AMD Hackintosh Guide

  • OS X oder macOS auf


    Hardware





    Software





    Sonstiges






    AMD Athlon II X4 605 e - ASRock N68-S3 UCC - 8GB - 8400 GS - 10.10.5_SSEPlus_V3 + Shaneee10.11.x-RC4 Enoch r2839
    AMD Phenom II X6 1035T - ASRock N68-S - 4GB - XFX HD 6450 - BSA_10.9.5_FX_rc1 + Shaneee10.11.x-RC4 Enoch r2839
    AMD Ryzen 3 1200 - ASRock A320M-DGS - 8GB - 8400GS – 10.11.6-10.13.6 Clover
    Intel i5-6600T Gigabyte GA-Z170-HD3P - 8GB - Palit GTX1 050 Ti 10.13.1 Clover
    Intel i3-4330 Asus H81M-C - 16GB RAM - Intel HD 4600 - 10.11.6 - 10.14.0 Clover - Die PCs sind fast nur passiv/lautlos

    78 Mal editiert, zuletzt von derHackfan ()

  • Snow Leopard


    Wer keinen Mac oder Hackintosh hat, kommt um die Installation von Snow Leopard nicht drum herum.


    Hardware


    Eine kompatible Grafikkarte ist sehr zu empfehlen. Infos und Einstellungen hier



    DVD

    Die Snow Leopard Retail DVD hier kaufen. http://www.apple.com/de/shop/p…mac-os-x-106-snow-leopard
    Die DVD direkt bei Apple zu kaufen ist von Vorteil, da man eine Apple-ID erhält. Und es ist sowieso günstiger als bei den Händlern.



    Boot-CD


    Zum Installieren brauchen wir eine Boot-CD. Dafür gibt es etwas ein Duzend verschiedener ISO, die für einen AMD in Frage kommen.


    Hier sind ein paar: https://www.hackintosh-forum.de/forum/Board/67-ISO/
    Von den iBoot-Versionen funktioniert eigentlich nur die iBoot-Legacy


    Am häufigsten hat man mit der Nawcom-ISO Erfolg.


    Mit der ISO-Datei und einem Brennprogramm läßt sich mit einem CD-Rohling die Boot-CD brennen.



    Bios-Einstellungen

    • Serial-Port Disabled
    • SATA auf AHCI oder falls nicht vorhanden: DIE
    • Floppy Disabled
    • Bootreihenfolge: 1. CD/DVD
    • Legacy-Boot bei einem UEFI-Mainboard


    Installation


    Die Boot-CD in das Optische Laufwerk einlegen und den PC starten.
    Nach kurzer Zeit ist man im Menü des Bootloaders.


    die CD rausnehmen – die Snow Leopard-DVD einlgen und F5 drücken.
    Die „Snow Leopard DVD sollte jetzt in der Mitte erscheinen:



    Wichtig: Erst wenn da in der Mitte Folgendes steht: „Mac OS X Install DVD“ geht es weiter.


    Nun sollten passende Bootflags eigegeben werden.
    Bei der Navcom-CD: busratio=20


    Je nach Grafikkarte, GraphicsEnabler=No oder GraphicsEnabler=Yes, oder nichts weiter
    Im Hardware-Bereich des Forums findet man dazu Infos.


    Enter, Enter



    Bootflags: Wenn die Installation stehen bleibt wie oben auf dem Bild


    Beim ersten Bild Bootflags eingeben. Man sollte mehrere Bootflags ausprobieren.


    Z.B.
    -x -v -f acpi=off PCIRootUID=1 GraphicsEnabler=No
    -x -v -f apci=off cpus=1 PCIRootUID=1 busratio=20 GraphicsEnabler=No


    Es gibt Tausende verschiedene Kombinationen.
    Man fängt an mit -v
    dann mal -v -x
    arch=i386 -x -v
    dann mal -v GraphicsEnabler=No
    usw.


    Am häufigsten funktioniert:
    -x –v arch=i386
    oder
    busratio=16 mach_kernel


    Bei einem Stopp bei "pci configuration beginn", das Bootflag: npci=0x2000


    (Wenn es mit der direkten Installation absolut nicht klappt, gibt es noch die Möglichkeit es in VirtualBox zu installieren)


    Bis man zu diesem Bild kommt:



    Als Sprache sollte English ausgewählt werden, damit alles funktioniert. Nach der Sprachauswahl hat man oben eine Menüleiste. Dort Utilities/Disk Utility auswählen, und die Festplatte formatieren. Am Besten mindestens 2 Partitionen.
    Disk Utility schließen, und weiterklicken...



    Wenn die Installation erfolgreich war, wieder von der Boot-CD booten. Und im Bootloader-Menü die Festplatte auswählen. Dabei wieder die gleichen Bootflags verwenden.



