[Anleitung] El Capitan auf HP Envy 13-D071NG

  • El Capitan Installation auf HP Envy 13-d071ng


    Ein ganz großes Dankeschön für dieses Projekt möchte ich an dieser Stelle an @ralf., der bei den Bootproblemen mit den richtigen Tipps dabei war und die Intel HD520 lauffähig machte, und an @al6042, der sich vor allem um die DSDT kümmerte. Bei Laptops eine nicht zu unterschätzende Arbeit.
    @Brumbaer steuerte die SATA-100-series-unsupported.kext bei, ohne die der AHCI-Controller und somit die M2-SSD nicht erkannt wurde.


    01. Auf einem Mac im Terminal oder mit DiskMakerX einen Installations-USB-Stick erstellen. Andere Erstellungsmethoden, wenn man keinen Mac hat, findet man im Wiki.


    02. Clover auf den USB-Stick installieren, dabei folgendes anhaken:


    “Installation für UEFI-Motherboards”
    “Installiere Clover in der ESP” (wird nach der ersten Auswahl automatisch mit ausgewählt)
    in Drivers64UEFI “OsxAptioFix2Drv-64”


    Am Ende der Installation wird automatisch die EFI-Partition des ausgewählten Installationsmediums eingehängt. Somit haben wir sofort Zugriff auf die “config.plist” im Ordner Clover, um diese zu bearbeiten. Des Weiteren müssen noch Treiber-Dateien in das Verzeichnis Clover/kexts/Other/ abgelegt werden.


    03. Folgende Dateien werden in oben genanntes Verzeichnis kopiert:


    - FakeSMC.kext (ganz wichtig: ohne HW-Monitor-PlugIns)
    - USBInjectAll.kext
    - VoodooPS2Controller.kext
    - SATA-100-series-unsupported.kext (für den SATA-Controller den OS X noch nicht kennt)
    - NVMeGeneric.kext (für die M2-SSD)


    04. Clover’s config.plist mit dem CloverConfigurator öffnen und folgende Einstellungen speichern:


    ACPI (Old way und New Way) -> alle Fixes deaktivieren (also ohne Haken)
    Boot -> Verbose und dart=0 anhaken
    Graphics -> Inject Intel anhaken und ig-platform-id 0x19160000 eintragen
    Kernel and Kext Patches -> Apple RTC, Kernel LAPIC und KernelPm anhaken
    Rt Variables -> BooterConfig 0x28 und CsrActiveConfig 0x67 eintragen
    SMBIOS -> MacBookAir6,2 auswählen
    System Parameters -> Inject Kexts auf Yes stellen und Inject System ID anhaken


    05. Auf den USB-Stick einen Extra-Ordner anlegen, und CloverConfigurator, EasyKextUtility, EFI-Mounter und diverse Kexts ablegen.


    06. Speichern, Neustart, Install-USB-Stick auswählen -> Clover wird gestartet, Installation starten.


    Noch einmal den Install-USB-Stick als Boot-Medium auswählen, in Clover aber jetzt die SSD auf der OS X installiert wurde auswählen.


    Die Installation zu Ende führen (Tastatur-, Benutzereinrichtung etc.).


    Nach der ersten Anmeldung mit EFI-Mounter die ESP des USB-Sticks und der OSX-SSD mounten (wurde hoffentlich in 05. auf den Stick kopiert). Den EFI-Ordner vom Stick auf die ESP der OSX-SSD kopieren. Jetzt kann von der SSD gebotet werden.


    Das Notebook hat keinen Lan-Anschluss und der Broadcom-Chip wird wegen fehlender Treiber nicht funktionieren. Es muss also ein WLan-USB-Stick her. Ich habe mich für den Mini-Stick TP-Link TL-WN725N entschieden.
    Bevor die Software für den Stick installiert wird, muss mit dem NullEthernet.kext ein LAN-Dummy installiert werden, damit nicht der WLan-Adapter die Bezeichnung en0 erhält, da sonst die Anmeldung am AppStore scheitert.


