


    Ozmosis Support für macOS Mojave/Catalina ausschließlich über das Postfach, im Rahmen der Hilfe vor Ort und oder auf dem Stammtisch.

  • Hier noch ein weiteres Beispiel aus der Praxis, der @cinemascope hat heute im Thread eine rohe DSDT von seinem Gigabyte Z77 DS3H hochgeladen.



    Problem: 1 Errors in Line 11114 und anschließend auskommentiert.



    Problem: Bereinigt auf meine Art und anschließend direkt den Gigabyte - Pjalm Z77 DS3H Patch angewendet.



    Problem: Man kann auch ohne Fehlerbereinigung den Pjalm Patch anwenden und findet anschließend das Ergebnis in Line 10809.


    An diesem Beispiel kann man sehr schön erkennen dass das Patchen einer rohen DSDT gar nicht so schwer ist, richtig interessant wird es erst wenn man keinen fertigen Pjalm Patch für sein Mainboard findet.


    :hackintosh:


    Ich wünsche viel Erfolg mit dem Thema DSDT und weiter Spaß im Forum.


    Gruß derHackfan


    Ozmosis Support für macOS Mojave/Catalina ausschließlich über das Postfach, im Rahmen der Hilfe vor Ort und oder auf dem Stammtisch.

  • dass das Patchen einer rohen DSDT gar nicht so schwer ist


    Insofern gebe ich dir recht, solange man weiß welche Patches denn überhaupt angewendet werden müssen. Was auch voraussetzt, dass man weiß für welches Wehwehchen der jeweilige Patch Linderung verspricht. Ich glaube, dass das die am höchsten liegende Latte beim DSDT-Patching ist, die übersprungen werden muss. :(
    Und wenn, wie du erwähnt hast, gar kein fertiger Patch vorhanden ist, guck ich ich ganz doof in die Röhre oder was auch immer. ;(


    PS. Meine eigene DSDTs kriege ich schon ganz gut hin (so zum lernen, denn ich habe ja eine fertige), aber mit einer fremden, die vielleicht noch viel anders aufgebaut ist, würde ich wahrscheinlich kläglich versagen. Vor allem scheitere ich immer noch am Auslesen eines IOReg-Dumps um das Ergebnis in die DSDT zu übertragen.

    MfG, docplag


    ..................................................................................................................................................................................................................................................................................
    ASRock Z390 Phantom Gaming ITX, i5-9600K, 32GB Corsair 3000, Sapphire RX570 Nitro 8GB | macOS 10.13.6

    GA-Z170M-D3H, i5-6600, 16 GB DDR4 RAM Corsair 2400, Gigabyte RX 560 Gaming OC 4GB | macOS 10.13.6 / 10.14.2 KDEneon, Ubuntu 18.04, Windows 10 Pro
    GA-X58A-UD3R, i7-960, 12 GB DDR3 RAM 1600, Asus GTX660 | OS X 10.11.6
    MacBook Pro Late 2011, optisches Laufwerk rausgeflogen, SSD eingebaut | OSX 10.9.5, macOS 10.13.2, Windows 7 Pro als VM
    E35M1-I Deluxe, AMD-CPU E350, EVGA-GTX210, 8 GB DDR3 RAM
    | XPEnology DSM 6.1.7
    Dell XPS 15-9560, i7-7700HQ, 16GB DDR4 RAM, HD630, GTX1050M
    | macOS 10.13.6, ElementaryOS 5 , Windows 10 ToGo

  • Da brauche ich kein Zitat für und bin (auch) in jedem Punkt ganz bei dir, aber das ist ja auch der Sinn von diesem Thread dass man seine Erfahrungen teilt und gemeinsam Schritt für Schritt vorankommt. :thumbup:


    Ozmosis Support für macOS Mojave/Catalina ausschließlich über das Postfach, im Rahmen der Hilfe vor Ort und oder auf dem Stammtisch.