    Update


    Erst mal eine Sicherheitskopie: z.B. mit SuperDuper - die installierte Partition auf eine leere Partition kopieren. Dann kann man Updaten. Snow Leopard starten, ComboUpdate runterladen installieren, Das ComboUpdate installiert die Version 10.6.8.


    VOR dem Neustart hilft es meistens, aber nicht immer, Änderungen vornehmen. Den Nawcom's legacy_kernel-10.6.8.v2.pkg.zip installieren. Der ist nicht nur für AMD-CPUs, auch verschiedene Intel-CPUs - und nimmt Änderungen vor.




    Bootflags: Wenn der PC beim booten stehen bleibt wie auf dem Bild:



    Neu starten und beim diesem Menü Bootflags eingeben:



    Man sollte mehrere Bootflags ausprobieren.


    Z.B.


    -x -v -f acpi=off PCIRootUID=1 GraphicsEnabler=No


    -x -v -f apci=off cpus=1 PCIRootUID=1 busratio=20 GraphicsEnabler=No


    Es gibt Tausende verschiedene Kombinationen.


    Man fängt an mit -v


    dann mal -v -x


    arch=i386 -x -v


    dann mal -v GraphicsEnabler=No


    usw.


    Am häufigsten funktioniert:


    -x –v arch=i386


    oder


    busratio=16 mach_kernel


    Erklärung


    GraphicsEnabler=Yes oder GraphicsEnabler=No
    Das hängt von der Grafikkarte ab. Dazu bitte mal in die Hardware-Datenbank schauen


    PCI-Probleme
    PCIRootUID=1 oder PCIRootUID=0
    npci=0x2000 oder npci=0x3000


    arch=i386
    32-Bit-Modus


    -f
    Ignoriert kext cashes während des Bootvorgangs unter Snow Leopard


    -x
    Safe-Mode


    -v
    Verbose-Mode. Booten wie auf dem ersten Bild. Fehlermeldungen werden angezeigt. Man kann ein Foto machen und es im Forum Posten, falls es nicht funktioniert.



    Wenn es mit allen Bootflags nicht geht, eine andere Boot-CD benutzen:

    • NawcomMod
    • Empire EFI
    • India BootCd
    • Hackboot
    • iBoot-Legacy


    El Capitan runterladen


    El Capitan bekommt man hier Sierra läßt sich mit Snow Leopard nicht runterladen


    Vorraussetzungen damit der Download funktioniert

    • Der Upgrade auf 10.6.8 ist erfolgt
    • Alle verfügbaren Updates sind installiert (auch von iTunes)
    • Die Systemdefinition ist eine von Apple, ab MacPro3,1 (beim boot mit EmpireEFI ist die Def. Empire1,1)
    • Eine Seriennummer kann nicht schaden. Aber muß vermutlich nicht unbedingt sein. Man kann sie mittels SMBIOS erzeugen. Nachprüfbar unter Utilities/System Profiler
    • Unter Utilities/System Profiler/Software ist die Version 10.6.8
    • Snow Leoapard ist nicht im Safe Mode gebootet
    • Snow Leoapard läuft im 64Bit-Mode. Unter Utilities/System Profiler/Software: 64Bit Kernel. Da sollte Yes stehen


    Verschiedene Fehlermeldungen könnten da erscheinen:


    No Updates Available
    Ursache: Die Maschine wurde im Safe Mode gebootet. (Bootflag: -x)
    Abhilfe: In den Einstellungen alles deaktivieren was zum Download nicht nötig ist, und ohne -x booten


    There was an error in the App Store. Please try again later. (4)
    Ursache: man hat bereits auf einem anderen Hacki angefangen das Upgrade runterzuladen
    Abhilfe: Im App Store anmelden: „Check for Unfinished Donwloads“ anklicken. Der Download beginnt


    OS X 10.11 requires a Core 2 Duo, Core i3, Core i5, Core i7, or Xeon processor
    Ursache: Das System läuft mit 32 Bit.
    Abhilfe: Bootflag arch=x86_64


    This Version of OS X 10.11 cannot be installed on this computer.
    Ursache: in der Systemdefinition ist eine zu alte Kennzeichung
    Abhilfe: Mit Chameleon Wizard eine smbios.plist im Extra-Ordner anlegen, mit: MacPro3,1


    Fehler: Man wählt beim Reiter Purchased, El Capitan und es passiert nichts
    Ursache: Das Systemdatum ist falsch eingestellt.
    Abhilfe: Man wählt bei der Zeiteinstellung: "Set date and time automatically"


    The item you’ve requested is not currently available in the German Store
    Ursache: Die Sprache ist auf Englisch eingestellt. Und man ist auf der deutschen Webseite: apple.com/de/osx
    Abhilfe: auf die englische Seite wechseln, zu: apple.com