    07. Mit EasyKextUtility oder einem anderen Kext-Installer NullEthernet.kext (nach /S/L/E/ )installieren. EasyKextUtility setzt dabei automatisch die Berechtigungen.
    Nach einem Neustart gibt es in den Netzwerkeinstellungen den Anschluss “Ethernet” mit der IP 169.254.xxx.xxx, mit der man garantiert nicht in’s Internet kommt, aber das geht so oder nicht, da es den LAN-Adapter gar nicht gibt. Wichtig ist nur, dass er die Bezeichnung en0 hat, zu sehen im Systembericht unter Netzwerk (Über diesen Mac).


    08. Die Software bzw. die Treiber für den WLan-Stick installieren. Dieser Anschluss erhält die Bezeichnung en1. Damit sollte die Anmeldung am AppStore funktionieren.


    09. Aufmerksame Beobachter merken das keine Batterie-Anzeige vorhanden ist. Mit dem EasyKextUtility oder einem Kext-Installer deiner Wahl wird RehabMan’s ACPIBatteryManager.kext (nach /S/L/E/ ) installiert.


    10. Damit Hintergrundbeleuchtung und Helligkeitsregelung (in der Monitor-Einstellung) funktioniert, muss erstens RehabMan-IntelBacklight.kext nach /S/L/E installiert werden. Zweitens mit CloverConfigurator (wurde hoffentlich in 05. auf den Stick kopiert) die EFI mounten und dann die config.plist öffnen.
    Bei ACPI -> NewWay und AddPNLF einen Haken setzen.
    Anmerkung: @al6042 hat sich sehr intensiv mit der DSDT auseinander gesetzt und hat die Patches für brightness eingebaut, aber leider wurde dann immer der SATA-Controller nicht mehr erkannt, also auch keine interne SSD.


    11. Ein AppleALC.kext liegt im Clover/kexts/Other-Verzeichnis und sorgt im Zusammenhang mit der DSDT (im ACPI/patched-Ordner) für Ton.


    12. RehabMan Voodoo-PS2Controller.kext nach /S/LE installieren, den Daemon und die plist kopieren. (Es liegt mit RehabMan-Voodoo.rtf eine Install-Anleitung in kexts.zip.


    In der config.plist sind noch zwei Kernel and Kext-Patches eingebaut. Es handelt sich um den Skylake AppleAPIC Patch und den External icons Patch, aber die config ist ja im angebotenen EFI-Ordner mit dabei.


    In der Reihenfolge oder auch ein bißchen abweichend sollte so ein gut laufender Kapitän auf dem HP Envy 13 gestrandet sein. Ich würde es als relativ preiswerten Macbook Air Ersatz bezeichnen.


    Viel Spaß und gutes Gelingen mit der Anleitung. Und falls ich was vergessen habe, einfach posten.


    EFI_HPEnvy13.zip


    kexts_HPEnvy13.zip


    Nachtrag: Ich habe das WLAN-Modul (BCM43142) durch ein OSX-kompabibles (DW1560 / BCM94352) ersetzt. Jetzt funktioniert sogar das Aufwachen aus dem Ruhezustand.

    MfG, docplag


    ..................................................................................................................................................................................................................................................................................
    ASRock Z390 Phantom Gaming ITX, i5-9600K, 32GB Corsair 3000, Sapphire RX570 Nitro 8GB | macOS 10.13.6

    GA-Z170M-D3H, i5-6600, 16 GB DDR4 RAM Corsair 2400, Gigabyte RX 560 Gaming OC 4GB | macOS 10.13.6 / 10.14.2 KDEneon, Ubuntu 18.04, Windows 10 Pro
    GA-X58A-UD3R, i7-960, 12 GB DDR3 RAM 1600, Asus GTX660 | OS X 10.11.6
    MacBook Pro Late 2011, optisches Laufwerk rausgeflogen, SSD eingebaut | OSX 10.9.5, macOS 10.13.2, Windows 7 Pro als VM
    E35M1-I Deluxe, AMD-CPU E350, EVGA-GTX210, 8 GB DDR3 RAM
    | XPEnology DSM 6.1.7
    Dell XPS 15-9560, i7-7700HQ, 16GB DDR4 RAM, HD630, GTX1050M
    | macOS 10.13.6, ElementaryOS 5 , Windows 10 ToGo

    Edited 8 times, last by Doctor Plagiat ().

  • Hallo,
    ich habe den gleichen Laptop und versuche Ihrer Anleitung zu folgen, leider komme ich nicht mal zur Installation..