  • Beispiel um eine bereinigte DSDT zu bekommen, welche oft vorkommt



    Lösung


    "Arg"-Einträge entfernen bzw. Auskommentieren

    iMac17,1 GA-Z170N WiFi F22f |i5-6600 IntelHD530 |RX 560 |16GB |250GB SSD |macOS 10.14.6 |OpenCore v0.5.0
    MacMini8,1 HYSTOU P05B|I7-8550U IntelUHD620|16GB |500GB SSD |macOS 10.15 DevBeta |OpenCore v0.5.0
    MacBook9,1 XiaoMi 12" |m3-6Y30 IntelHD515 |4GB |128 & 250 GB SSD |macOS 10.14.6 |macOS 10.15 DevBeta |OpenCore v0.5.0
    MacBookPro14,2 Lenovo 510-15IKS |i5-6200U IntelHD520 |8GB |128 SSD 1TB HDD |macOS 10.14.6 |☘️ Clover r5051
    MacBookPro15,2 XiaoMi-Pro-15,6" |i5-8250U IntelUHD620 |8GB |250 & 250GB SSD |macOS 10.14.6 |OpenCorePkg.svg?style=plastic&color=green&label=OpenCore



    Man kann Dir den Weg weisen, aber gehen musst du ihn selbst.

  • Das ist, glaube ich, der Erstfehler bei fast allen DSDTs. Du hast sie auskomentiert :thumbup: ich lösch sie immer. Ergebnis ist in jedem Fall dasselbe.

    MfG, docplag


    ..................................................................................................................................................................................................................................................................................
    ASRock Z390 Phantom Gaming ITX, i5-9600K, 32GB Corsair 3000, Sapphire RX570 Nitro 8GB | macOS 10.13.6

    GA-Z170M-D3H, i5-6600, 16 GB DDR4 RAM Corsair 2400, Gigabyte RX 560 Gaming OC 4GB | macOS 10.13.6 / 10.14.2 KDEneon, Ubuntu 18.04, Windows 10 Pro
    GA-X58A-UD3R, i7-960, 12 GB DDR3 RAM 1600, Asus GTX660 | OS X 10.11.6
    MacBook Pro Late 2011, optisches Laufwerk rausgeflogen, SSD eingebaut | OSX 10.9.5, macOS 10.13.2, Windows 7 Pro als VM
    E35M1-I Deluxe, AMD-CPU E350, EVGA-GTX210, 8 GB DDR3 RAM
    | XPEnology DSM 6.1.7
    Dell XPS 15-9560, i7-7700HQ, 16GB DDR4 RAM, HD630, GTX1050M
    | macOS 10.13.6, ElementaryOS 5 , Windows 10 ToGo

  • Vielleicht ist es hilfreich immer mal dazu zu schreiben, warum die jeweilige Änderung notwendig ist.
    Zu den ArgN Variablen nach dem Return:


    Die _DSM Methode (im Prinzip eine Funktion) nimmt 4 Parameter entgegen ("Method( _DSM, 4, Serialized)"). Die Werte dieser Parameter lassen sich innerhalb der Methode der Reihenfolge nach als Arg0, Arg1, ... ansprechen und etwa an andere Methoden wie in Zeile 12273 PCID(Arg0, Arg1, Arg2, Arg3) ebenfalls als Parameter übergeben. Die Methode PCID wird in dieser Zeile aufgerufen, macht etwas mit diesen 4 Werten und liefert dann einen Wert zurück, welcher dann dank Return([Rückgabewert von PCID]) jenen Wert als Ergebnis der _DSM Methode liefert. Somit kommt dann irgendwo dort, wo ursprünglich die _DSM Methode aufgerufen wurde, ein [Rückgabewert von _DSM] an. Zurück zum eigentlichen Problem mit den ArgN nach der Return() Funktion: Sobald die Return() Funktion aufgerufen wurde, wird in dieser Methode kein nachfolgender Code mehr verarbeitet, das heißt, dass die 4 herrenlosen ArgN Variablen nach dem Return vollkommen unnütz sind.