    Ihr Gerät oder Computer konnte nicht verifiziert werden
    Die LAN-Schnittstelle ist nicht en0
    Für Chameleon dies in die Plist eintragen:
    <key>EthernetBuiltIn</key>
    <string>Yes</string>
    <key>PCIRootUID</key>
    <string>1</string>
    Dann die "NetworkInterfaces.plist" unter Library/Preferences/SystemConfiguration/ löschen



    Update auf El Capitan


    Ein Update auf El Capitan ist sehr umständlich. Lieber eine komplette Neuinstallation nach einer der Anleitungen hier auf einer zweiten SSD.

    AMD Athlon II X4 605 e - ASRock N68-S3 UCC - 8GB - 8400 GS - 10.10.5_SSEPlus_V3 + Shaneee10.11.x-RC4 Enoch r2839
    AMD Phenom II X6 1035T - ASRock N68-S - 4GB - XFX HD 6450 - BSA_10.9.5_FX_rc1 + Shaneee10.11.x-RC4 Enoch r2839
    AMD Ryzen 3 1200 - ASRock A320M-DGS - 8GB - 8400GS – 10.11.6-10.13.6 Clover
    Intel i5-6600T Gigabyte GA-Z170-HD3P - 8GB - Palit GTX1 050 Ti 10.13.1 Clover
    Intel i3-4330 Asus H81M-C - 16GB RAM - Intel HD 4600 - 10.11.6 - 10.14.0 Clover - Die PCs sind fast nur passiv/lautlos

    15 Mal editiert, zuletzt von ralf. ()

  • Kernel

    Der Unterschied zwischen einem Intel- und einem AMD-Hackintosh ist der Kernel. Bei Snow Leopard muss man sich da noch keine Gedanken machen. Aber ab MacOS Lion braucht jeder AMD-Hackintosh einen speziellen AMD-Kernel.


    Kernel-Programmierer ohne die das nicht möglich wäre


    Developer von A - Z

    • Bronya
    • Shaneee
    • Spakk


    An dieser Stelle einen ganz bestimmten Kernel zu empfehlen wäre nicht der richtige Weg.
    Es gibt einige gute Kernel von den bekannten Entwicklern, da lohnt es sich den passenden Kernel für sein Hardware Setup durch Probieren zu finden.


    Hier im Downloadbereich hat @derHackfan die besten AMD-Kernel zum Download bereitgestellt.



    Kernel einfügen

    Der Kernel ist eine Datei von etwa 10 MB.



    bis Mavericks:


    Die Datei muss die Bezeichnung mach_kernel haben (ohne Dateiendung).
    Der mach_kernel muss vor der Installation auf das Installationsmedium in das Root-Verzeichnis kopiert werden. Davor natürlich den Original-Kernel löschen. Also in keinem Ordner, sonder auf die unterste Ebene des USB-Sticks oder der SSD.



    Nach der Installation muss der Kernel noch mal auf die gerade installierte Festplatte kopiert werden. Dazu später mehr.



    ab Yosemite


    Hier heißt der Kernel einfach nur kernel (kleingeschrieben) und wird hier in das Verzeichnis System/Library/Kernels kopiert (Falls der Ordner Kernels nicht vorhanden ist muss der noch erstellt werden). Und nach der Installation wieder auf die Festplatte ins gleiche Verzeichnis.



    Kopieren des Kernels nach der Installation


    Kopieren über Snow Leopard


    Wenn man vorher bereits Snow Leopard installiert hat, kann man einfach in Snow Leopard booten und den Kernel auf die installierte Partition bringen.


    Kopieren über Linux


    Bei manchen Linux-Distributionen kann man die Apple-Partition bearbeiten.


    Kopieren über Windows


    Mit Paragon HFS+ für Windows 8


    Über den Terminal im Recovery-Modus


    bis Mavericks


    #Löscht den Original-Kernel
    sudo rm /Volumes/Name des Ziel-Mediums/mach_kernel


    #Kopiert vom USB-Stick, namens Bootstick auf die Festplatte
    sudo cp -rp Bootstick/mach_kernel /Volumes/Name des Ziel-Mediums/



    ab Yosemite


    #Löscht den Original-Kernel
    sudo rm /Volumes/Name des Ziel-Mediums/System/Library/Kernels/kernel


    #Erstellt den Ordner, falls er nicht vorhanden ist
    sudo mkdir -p /Volumes/Name des Ziel-Mediums/System/Library/Kernels


    #Kopiert vom USB-Stick, namens Bootstick auf die Festplatte
    sudo cp -rp Bootstick/System/Library/Kernels/kernel /Volumes/Name des Ziel-Mediums/System/Library/Kernels/


    (Der Text hinter dem Hashtag muss natürlich nicht mit eingegeben werden, stört aber auch nicht bei der Ausführung)


    Für eine Festplatte mit Clover-Bootloader sollte noch der Prelinked-Kernel erneuert werden,



    Prelinkedkernel erneuern

    MacOs lädt am Anfang den prelinkedkernel. In der Datei prelinkedkernel ist standardmäßig der Intel-Kernel und ein paar Kexte. Weil es hier um AMDs geht, muß die Datei erneuert werden.