    Ich versuche gerade Schritt 6 auszuführen, habe den Stick in dem HP, Boote in Clover hinein und drücke auf Installieren.
    Das einzige, was daraufhin kommt ist ein
    "OsxAptioFix2Drv: Starting overrides for. ABootFiles\boot.efi
    Using reloc block: no, hibernate wake: no
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++"


    Danach startet der Laptop neu, ohne etwas getan zu haben.
    Haben Sie einen Tipp, ich werde langsam wahnsinnig ^^


    Grüße!

  • Tausche ggf. mal den OsxAptioFix2Drv gegen den OsxAptioFixDrv aus und stelle bitte auch sicher, dass Du die SIP komplett abgeschaltet hast (im Clover BootMenu unter Einstellungen auf SystemVariables gehen und da den Wert 0x7F bei CsrActiveConfig eintragen).

    System 1 (iMac 13,1) PowerMac G5 Case: GA-Z77-DS3H, Clover, Intel XEON E3-1235V2 @ 3.2 GHz, 32GB DDR3, Powercolor R9-290X , Samsung 850 EVO 500GB + WD Caviar Blue 1TB, macOS Mojave 10.14
    System 2 (MacBook Pro 10.2): ThinkPad T430, i5-3360M @ 2.8 GHz, 8GB DDR3, IntelHD 4000, Toshiba Q300 240GB SSD, Sandisk 128GB SSD, Dual Boot MacOS Mojave 10.14, Windows10 Pro 64Bit

    griven.png

  • Hallo und danke für die schnelle Antwort!
    Ich hatte schon vorher mal die OsxAptioFixDrv Version ausprobiert, leider kommt dort genau derselbe Fehler :/
    Im Clover Menü gab es die genannt Flag leider nicht, ich konnte sie aber über den CloverConfigurator einstellen, das hat aber leider trotzdem nichts gebracht.


    Bei mir ist es komisch. Wenn ich über das Bottmenü boote, gibt es bei mir 2 "USB HDD" Optionen, eine UEFI Variante, die Clover erscheinen lässt und eine "normale", die bei leerer Festplatte einen "Grub Error" wirft.


    Ich weiß langsam echt nicht mehr weiter, habe inzwischen ziemlich alles ausprobiert.




    EDIT:
    Ich habe nun gefühlt alles probiert, alle Versionen der OscAptioFixDrv Datei, auch welche, die einen weiteren Fix beinhalten sollten.
    Eine andere DMG Dates von El Capitan, andere Erstellungswege für den Installationsstick, andere Kext Dateien oder auch mal komplett ohne Kext, start mit "-xcpm" und andere Dinge..
    Hat keiner eine Idee ? :(

    Edited once, last by maffinre ().

  • Eine andere DMG Dates von El Capitan


    Kannst du bitte mal beschreiben wie du den Install-Stick erstellt hast? Hast du El Capitan aus dem AppStore?

    MfG, docplag


    ..................................................................................................................................................................................................................................................................................
    ASRock Z390 Phantom Gaming ITX, i5-9600K, 32GB Corsair 3000, Sapphire RX570 Nitro 8GB | macOS 10.13.6

    GA-Z170M-D3H, i5-6600, 16 GB DDR4 RAM Corsair 2400, Gigabyte RX 560 Gaming OC 4GB | macOS 10.13.6 / 10.14.2 KDEneon, Ubuntu 18.04, Windows 10 Pro
    GA-X58A-UD3R, i7-960, 12 GB DDR3 RAM 1600, Asus GTX660 | OS X 10.11.6
    MacBook Pro Late 2011, optisches Laufwerk rausgeflogen, SSD eingebaut | OSX 10.9.5, macOS 10.13.2, Windows 7 Pro als VM
    E35M1-I Deluxe, AMD-CPU E350, EVGA-GTX210, 8 GB DDR3 RAM
    | XPEnology DSM 6.1.7
    Dell XPS 15-9560, i7-7700HQ, 16GB DDR4 RAM, HD630, GTX1050M
    | macOS 10.13.6, ElementaryOS 5 , Windows 10 ToGo