    Wie kommen die 4 ArgN überhaupt dort hin? Wahrscheinlich wurde die original DSDT mit einer anderen ACPI Version erstellt und wird daher von MaciASL etwas missverstanden.
    Ich vermute, dass die Zeile 12278 eigentlich so aussehen müsste: Return(SDSM(Arg0, Arg1, Arg2, Arg3)), statt einfach die ArgN zu löschen. Euch fällt sicher die Ähnlichkeit zur Zeile 12273 auf. Wenn ich mit meiner Vermutung richtig liege, gibt es irgendwo in der Nähe eine Zeile Method(SDSM, 4, ... - die 4 ist ein Indikator dafür, dass Arg0, Arg1, Arg2, Arg3 nicht einfach auskommentiert gehören, sondern eine mehr oder weniger wichtige Funktion haben, weil die Methode bis zu 4 Parameter erwartet.

    gez. Thogg Niatiz


  • Vielen Dank @Thogg Niatiz für die ausführliche Eklärung. Ich als DSDT-Nichtversteher bin immer auf so etwas angewiesen. Ich übernehme etwas in die DSDT, was ein anderer an anderer Stelle erklärt hat und hoffe dass es funktioniert, was es meistens auch macht. Um das richtig zu vestehen, benötigt man wahrscheinlich Programmierkenntnisse, die ich leider nicht habe.

    MfG, docplag


    ..................................................................................................................................................................................................................................................................................
    ASRock Z390 Phantom Gaming ITX, i5-9600K, 32GB Corsair 3000, Sapphire RX570 Nitro 8GB | macOS 10.13.6

    GA-Z170M-D3H, i5-6600, 16 GB DDR4 RAM Corsair 2400, Gigabyte RX 560 Gaming OC 4GB | macOS 10.13.6 / 10.14.2 KDEneon, Ubuntu 18.04, Windows 10 Pro
    GA-X58A-UD3R, i7-960, 12 GB DDR3 RAM 1600, Asus GTX660 | OS X 10.11.6
    MacBook Pro Late 2011, optisches Laufwerk rausgeflogen, SSD eingebaut | OSX 10.9.5, macOS 10.13.2, Windows 7 Pro als VM
    E35M1-I Deluxe, AMD-CPU E350, EVGA-GTX210, 8 GB DDR3 RAM
    | XPEnology DSM 6.1.7
    Dell XPS 15-9560, i7-7700HQ, 16GB DDR4 RAM, HD630, GTX1050M
    | macOS 10.13.6, ElementaryOS 5 , Windows 10 ToGo

  • @Thogg Niatiz Danke für deine Erklärung.
    In dem Fall von oben, erledigt sich das ganze ehe von allein Device (SAT0) und dem Patch SATA

    iMac17,1 GA-Z170N WiFi F22f |i5-6600 IntelHD530 |RX 560 |16GB |250GB SSD |macOS 10.14.6 |OpenCore v0.5.0
    MacMini8,1 HYSTOU P05B|I7-8550U IntelUHD620|16GB |500GB SSD |macOS 10.15 DevBeta |OpenCore v0.5.0
    MacBook9,1 XiaoMi 12" |m3-6Y30 IntelHD515 |4GB |128 & 250 GB SSD |macOS 10.14.6 |macOS 10.15 DevBeta |OpenCore v0.5.0
    MacBookPro14,2 Lenovo 510-15IKS |i5-6200U IntelHD520 |8GB |128 SSD 1TB HDD |macOS 10.14.6 |☘️ Clover r5051
    MacBookPro15,2 XiaoMi-Pro-15,6" |i5-8250U IntelUHD620 |8GB |250 & 250GB SSD |macOS 10.14.6 |OpenCorePkg.svg?style=plastic&color=green&label=OpenCore



    Man kann Dir den Weg weisen, aber gehen musst du ihn selbst.

  • Das wusste ich auch noch nicht. Eben ausprobiert und es funzt. Da haben wir also noch eine weitere Erkenntnis, man muss wissen in welcher Reihenfolge die Patches angewendet werden müssen, dann verschwinden manche Fehler von alleine.