    Den Prelinkedkernel per Terminal erneuern: Am besten funktioniert es per Terminal auf einer Ebene. Man hat Sierra auf einem Mac laufen, und erneuert den prelinkedkernel auf einem Sierra-Stick.
    Aufwärtkompatibel, scheint es nicht zu sein. Aus einem laufenden El Captan einen Sierra-Stick zu fixen, wird wohl nichts. Abwärts kann es gehen. Erneuern, wie hier beschrieben.


    Den Prelinkedkernel per Tool erneuern funktioniert auch auf verschiedenen Ebenen hier

    AMD Athlon II X4 605 e - ASRock N68-S3 UCC - 8GB - 8400 GS - 10.10.5_SSEPlus_V3 + Shaneee10.11.x-RC4 Enoch r2839
    AMD Phenom II X6 1035T - ASRock N68-S - 4GB - XFX HD 6450 - BSA_10.9.5_FX_rc1 + Shaneee10.11.x-RC4 Enoch r2839
    AMD Ryzen 3 1200 - ASRock A320M-DGS - 8GB - 8400GS – 10.11.6-10.13.6 Clover
    Intel i5-6600T Gigabyte GA-Z170-HD3P - 8GB - Palit GTX1 050 Ti 10.13.1 Clover
    Intel i3-4330 Asus H81M-C - 16GB RAM - Intel HD 4600 - 10.11.6 - 10.14.0 Clover - Die PCs sind fast nur passiv/lautlos

    25 Mal editiert, zuletzt von ralf. ()

  • Welcher Bootloader für mein System?


    Enoch, ein Chameleon Bootloader (aktuell mit macOS Sierra 10.12 Support)

    • InsanelyMac Enoch r2848
    • Hackintosh Forum (Download Center)


    Clover, ein EFI Bootloader (fortlaufende Aktualisierung)

    • sourceforge Clover r4012
    • Hackintosh Forum (Download Center)



    Beispielhafte Darstellung für OS X Yosemite 10.10




    Als Alternative
    : Enoch Bootloader für alle AMD Systeme (Hinweis: Für Non-UEFI-Mainboards ab El Capitan funktioniert nur Enoch.)


    Als Empfehlung: Clover EFI Bootloader, der UEFI Standard wurde mit den Sockeln FM2 und AM3+ eingeführt, die CPUs beherrschen den SSE4.1 Befehlssatz.



    Installationsmethode


    Wenn man die Möglichkeit hat eine Festplatte an einem Mac oder Hackintosh anzuschließen dann sollte man die Festplatte darüber installieren.


    Ansonsten Installationsvorbereitung/USB-Stick erstellen.

    AMD Athlon II X4 605 e - ASRock N68-S3 UCC - 8GB - 8400 GS - 10.10.5_SSEPlus_V3 + Shaneee10.11.x-RC4 Enoch r2839
    AMD Phenom II X6 1035T - ASRock N68-S - 4GB - XFX HD 6450 - BSA_10.9.5_FX_rc1 + Shaneee10.11.x-RC4 Enoch r2839
    AMD Ryzen 3 1200 - ASRock A320M-DGS - 8GB - 8400GS – 10.11.6-10.13.6 Clover
    Intel i5-6600T Gigabyte GA-Z170-HD3P - 8GB - Palit GTX1 050 Ti 10.13.1 Clover
    Intel i3-4330 Asus H81M-C - 16GB RAM - Intel HD 4600 - 10.11.6 - 10.14.0 Clover - Die PCs sind fast nur passiv/lautlos

    11 Mal editiert, zuletzt von derHackfan ()

  • AMD Athlon II X4 605 e - ASRock N68-S3 UCC - 8GB - 8400 GS - 10.10.5_SSEPlus_V3 + Shaneee10.11.x-RC4 Enoch r2839
    AMD Phenom II X6 1035T - ASRock N68-S - 4GB - XFX HD 6450 - BSA_10.9.5_FX_rc1 + Shaneee10.11.x-RC4 Enoch r2839
    AMD Ryzen 3 1200 - ASRock A320M-DGS - 8GB - 8400GS – 10.11.6-10.13.6 Clover
    Intel i5-6600T Gigabyte GA-Z170-HD3P - 8GB - Palit GTX1 050 Ti 10.13.1 Clover
    Intel i3-4330 Asus H81M-C - 16GB RAM - Intel HD 4600 - 10.11.6 - 10.14.0 Clover - Die PCs sind fast nur passiv/lautlos

    5 Mal editiert, zuletzt von ralf. ()

  • Welchen USB Stick sollte ich verwenden?