  • Ich habe mir ElCapitan von einem Freund laden lassen, 2 mal.
    Ich habe dann über DiskMaker den Stick erstellt, wie empfohlen (Wenn ich ihn mit dem Terminal erstelle, wird er beim Booten nicht erkannt (beim Diskmaker erstellt er eine Extra EFI partition, das macht er im Terminal irgendwie nicht))
    Ich habe also die app, habe sie mit DiskMaker über VMWare (habe keinen eigenen Mac) auf den Stick gemacht, dann gewartet, bis es fertig ist.
    Ich habe das neuste Clover 3786 installiert und die gewünschten Einstellungen vorgenommen.
    Dann habe ich mir die Kext Dateien aus deinen bereitgestellten Ordnern zusammengesucht und sie im "Other" Ordner vereint.
    Dann mit dem Configurator deine Einstellungen vorgenommen (Ich hoffe, dass sie stimmen, ich war mir z.B. nicht sicher ob bei "Boot -> Verbose und dart=0 anhaken" nur diese zwei angehakt sein sollen, oder ob man diese zwei ZUSÄTZLICH anhaken soll.
    dann habe ich die Datei wieder exportiert.
    Nun habe ich den Stick einfach in den Laptop gesteckt, ihn über "Usb Stick HD (UEFI)" gebootet, bin dann auf installieren gegangen und dann kam SOFORT dieser Fehler :(


    PS. Ich habe im Anhang mal meine EFI Datei angehangen, ich hoffe echt, dass du mir helfen kannst.
    Da hat man 2 Tage frei und dann passiert sowas .. :D
    Link



    Danke nochmal!



    EDIT:
    Achso, außerdem habe ich nach ein paar erfolglosen Versuchen das Bios resettet und das neuste Bios installiert. Ich habe es auf "Legacy" gestellt, habe aber auch schon die UEFI Variante ohne SecureBoot ausprobiert. Außerdem habe ich auch schon alle Festplatten gelöscht, in der Hoffnung, dass man so vielleicht das Problem lösen könnte...^^

  • Wenn ich noch recht entsinne, dann hatte ich bei meinen Lenovo das gleiche Problem.


    Hast du einen Single Slot Speicherbaustein?


    Bei mir half der config.plist Eintrag


    <key>Memory</key>
    <dict>
    <key>Channels</key>
    <integer>1</integer>
    <key>Modules</key>
    <array>
    <dict>
    <key>Frequency</key>
    <string>1600</string>
    <key>Part</key>
    <string>HMT451S6BFR8A-PB </string>
    <key>Serial</key>
    <string>00526012</string>
    <key>Size</key>
    <string>4096</string>
    <key>Slot</key>
    <string>0</string>
    <key>Type</key>
    <string>DDR3</string>
    <key>Vendor</key>
    <string>Hynix/Hyundai</string>
    </dict>
    </array>
    <key>SlotCount</key>
    <integer>1</integer>
    </dict>


    damit OS X in den Speicher schreiben konnte. Dabei müsstest du die Frequency und RAM Größe an deine Spezifikationen anpassen. Part und Serial kannst du auch freilassen. Ist nur Kosmetik.


    Wäre ein Versuch wert.


    PS: Schreibe vom Handy. Hoffe der Code wird hier automatisch korrekt eingesetzt.

    macOS Mojave | Motherboard: MSI Z170I Pro Gaming AC | CPU: Intel® Core™ i5-6500 Processor 4 x 3.2 GHz | Arbeitsspeicher: 16 GB (DDR4-2133) | Sound: Realtek® ALC1150
    Grafik: Intel®
    HD530 | Netzwerkkarte: Intel® I219-V | Case: Streacom DB4 Fanless Cube
    ___________________


    macOS Mojave | Motherboard: Asus P8H61-M LE | CPU: Intel® Core™ i5-2500 Processor 4 x 3.3 GHz | Arbeitsspeicher: 8 GB (DDR3-1333) | Sound: Realtek® ALC887 8-Channel High Definition Audio
    Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 650Ti (1024 MB) | Netzwerkkarte: Realtek® RTL8111F | Case: XFX Mid Tower Type-01

  • Secure Boot abstellen zu können musst du dem BIOS ein Kennwort vergeben.
    Damit kannst du mehr Einstellungen im BIOS nutzen

  • @maffinre
    Welche Version von El Capitan ist das denn? Wenn du in die App schaust ist da eine Info.plist Da steht die Build-Nummer drin.