    MfG, docplag


    ..................................................................................................................................................................................................................................................................................
    ASRock Z390 Phantom Gaming ITX, i5-9600K, 32GB Corsair 3000, Sapphire RX570 Nitro 8GB | macOS 10.13.6

    GA-Z170M-D3H, i5-6600, 16 GB DDR4 RAM Corsair 2400, Gigabyte RX 560 Gaming OC 4GB | macOS 10.13.6 / 10.14.2 KDEneon, Ubuntu 18.04, Windows 10 Pro
    GA-X58A-UD3R, i7-960, 12 GB DDR3 RAM 1600, Asus GTX660 | OS X 10.11.6
    MacBook Pro Late 2011, optisches Laufwerk rausgeflogen, SSD eingebaut | OSX 10.9.5, macOS 10.13.2, Windows 7 Pro als VM
    E35M1-I Deluxe, AMD-CPU E350, EVGA-GTX210, 8 GB DDR3 RAM
    | XPEnology DSM 6.1.7
    Dell XPS 15-9560, i7-7700HQ, 16GB DDR4 RAM, HD630, GTX1050M
    | macOS 10.13.6, ElementaryOS 5 , Windows 10 ToGo

  • Error: Name already exists in scope



    Methode existiert doppelt, innerhalb des Scope

    iMac17,1 GA-Z170N WiFi F22f |i5-6600 IntelHD530 |RX 560 |16GB |250GB SSD |macOS 10.14.6 |OpenCore v0.5.0
    MacMini8,1 HYSTOU P05B|I7-8550U IntelUHD620|16GB |500GB SSD |macOS 10.15 DevBeta |OpenCore v0.5.0
    MacBook9,1 XiaoMi 12" |m3-6Y30 IntelHD515 |4GB |128 & 250 GB SSD |macOS 10.14.6 |macOS 10.15 DevBeta |OpenCore v0.5.0
    MacBookPro14,2 Lenovo 510-15IKS |i5-6200U IntelHD520 |8GB |128 SSD 1TB HDD |macOS 10.14.6 |☘️ Clover r5051
    MacBookPro15,2 XiaoMi-Pro-15,6" |i5-8250U IntelUHD620 |8GB |250 & 250GB SSD |macOS 10.14.6 |OpenCorePkg.svg?style=plastic&color=green&label=OpenCore



    Man kann Dir den Weg weisen, aber gehen musst du ihn selbst.

  • Hier noch ein weiteres Beispiel aus der Praxis, der @Sharky04 hat heute im Thread eine DSDT von seinem Gigabyte P55-UD2 Rev 1.0 hochgeladen.



    Problem und Lösung: Durch ändern der Layout ID in der DSDT und einsetzen des original AppleHDA.kext läuft jetzt der Sound.




    An diesem Beispiel kann man sehr schön erkennen dass das Ändern einer DSDT/HDEF/Layout ID gar nicht so schwer ist.


    :hackintosh:


    Ich wünsche viel Erfolg mit dem Thema DSDT und weiter Spaß im Forum.


    Gruß derHackfan


    Ozmosis Support für macOS Mojave/Catalina ausschließlich über das Postfach, im Rahmen der Hilfe vor Ort und oder auf dem Stammtisch.

  • Ich schreibe euch hier mal die Scritte wie eine DSDT richtig decompiliert wird, nachdem diese mit Clover extrahiert worden ist. Die extrahierten *.aml Dateien findet Ihr auf der EFI Partition unter EFI/CLOVER/ACPI/origin. Aus diesem Ordner werden eigentlich nur die DSDT Datei und die SSDT Daten benötigt. Diese nehme ich sicherheitshalber auch noch mit falls in einer Datei mal auf eine Externe Referenz verwiesen wird. Die SSDT Daten die ein "x" im Dateinamen haben z. B. "SSDT-4x.aml" werden nicht benötigt. Bitte die DSDT und die SSDT Dateien in einen eigenen Ordner kopieren.