    Da gibt es keine Kompromisse und um weitere Fehlerquellen auszuschließen sollte es optimal abgestimmt sein.

    • ein USB 2.0 Stick ist obligatorisch
    • ein USB 3.0 Stick ist unvorteilhaft
    • 8GB, 16GB, 32GB oder 64GB in dieser Reihenfolge

    noch in Bearbeitung

    AMD Athlon II X4 605 e - ASRock N68-S3 UCC - 8GB - 8400 GS - 10.10.5_SSEPlus_V3 + Shaneee10.11.x-RC4 Enoch r2839
    AMD Phenom II X6 1035T - ASRock N68-S - 4GB - XFX HD 6450 - BSA_10.9.5_FX_rc1 + Shaneee10.11.x-RC4 Enoch r2839
    AMD Ryzen 3 1200 - ASRock A320M-DGS - 8GB - 8400GS – 10.11.6-10.13.6 Clover
    Intel i5-6600T Gigabyte GA-Z170-HD3P - 8GB - Palit GTX1 050 Ti 10.13.1 Clover
    Intel i3-4330 Asus H81M-C - 16GB RAM - Intel HD 4600 - 10.11.6 - 10.14.0 Clover - Die PCs sind fast nur passiv/lautlos

    2 Mal editiert, zuletzt von derHackfan ()

  • Yosemite AMD Install Vorbereitung
    Y-Installationstick-Creating-Tool von @ralf. (Hackintosh-Forum)


    Die Install OS X Yosemite.app findet man nach dem Laden aus dem App Store unter "Gehe zu/Programme".




    El Capitan AMD Install Vorbereitung
    EC-Installationstick-Creating-Tool von @ralf. (Hackintosh-Forum)


    Die Install OS X El Capitan.app findet man nach dem Laden aus dem App Store unter "Gehe zu/Programme".


    Vorbereitung des USB Stick

    • Festplattendienstprogramm öffnen
    • USB Disk anklicken und anschließend über den Reiter Partition eine neue Partition (Optionen .../GUID-Partitionstabelle) im Mac OS Extended (Journaled) Format mit dem Namen "Bootstick" erstellen.
    • Das EC-Installationstick-Creating-Tool.zip laden.
    • Der Anleitung für die Installationsstick-Creating-Tools folgen.



    Sierra AMD Install Vorbereitung
    S-Installationstick-Creating-Tool von @ralf. (Hackintosh-Forum)


    Die Install macOS Sierra.app findet man nach dem Laden aus dem App Store unter "Gehe zu/Programme".



    noch in Bearbeitung

    AMD Athlon II X4 605 e - ASRock N68-S3 UCC - 8GB - 8400 GS - 10.10.5_SSEPlus_V3 + Shaneee10.11.x-RC4 Enoch r2839
    AMD Phenom II X6 1035T - ASRock N68-S - 4GB - XFX HD 6450 - BSA_10.9.5_FX_rc1 + Shaneee10.11.x-RC4 Enoch r2839
    AMD Ryzen 3 1200 - ASRock A320M-DGS - 8GB - 8400GS – 10.11.6-10.13.6 Clover
    Intel i5-6600T Gigabyte GA-Z170-HD3P - 8GB - Palit GTX1 050 Ti 10.13.1 Clover
    Intel i3-4330 Asus H81M-C - 16GB RAM - Intel HD 4600 - 10.11.6 - 10.14.0 Clover - Die PCs sind fast nur passiv/lautlos

    18 Mal editiert, zuletzt von derHackfan ()

  • Welches Update und welches Upgrade?


    Ein Update und oder ein Updgrade sollte mit viel Voraussicht geschehen, never touch a running system, halte immer ein Backup vom laufenden System bereit.