    AMD Athlon II X4 605 e - ASRock N68-S3 UCC - 8GB - 8400 GS - 10.10.5_SSEPlus_V3 + Shaneee10.11.x-RC4 Enoch r2839
    AMD Phenom II X6 1035T - ASRock N68-S - 4GB - XFX HD 6450 - BSA_10.9.5_FX_rc1 + Shaneee10.11.x-RC4 Enoch r2839
    AMD Ryzen 3 1200 - ASUS Prime B350-Plus - 16GB @3000 RAM - Asus GT 710 Passiv – 10.11.6 - 10.14.5

    Intel i5-6600T Gigabyte GA-Z170-HD3P - 16GB RAM - RX 460 Passiv - 10.12.4 - 10.14.5 beta 2 Clover

    Intel i3-4330 Asus H81M-C - 16GB RAM - Intel HD 4600 - 10.11.6 - 10.14.5 beta 2 Clover - Die Hacks sind fast nur passiv/lautlos

  • Hallo,
    @ralf.
    ich habe die neuste Version von El Capitan, also die "Final" (10.11.6). (15A283)
    @Dr.Stein
    Ein SecureBoot steht nun auf "aus" und Legacy ist aktiv, trotzdem dasselbe Problem
    @noEE
    Danke für den Code, leider ist er etwas verrutscht ^^ Ich habe ihn eingefügt, es hat sich aber leider nichts geändert :(

  • Ich habe hier ein paar Lösungsvorschläge

    AMD Athlon II X4 605 e - ASRock N68-S3 UCC - 8GB - 8400 GS - 10.10.5_SSEPlus_V3 + Shaneee10.11.x-RC4 Enoch r2839
    AMD Phenom II X6 1035T - ASRock N68-S - 4GB - XFX HD 6450 - BSA_10.9.5_FX_rc1 + Shaneee10.11.x-RC4 Enoch r2839
    AMD Ryzen 3 1200 - ASUS Prime B350-Plus - 16GB @3000 RAM - Asus GT 710 Passiv – 10.11.6 - 10.14.5

    Intel i5-6600T Gigabyte GA-Z170-HD3P - 16GB RAM - RX 460 Passiv - 10.12.4 - 10.14.5 beta 2 Clover

    Intel i3-4330 Asus H81M-C - 16GB RAM - Intel HD 4600 - 10.11.6 - 10.14.5 beta 2 Clover - Die Hacks sind fast nur passiv/lautlos

  • Secure Boot abstellen zu können musst du dem BIOS ein Kennwort vergeben.
    Damit kannst du mehr Einstellungen im BIOS nutzen


    Das trifft nicht auf alle Notebook-Hersteller zu.


    @maffinre Ich habe die neueste Bios-Version drauf und folgende Einstellungen:


    Security --> TPM Device <Hidden>
    Intel Software Guard Extensions (SGX) <Disable>


    System Configuration --> Virtualization Technology <Disable>

    Boot Options
    Legacy Support <Disable>
    Secure Boot <Disable>


    Der Install-Stick ist mit createinstallmedia im Terminal erstellt. Eine EFI-Partition wird angelegt, wenn man den USB-Stick HFS+ formatiert.Diese Partition ist nicht sichtbar. Wenn du nach der Erstellung Clover mit der Option "für UEFI-Motherboards" installierst, siehst du anschließend die EFI im Finder.


    EDIT: Diese config verwende zurzeit: config.plist.zip
    Die DSDT und SSDT kommt in den ACPI/patched Ordner: DSDT_SSDT.zip
    Diese kexts habe ich im kexts/Other Ordner: kexts.zip


    Die Sache hat noch einen kleinen Haken. Ich habe die original WLAN-Karte gegen eine DW1560 ausgetauscht. Die ist auch schon Bestandteil der DSDT. Du kannst sie ja trotzdem mal benutzen.