    Damit mein vorgehen funktioniert, benötigt Ihr das Programm MaciASL, das es hier im Forum auch zum Download gibt. Bitte dies herunterladen und am besten nach Programme kopieren. Aus diesem Programm benötigt ihr noch die Datei "iasl61". Diese könnt Ihr euch heraus kopieren, in dem Ihr einen Rechtsklick auf MaciASL macht und dort auf "Paketinhalt anzeigen" geht und dann in den Ordner Contents -> MacOS und dort dann die Datei "iasl61" nach /usr/bin kopiert. Wenn die Datei in dem Pfad /usr/bin ist bitte diese nach "iasl" umbenennen.


    Wenn Ihr alles richtig gemacht habt, und Ihr ein Terminal öffnet und den Befehl "iasl" eingebt, sollte folgender Auszug kommen mit noch ein paar Optionen mehr, die ich aber jetzt nicht in den Spoiler gepackt habe.


    Wenn der Befehl funktioniert hat, könnt Ihr dann im Terminal in euren Ordner wechseln in dem die DSDT und SSDT Dateien liegen.
    Wenn Ihr dann in eurem Ordner seid, bitte den folgenden Text aus dem Spoiler kopieren:


    Wenn Ihr diesen Text kopiert habt, dann bitte folgenden Befehl im Terminal ausführen:
    pbpaste>refs.txt . Dieser erstellt euch dann die Datei refs.txt mit dem kopierten Inhalt aus der Zwischenablage.


    Wenn Ihr das gemacht habt, dann kann man jetzt mit folgendem Befehl die *.aml Dateien korrekt decompilieren. Der Befehl lautet "iasl -da -dl -fe refs.txt DSDT.aml SSDT*.aml". Wenn alles ohne Fehler funktioniert hat, solltet Ihr dann Dateien mit der Endung .dsl erhalten. Danach kann mit maciASL die DSDT.dsl geöffnet werden und Ihr könnt probieren ob sich die Datei bereits ohne Fehler kompilieren lässt. Sollte dies der Fall sein, könnt Ihr euch mit den weiteren Patchen beschäftigen die eure DSDT benötigt, damit alles korrekt läuft auf eurem Hackintosh.


    Es kann natürlich auch zu Fehlern kommen wenn Ihr den Befehl "iasl -da -dl -fe refs.txt DSDT.aml SSDT*.aml" ausgeführt habt. wie z.B der im folgenden Spoiler. Dann werden noch keine .dsl Dateien erstellt.


    Dort kann natürlich auch ein anderer Wert als "MSID" stehen aber das vorgehen ist dann das selbe. Das liegt dann daran das eine oder mehrere SSDT Dateien doppelt sind, falls dieser Fehler mehrfach vorkommt. Die doppelten SSDT Dateien könnt Ihr mit dem Befehl "grep -l MSID *.aml." herausfinden. Ihr bekommt dann die SSDT Dateien angezeigt die diesen Namen alle enthalten. Eine Datei davon könnt Ihr dann löschen und den Befehl "iasl -da -dl -fe refs.txt DSDT.aml SSDT*.aml" nochmal ausführen und dieser sollte dann erfolgreich sein und dann die .dsl Dateien erzeugen. Es kann natürlich sein das Ihr vielleicht mehrere Dateien habt bei denen ein ACPI doppelt vorkommt. Dann müsst Ihr den "grep" Befehl natürlich öfter ausführen und nach den ACPI Namen suchen die der Compiler anmeckert.


    Der Output aus dem grep Befehl sieht dann z. B. so aus


    Meine DSDT konnte ich nach diesem vorgehen ohne Probleme kompilieren. Wenn ich meine DSDT ohne diese Schritte kompiliere bekomme ich folgende Fehler:


    Ich habe die Fehler auch mal als Screenshot angehangen und auch das Ergebnis nachdem die Aktionen ausgeführt wurden. Manuell musste ich dann nichts mehr bereinigen.


    Ich hoffe das war so weit verständlich und hilft euch weiter.