    Prelinked Kernel


    In OS X Terminal öffnen (direktes OS X)
    sudo chown root:admin /
    sudo kextcache -system-prelinked-kernel
    sudo kextcache -system-caches
    exit
    In OS X Terminal öffnen (paralleles OS X)
    sudo -s
    rm -f /Volumes/Volume/System/Library/PrelinkedKernels/prelinkedkernel
    touch /Volumes/Volume/System/Library/Extensions
    kextcache -u /Volumes/Volume
    exit
    In Recovery Terminal öffnen
    cd "/Volumes/Volume”
    touch System/Library/Extensions
    kextcache -prelinked-kernel
    System/Library/Caches/com.apple.kext.caches/Startup/
    kernelcache -K System/Library/Kernels/
    kernel System/Library/Extensions
    exit


    Mountain Lion: kernelcache



    Mavericks: kernelcache



    Yosemite: prelinkedkernel


    El Capitan: prelinkedkernel


    Sierra: prelinkedkernel


    High Sierra: prelinkedkernel


    Im Anhang noch ein Tool von Micky1979/InsanelyMac macOS Sierra Ready.


    to verify:
    sudo InsanelyRepairPermission -v /Volumes/Volume
    to repair:
    sudo InsanelyRepairPermission -r /Volumes/Volume
    to repair and touch (will cause the kernelcache/prelinked to be rebuilt):
    sudo InsanelyRepairPermission -rt /Volumes/Volume

    Dateien

    AMD Athlon II X4 605 e - ASRock N68-S3 UCC - 8GB - 8400 GS - 10.10.5_SSEPlus_V3 + Shaneee10.11.x-RC4 Enoch r2839
    AMD Phenom II X6 1035T - ASRock N68-S - 4GB - XFX HD 6450 - BSA_10.9.5_FX_rc1 + Shaneee10.11.x-RC4 Enoch r2839
    AMD Ryzen 3 1200 - ASRock A320M-DGS - 8GB - 8400GS – 10.11.6-10.13.6 Clover
    Intel i5-6600T Gigabyte GA-Z170-HD3P - 8GB - Palit GTX1 050 Ti 10.13.1 Clover
    Intel i3-4330 Asus H81M-C - 16GB RAM - Intel HD 4600 - 10.11.6 - 10.14.0 Clover - Die PCs sind fast nur passiv/lautlos

    17 Mal editiert, zuletzt von derHackfan ()

  • Was gibt es sonst noch zum AMD Hackintosh Guide zu sagen?


    Es gibt wie immer keine Garantie oder Gewährleistung.


    Um einen AMD Hackintosh aufzusetzen bedarf es schon ein wenig Geduld und Hartnäckigkeit, es ist noch kein fertiges System vom Himmel gefallen, hat man aber den Dreh raus macht es umso mehr Spaß.


    Don´t Switch, Modify.


    noch in Bearbeitung

    AMD Athlon II X4 605 e - ASRock N68-S3 UCC - 8GB - 8400 GS - 10.10.5_SSEPlus_V3 + Shaneee10.11.x-RC4 Enoch r2839
    AMD Phenom II X6 1035T - ASRock N68-S - 4GB - XFX HD 6450 - BSA_10.9.5_FX_rc1 + Shaneee10.11.x-RC4 Enoch r2839
    AMD Ryzen 3 1200 - ASRock A320M-DGS - 8GB - 8400GS – 10.11.6-10.13.6 Clover
    Intel i5-6600T Gigabyte GA-Z170-HD3P - 8GB - Palit GTX1 050 Ti 10.13.1 Clover
    Intel i3-4330 Asus H81M-C - 16GB RAM - Intel HD 4600 - 10.11.6 - 10.14.0 Clover - Die PCs sind fast nur passiv/lautlos

    2 Mal editiert, zuletzt von derHackfan ()

  • Welchen USB Adapter wähle ich?


    Direkter Install über USB Installer


    Beim direkten Install über USB Installer muss zwischen intern (SATA) und extern (USB Adapter) gewählt werden.


    Indirekter Install über Intel Hackintosh


    Beim indirekten Install über Intel Hackintosh muss zwischen intern (SATA) und extern (USB Adapter) gewählt werden.


    Mögliche Mac OS X Versionen

    • Mavericks.app
    • Yosemite.app
    • El Capitan.app
    • macOS Sierra.app




    noch in Bearbitung

    iMac16,2 (Late 2015): Gigabyte Z97X UD3H - Intel Core i5 5675C - 16GB DDR3 - GTX 960 2GB - 10.11.6 - Ozmosis + Clover r4509
    iMac14,2 (Late 2013): ASRock Z87 Pro4 - Intel Core i5 4670 - 16GB DDR3 - GTX 760 2GB - 10.13.3 - Ozmosis + Clover r4674
    iMac13,2 (Late 2012): ASRock Z77 Pro4 - Intel Core i5 3550 - 16GB DDR3 - GTX 660 2GB - 10.13.3 - Ozmosis + Clover r4359

    Metzger für angewandte Mettologie

    7 Mal editiert, zuletzt von derHackfan ()

  • Onboard-Grafik


    Für die Installation kann für den Anfang manchmal die Onboard-Grafik benutzt werden.