    MfG, docplag


    ..................................................................................................................................................................................................................................................................................
    ASRock Z390 Phantom Gaming ITX, i5-9600K, 32GB Corsair 3000, Sapphire RX570 Nitro 8GB | macOS 10.13.6

    GA-Z170M-D3H, i5-6600, 16 GB DDR4 RAM Corsair 2400, Gigabyte RX 560 Gaming OC 4GB | macOS 10.13.6 / 10.14.2 KDEneon, Ubuntu 18.04, Windows 10 Pro
    GA-X58A-UD3R, i7-960, 12 GB DDR3 RAM 1600, Asus GTX660 | OS X 10.11.6
    MacBook Pro Late 2011, optisches Laufwerk rausgeflogen, SSD eingebaut | OSX 10.9.5, macOS 10.13.2, Windows 7 Pro als VM
    E35M1-I Deluxe, AMD-CPU E350, EVGA-GTX210, 8 GB DDR3 RAM
    | XPEnology DSM 6.1.7
    Dell XPS 15-9560, i7-7700HQ, 16GB DDR4 RAM, HD630, GTX1050M
    | macOS 10.13.6, ElementaryOS 5 , Windows 10 ToGo

    Edited 2 times, last by Doctor Plagiat ().

  • @ralf.
    Ich habe nun deine tipps durch, bis auf den "probiere multibeast" (das probiere ich später mal). Leider klappten sie bis jetzt nicht, trotzdem vielen Dank!


    @Doctor Plagiat
    Ich habe nun die Bios Konfigurationen angepasst, auch hier änderte sich zunächst nichts.
    Ich habe deine Kext Dateien verwendet, deine Config datei eingefügt und auch die DSDT und SSDT eingefügt, leider immer noch dasselbe ergebnis :/
    Auch eine neue Installation von El Capitan mit Hilfe des Terminals (nach deinem Vorschlag) bringt dasselbe Ergenbnis :/
    Vielliecht sollte ich wirklich mal einen anderen Loader ausprobieren, wäre dies genau so gut möglich ?
    Eigentlich würde ich nämlich gerne El Capitan, Kali Linux und Win 10 im Triple-Boot laufen lassen


    Grüße!

  • Du könntest Sierra probieren. Oder, dieses Tool. Mit dem hatte ich noch die so eine Fehlermeldung.
    Oder den Stick mit Pandoras Box erstellen.

    AMD Athlon II X4 605 e - ASRock N68-S3 UCC - 8GB - 8400 GS - 10.10.5_SSEPlus_V3 + Shaneee10.11.x-RC4 Enoch r2839
    AMD Phenom II X6 1035T - ASRock N68-S - 4GB - XFX HD 6450 - BSA_10.9.5_FX_rc1 + Shaneee10.11.x-RC4 Enoch r2839
    AMD Ryzen 3 1200 - ASUS Prime B350-Plus - 16GB @3000 RAM - Asus GT 710 Passiv – 10.11.6 - 10.14.5

    Intel i5-6600T Gigabyte GA-Z170-HD3P - 16GB RAM - RX 460 Passiv - 10.12.4 - 10.14.5 beta 2 Clover

    Intel i3-4330 Asus H81M-C - 16GB RAM - Intel HD 4600 - 10.11.6 - 10.14.5 beta 2 Clover - Die Hacks sind fast nur passiv/lautlos

  • Kannst du mal bitte deine Hardware in die Signatur einfügen?
    Du hast geschrieben, dass du den gleichen Laptop hast. Also meiner hat 'ne 256GB M2-SSD. Da habe ich Win10 und EC drauf. Wobei ich Win10 wahrscheinlich gegen einen Pinguin tauschen werde. Für 2 BS ist das schon ganz schön eng, wie willst du 3 Systeme darauf installieren? Oder hast du doch andere Hardware?

    MfG, docplag


    ..................................................................................................................................................................................................................................................................................
    ASRock Z390 Phantom Gaming ITX, i5-9600K, 32GB Corsair 3000, Sapphire RX570 Nitro 8GB | macOS 10.13.6

    GA-Z170M-D3H, i5-6600, 16 GB DDR4 RAM Corsair 2400, Gigabyte RX 560 Gaming OC 4GB | macOS 10.13.6 / 10.14.2 KDEneon, Ubuntu 18.04, Windows 10 Pro
    GA-X58A-UD3R, i7-960, 12 GB DDR3 RAM 1600, Asus GTX660 | OS X 10.11.6
    MacBook Pro Late 2011, optisches Laufwerk rausgeflogen, SSD eingebaut | OSX 10.9.5, macOS 10.13.2, Windows 7 Pro als VM
    E35M1-I Deluxe, AMD-CPU E350, EVGA-GTX210, 8 GB DDR3 RAM
    | XPEnology DSM 6.1.7
    Dell XPS 15-9560, i7-7700HQ, 16GB DDR4 RAM, HD630, GTX1050M
    | macOS 10.13.6, ElementaryOS 5 , Windows 10 ToGo