    VIA


    Grafik max Auflösung Einstellungen
    VIA S3G UniChrome Pro 1024x768 oob


    NVIDIA


    Grafik max Auflösung Clover Einstellungen Chameleon Einstellungen
    GeForce 6100 Inject NVIDIA GraphicsEnabler=Yes
    GeForce 6150SE 1280x1024x32 Inject NVIDIA GraphicsEnabler=Yes
    GeForce 7025 1280x1024x32 Inject NVIDIA GraphicsEnabler=Yes


    AMD

    Grafik max Auflösung Clover Einstellungen Chameleon Einstellungen
    HD 3000 Inject ATI GraphicsEnabler=Yes
    HD 3100 Inject ATI GraphicsEnabler=Yes
    HD 3200 Inject ATI GraphicsEnabler=Yes
    HD 4200 Inject ATI GraphicsEnabler=Yes
    HD 4250 Inject ATI GraphicsEnabler=Yes
    HD 4290 Inject ATI GraphicsEnabler=Yes




    Grafikkarten


    NVIDIA


    Grafik max Auflösung Clover Einstellungen Chameleon Einstellungen
    Tesla-Fermi




    (8000er, GTX500er, etc)
    HD Inject NVIDIA GraphicsEnabler=Yes
    Kepler
    (GTX 600er und einige 700er bis 740)
    HD keine, läuft oob keine, läuft oob
    Maxwell




    (ab GTX745-GTX980Ti und einige andere)
    Bootflag nv_disable=1 oder
    NVIDIA-Webdriver installieren
    Bootflag nv_disable=1 oder
    Pascal




    (GTX1000er)
    NVIDIA-Webdriver installieren



    AMD Athlon II X4 605 e - ASRock N68-S3 UCC - 8GB - 8400 GS - 10.10.5_SSEPlus_V3 + Shaneee10.11.x-RC4 Enoch r2839
    AMD Phenom II X6 1035T - ASRock N68-S - 4GB - XFX HD 6450 - BSA_10.9.5_FX_rc1 + Shaneee10.11.x-RC4 Enoch r2839
    AMD Ryzen 3 1200 - ASRock A320M-DGS - 8GB - 8400GS – 10.11.6-10.13.6 Clover
    Intel i5-6600T Gigabyte GA-Z170-HD3P - 8GB - Palit GTX1 050 Ti 10.13.1 Clover
    Intel i3-4330 Asus H81M-C - 16GB RAM - Intel HD 4600 - 10.11.6 - 10.14.0 Clover - Die PCs sind fast nur passiv/lautlos

    25 Mal editiert, zuletzt von ralf. ()

  • AMD-Grafikkarten


    HD7XXX, R9-XXXX und RX Serie
    HD6XXX, HD7XXX, R9-XXXX und RX Serie


    WhatEverGreen - Fix für AMD/ATI Karten


    AMD RX Grafikkarten in OS X Installieren

    AMD Athlon II X4 605 e - ASRock N68-S3 UCC - 8GB - 8400 GS - 10.10.5_SSEPlus_V3 + Shaneee10.11.x-RC4 Enoch r2839
    AMD Phenom II X6 1035T - ASRock N68-S - 4GB - XFX HD 6450 - BSA_10.9.5_FX_rc1 + Shaneee10.11.x-RC4 Enoch r2839
    AMD Ryzen 3 1200 - ASRock A320M-DGS - 8GB - 8400GS – 10.11.6-10.13.6 Clover
    Intel i5-6600T Gigabyte GA-Z170-HD3P - 8GB - Palit GTX1 050 Ti 10.13.1 Clover
    Intel i3-4330 Asus H81M-C - 16GB RAM - Intel HD 4600 - 10.11.6 - 10.14.0 Clover - Die PCs sind fast nur passiv/lautlos

    3 Mal editiert, zuletzt von ralf. ()

  • AMD Athlon II X4 605 e - ASRock N68-S3 UCC - 8GB - 8400 GS - 10.10.5_SSEPlus_V3 + Shaneee10.11.x-RC4 Enoch r2839
    AMD Phenom II X6 1035T - ASRock N68-S - 4GB - XFX HD 6450 - BSA_10.9.5_FX_rc1 + Shaneee10.11.x-RC4 Enoch r2839
    AMD Ryzen 3 1200 - ASRock A320M-DGS - 8GB - 8400GS – 10.11.6-10.13.6 Clover
    Intel i5-6600T Gigabyte GA-Z170-HD3P - 8GB - Palit GTX1 050 Ti 10.13.1 Clover
    Intel i3-4330 Asus H81M-C - 16GB RAM - Intel HD 4600 - 10.11.6 - 10.14.0 Clover - Die PCs sind fast nur passiv/lautlos

    Einmal editiert, zuletzt von ralf. ()

  • AMD Ryzen CPUs und Mainboards


    Wir warten auf die ersten Tests und Vergleiche mit Intel CPUs, darum bitte keine Diskussion diesbezüglich in diesem Thread!