  • Mein System sieht so hier aus:
    HP Envy 13-d020ng, i56200U mit HD520, 8GB DDR3L RAM, Samsung MZRPC256HADR 256 SSD | Windows 10 Home
    Die Festplatte ist eine normale M2 oder? Glaubte ich bis jetzt zumindest.
    Der Name des Laptops ist minimal anders, aber prinzipiell ist die Ausstattung dieselbe.
    Naja, mein HauptOS wird wohl Win10 bleiben, aber wenn ich will Mac 50gb geben und Kali nur 20, der Rest geht an Windows


    @ralf.


    Danke, der Installationsstick scheint ja an sich zu klappen, zumindest startet ja alles richtig bis zu diesem Zeitpunkt!
    Natürlich probiere ich es gleich trotzdem gerne mal aus!



    Edit:
    Ich lese gerade in deinem Tuturioal ralf., dass man einen USB2 Stick benötigt?
    Ich versuche es die ganze Zeit mit einem 32gb USB3 Stick, kann dort der Fehler liegen?

    Edited once, last by maffinre ().

  • In deinem hochgeladenen EFI-Verzeichnis sind alle kexts-Ordner leer. Hast jetzt welche eingefügt? FakeSMC ist z. B. die Wichtigste.

    MfG, docplag


    ..................................................................................................................................................................................................................................................................................
    ASRock Z390 Phantom Gaming ITX, i5-9600K, 32GB Corsair 3000, Sapphire RX570 Nitro 8GB | macOS 10.13.6

    GA-Z170M-D3H, i5-6600, 16 GB DDR4 RAM Corsair 2400, Gigabyte RX 560 Gaming OC 4GB | macOS 10.13.6 / 10.14.2 KDEneon, Ubuntu 18.04, Windows 10 Pro
    GA-X58A-UD3R, i7-960, 12 GB DDR3 RAM 1600, Asus GTX660 | OS X 10.11.6
    MacBook Pro Late 2011, optisches Laufwerk rausgeflogen, SSD eingebaut | OSX 10.9.5, macOS 10.13.2, Windows 7 Pro als VM
    E35M1-I Deluxe, AMD-CPU E350, EVGA-GTX210, 8 GB DDR3 RAM
    | XPEnology DSM 6.1.7
    Dell XPS 15-9560, i7-7700HQ, 16GB DDR4 RAM, HD630, GTX1050M
    | macOS 10.13.6, ElementaryOS 5 , Windows 10 ToGo

  • @Doctor Plagiat
    Huch, ja, natürlich sind eigentlich alle Kext Dateien vorhanden!
    Alle 5 die du oben genannt hattest sind existent! Ich habe sie auch ausgetauscht, wo du eben deine "aktuellen Daten" nochmal hochgeladen hattest.
    Also ja, daran liegt es wohl nicht :/

  • Es sollte ein USB2-Stick sein!

    AMD Athlon II X4 605 e - ASRock N68-S3 UCC - 8GB - 8400 GS - 10.10.5_SSEPlus_V3 + Shaneee10.11.x-RC4 Enoch r2839
    AMD Phenom II X6 1035T - ASRock N68-S - 4GB - XFX HD 6450 - BSA_10.9.5_FX_rc1 + Shaneee10.11.x-RC4 Enoch r2839
    AMD Ryzen 3 1200 - ASUS Prime B350-Plus - 16GB @3000 RAM - Asus GT 710 Passiv – 10.11.6 - 10.14.5

    Intel i5-6600T Gigabyte GA-Z170-HD3P - 16GB RAM - RX 460 Passiv - 10.12.4 - 10.14.5 beta 2 Clover

    Intel i3-4330 Asus H81M-C - 16GB RAM - Intel HD 4600 - 10.11.6 - 10.14.5 beta 2 Clover - Die Hacks sind fast nur passiv/lautlos

  • Habe das Tool verwendet und habe genau dasselbe Problem.
    Ich schließe langsam alle Fehler aus, die zumindest mit der Erstellung des Sticks zusammenhängen.
    Ich versuche es jetzt nochmal mit einem USB2 Stick und schaue, ob es dann klappt