    Hier noch was spannendes dazu: AMD Ryzen: R7 1800X hält Cinebench-R15-Weltrekord unter 8-Kernern


    Und hier noch der Thread: AMD Hackintosh Guide (Hilfe und Diskussion)


    Update: Der User Gigamaxx hat in der letzten Zeit reichlich Erfahrungen mit seinen Ryzen Systemen gesammelt und eine Anleitung dazu erstellt.
    Guide: Ryzen Clover Installation Guide macOS Sierra
    Quelle: Gigamaxx, InsanelyMac


    Update: Ein Ryzen Patcher Install Paket für macOS Sierra auf Grundlage von Clover Bootlader r4077.
    Quelle: Gigamaxx, InsanelyMac


    Update: Ein Ryzen USB Installer Paket für macOS Sierra auf Grundlage von Clover Bootloader r4077.
    Quelle: Gigamaxx, InsanelyMac


    Gruß derHackfan

    Dateien

    iMac16,2 (Late 2015): Gigabyte Z97X UD3H - Intel Core i5 5675C - 16GB DDR3 - GTX 960 2GB - 10.11.6 - Ozmosis + Clover r4509
    iMac14,2 (Late 2013): ASRock Z87 Pro4 - Intel Core i5 4670 - 16GB DDR3 - GTX 760 2GB - 10.13.3 - Ozmosis + Clover r4674
    iMac13,2 (Late 2012): ASRock Z77 Pro4 - Intel Core i5 3550 - 16GB DDR3 - GTX 660 2GB - 10.13.3 - Ozmosis + Clover r4359

    Metzger für angewandte Mettologie

    7 Mal editiert, zuletzt von derHackfan ()

  • Update: Ein Kernel und System.kext Fix für macOS Sierra 10.12.5 und AM3+ CPUs.
    Quelle: carlo_67, InsanelyMac

    Dateien

    iMac16,2 (Late 2015): Gigabyte Z97X UD3H - Intel Core i5 5675C - 16GB DDR3 - GTX 960 2GB - 10.11.6 - Ozmosis + Clover r4509
    iMac14,2 (Late 2013): ASRock Z87 Pro4 - Intel Core i5 4670 - 16GB DDR3 - GTX 760 2GB - 10.13.3 - Ozmosis + Clover r4674
    iMac13,2 (Late 2012): ASRock Z77 Pro4 - Intel Core i5 3550 - 16GB DDR3 - GTX 660 2GB - 10.13.3 - Ozmosis + Clover r4359

    Metzger für angewandte Mettologie

  • Im Anhang findet ihr das "Sierra AMD Post Install files 2.0.0" Archiv mit einer Readme.


    This supports ...

    • Ryzen
    • APU
    • FX
    • and another other AMD CPU that has SSE4.1
    • macOS Sierra 10.12.x

    Quelle: Shaneee, InsanelyMac

    Dateien

    • PostInstall.zip

      (10,68 MB, 57 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    iMac16,2 (Late 2015): Gigabyte Z97X UD3H - Intel Core i5 5675C - 16GB DDR3 - GTX 960 2GB - 10.11.6 - Ozmosis + Clover r4509
    iMac14,2 (Late 2013): ASRock Z87 Pro4 - Intel Core i5 4670 - 16GB DDR3 - GTX 760 2GB - 10.13.3 - Ozmosis + Clover r4674
    iMac13,2 (Late 2012): ASRock Z77 Pro4 - Intel Core i5 3550 - 16GB DDR3 - GTX 660 2GB - 10.13.3 - Ozmosis + Clover r4359

    Metzger für angewandte Mettologie

  • Ja, sollte mit der WhateverGreen + Lilu Combo aus der EFI heraus funktionieren, wobei das eher ein Grafikkarten Thema ist und nicht unbedingt etwas mit einem AMD System zu tun haben muss.

    iMac16,2 (Late 2015): Gigabyte Z97X UD3H - Intel Core i5 5675C - 16GB DDR3 - GTX 960 2GB - 10.11.6 - Ozmosis + Clover r4509
    iMac14,2 (Late 2013): ASRock Z87 Pro4 - Intel Core i5 4670 - 16GB DDR3 - GTX 760 2GB - 10.13.3 - Ozmosis + Clover r4674
    iMac13,2 (Late 2012): ASRock Z77 Pro4 - Intel Core i5 3550 - 16GB DDR3 - GTX 660 2GB - 10.13.3 - Ozmosis + Clover r4359

    Metzger für angewandte Mettologie

  • griven

    Hat das Label Erledigt hinzugefügt